Menu

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Wir bringen schnelles Internet aufs Land

Im Rahmen der Breitbandinitiative des Eifelkreises Bitburg-Prüm kann für weitere Kommunen das schnelle Internet demnächst freigeschaltet werden. Aus diesem Grund finden nachfolgende Bürgerversammlungen vor Ort statt. Hier werden die Bürgerinnen und Bürger über die durchgeführten Baumaßnahmen und die neuen Angebote an Internetdienstleistungen informiert.

 Die Bürgerversammlungen finden für folgende Orte statt:

 Für Hosten am 27.03.2017 um 19:00 Uhr im Gemeindehaus

 Für Malberg und Mohrweiler am 28.03.2017 um 19:00 Uhr im DGH Malberg

 Für Orsfeld am 29.03.2017 um 19:00 Uhr im Gemeindehaus

 Für Ammeldingen/Emmelbaum am 30.03.2017 um 19:00 Uhr im DGH, Ammeldingen/Nbg.


Die Interessierten der jeweiligen Ortsgemeinden sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen zum Thema Breitband finden Sie auch unter www.bitburg-pruem.de/breitband.

EU GAK Logo mit Rand

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 17.03.2017

 

Seminar für Frauen

„Der Glaube versetzt Berge“ - und welcher „Berg“ steht Dir im Weg?

Für alle Frauen die „raus aus alten Mustern“ und mit neuen Denk- und Verhaltensstrategien punkten und „freier und leichter“ leben wollen.

 Zielsetzung:

Wir werden das eigene Denken und die persönlichen Überzeugungen und Einstellungen hinterfragen sowie unbewusste Lebensregeln aufdecken und verändern.

 „Nur weil Du etwas denkst und glaubst, muss es nicht wahr sein!“

Inhalte:

Es geht rund um unsere Glaubenssätze:

  • Arten und deren Einfluss
  • der Entwicklung und den Folgen                                      
  • den Stolperfallen, Einschränkungen und Hindernissen
  • bis zur Veränderung von Glaubenssätzen

„Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.

Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“       

(Georg Christoph Lichtenberg)

Termin:

Samstag, 29.April 2017 von 9.30 Uhr bis 15.00 Uhr

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg, Trierer Str. 1.

Referentin: Eva Hitzges

Kosten: 45 Euro

Informationen und Anmeldung:

Marita Singh, Gleichstellungsbeauftragte des Eifelkreises, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon 06561/152200.

Das Seminar findet in Kooperation mit der VHS Bitburg statt.

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 13.03.2017

Vollsperrung der B 50 im Bereich Bedhard-Wald

Aus Verkehrssicherungsgründen sind entlang der B 50 zwischen Bitburg und Oberweis im Bereich des Stadt-walds Bitburg-Bedhard umfangreiche Forstarbeiten durchzuführen. Hierzu muss die B 50 in der Zeit von Montag, 06.03.2017, bis voraussichtlich Freitag, 17.03.2017, für den Verkehr voll gesperrt werden. Aus Richtung Bitburg wird eine Umleitung ab der Einmün-dung der B 50/ L 9 über die L 9 bis Bildchen und im weiteren Verlauf über die K 67 bis zur Einmündung der B 50 ausgeschildert (und umgekehrt). Die Straßenverkehrsbehörde des Eifelkreises Bitburg-Prüm bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

 

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 14.02.2017

Vollsperrung der K 83 am Stausee Bitburg

Aus Verkehrssicherungsgründen sind entlang des Stausees Bitburg zwischen Biersdorf und der Einmündung der K 71 umfangreiche Forstarbeiten durchzuführen. Hierzu muss die Kreisstraße in der Zeit von Montag, 13.02.2017, bis voraussichtlich Freitag, 24.02.2017,für den Verkehr voll gesperrt werden. Aus Richtung Hamm/Echtershausen wird eine Umleitungsstrecke über  Wiersdorf und  Biersdorf bis zum Stausee ausgeschildert (und umgekehrt). Die Straßenverkehrsbehörde des Eifelkreises Bitburg-Prüm bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

 

 

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 01.02.2017

Winterliche Witterung beeinträchtigt Abfallsammlung

Schnee und Glatteis führen in diesen Wochen oft dazu, dass in einigen Straßen im Entsorgungsgebiet des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.) die Abfälle nicht wie gewohnt eingesammelt werden können. Grund dafür ist, dass Straßen, Wendeplätze und Behälter mit Schnee zugeschaufelt oder Straßen nur schlecht bzw. gar nicht geräumt und gestreut werden. Der A.R.T. weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich auch auf die Räum- und Streupflicht hin.

Selbst wenn ordnungsgemäß geräumt und gestreut ist, kann die Einsammlung in der gesamten Straße ausfallen, wenn einige Abschnitte ein gefahrloses Befahren und Begehen nicht zulassen. „Die Fahrer übernehmen die Verantwortung für ihr Fahrzeug und die mitfahrenden Müllwerker. Sie entscheiden, wo es in Ansehung der Witterungsverhältnisse zu gefährlich ist“, erklärt Nadine Büdinger, Pressesprecherin des A.R.T., und bittet darum, Verständnis für die jeweilige Entscheidung aufzubringen.

Kein Anspruch auf nachträgliche Einsammlung

Es besteht kein vertraglicher Anspruch darauf, dass die ausgefallene Abfuhr (zeitnah) nachgeholt wird. Dies ist wegen der feststehenden und ausgefüllten Tourenpläne leider nicht möglich. Die Straßen oder Straßenabschnitte, die nicht befahren werden können, sind dem A.R.T. bzw. den Entsorgungsunternehmen bekannt, so dass dort bei der nächsten regulären Abfuhr zu den Tonnen auch geeignete Behältnisse - wie handelsübliche Kunststoffsäcke für Restabfälle oder Papiersäcke und Kartons für Papier- und im Landkreis Vulkaneifel Bioabfälle – ausnahmsweise hinzugestellt werden dürfen. Dabei ist darauf zu achten, dass die zugestellten Behältnisse eindeutig den richtigen Tonnen zugeordnet werden können. In der Stadt Trier und den Landkreisen Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich und Vulkaneifel darf die zusätzlich bereitgestellte Menge das Volumen der jeweils aufgestellten Behälter nicht überschreiten. Im Eifelkreis Bitburg-Prüm werden die grauen Tonnen nach dem ersten Kippvorgang mit den Restabfall-Mehrmengen gefüllt und erneut entleert. Für jede Leerung fallen die üblichen Gebühren an. Kleine Mengen können in amtlichen Abfallsäcken hinzugestellt werden; die Entsorgungskosten sind im Kaufpreis der Säcke enthalten. Für zusätzlich bereitgestellte Altpapierabfälle sind keine weiteren Kosten zu entrichten.

Wichtig ist, dass die Abfälle nach einer ausgefallenen Tour noch am selben Tag wieder weggenommen und auf das Grundstück zurückgebracht werden müssen.

Erneute Anmeldung für die Abholung auf Abruf

Ein Anruf beim oder eine E-Mail an den A.R.T. ist nur notwendig, wenn es sich um Sperrabfälle, Elektrogeräte oder Gartenabfälle handelt, die in der Stadt Trier oder im Landkreis Trier-Saarburg wegen Eis und Schnee nicht abgeholt werden konnten. Diese müssen am Abfall-Telefon erneut angemeldet werden.

Abfälle vor Frost schützen

Aufgrund der frostigen Temperaturen kann es außerdem vorkommen, dass die Abfälle in der Tonne festfrieren und diese somit bei der automatischen Schüttung des Sammelfahrzeuges nicht vollständig entleert werden. Um dem vorzubeugen, kann der Boden der Tonne mit Pappe ausgelegt werden. Als hilfreich erweist es sich auch, die festgefrorenen Abfälle vor der Entleerung mit einem Stock oder Besenstiel zu lockern.

Bei Unklarheiten und Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Abfall-Telefons gerne zur Verfügung (0651 949 1414, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 09.01.2017

Breitbandausbau im Eifelkreis

Breitband Unterzeichnung KSK 

In einem gemeinsamen Schreiben haben sich Bundestagsabgeordneter Patrick Schnieder und die Landtagsabgeordneten Michael Billen und Nico Steinbach an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrinth und den rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz gewendet. Die Abgeordneten setzen sich darin für eine positive Entscheidung über die vom Eifelkreis eingereichten Förderanträge zum weiteren Breitbandausbau ein, damit für die Bürgerinnen und Bürger in unserem ländlichen Raum gleichwertige Lebensverhältnisse wie in städtischen Regionen sichergestellt werden können.

Weiterlesen: Breitbandausbau im Eifelkreis

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.