Menu

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Flächendeckende Schnelltests im Eifelkreis ++ Update ++

Gemäß der zurückliegenden Bund-Länder-Konferenz haben die Verbandsgemeinden und die Stadt Bitburg mit ihren Ortsgemeinden, dem DRK Kreisverband sowie der Kreisverwaltung ein Konzept erarbeitet, um Corona-Schnelltests für alle symptomfreie Bürger im Eifelkreis Bitburg-Prüm umzusetzen. In jeder Verbandsgemeinde und in der Stadt Bitburg werden Zentren eingerichtet, in denen Schnelltests von geschultem Personal durchgeführt werden.

Einzelheiten zu den geplanten Standorten und deren Öffnungszeiten stehen nun fest und werden hier veröffentlicht:

Stadt Bitburg - ab 22.03.2021
Online-Terminvergabe über www.bitburg.de oder Tel. 06561 6001-121 
Standort: Robert-Schuman-Platz, Alte Kaserne
Montag, Mittwoch, Freitag: 17 – 20 Uhr
Samstag: 10 – 13 Uhr

Verbandsgemeinde Arzfeld - ab 23.03.2021
Online-Terminvergabe über www.vg-arzfeld.de oder Tel. 06550 9740
Standort: Arzfeld, Ausstellungsgelände
Dienstag, Donnerstag und Freitag: 17 – 20 Uhr
Samstag: 10 – 13 Uhr

Verbandsgemeinde Prüm - ab 22.03.2021
Online-Terminvergabe über www.pruem.de oder Tel. 06551 943-555
Stadt Prüm, Ausstellungsgelände, Markthalle
Anfahrt zur Teststelle nur über die Straße „Gerberweg“
Montag, Mittwoch, Freitag: 17 – 20 Uhr
Samstag: 10 – 13 Uhr

Verbandsgemeinde Bitburger Land - ab 23.03.2021
Online-Terminvergabe über www.bitburgerland.deoder Tel. 06561 66-4444 
Bettingen: Schulhof der Grundschule Bettingen, Maximinstr. 3
Dienstag und Donnerstag: 17
20 Uhr
Samstag 10
13 Uhr
Kyllburg: Alter Kindergarten Kyllburg (nahe der Verwaltungsstelle Kyllburg), Marktplatz 8
Dienstag und Donnerstag: 1720 Uhr
Samstag: 10
13 Uhr

Verbandsgemeinde Speicher - ab 23.03.2021
Online-Terminvergabe über www.vg-speicher.de oder Tel. 06562-6411 bzw. 6412
Parkplatz Schulzentrum, Wiedenhofen
Dienstag und Donnerstag: 1720 Uhr
Samstags: 10 – 13 Uhr

Verbandsgemeinde Südeifel - ab 22.03.2021
Online-Terminvergabe über www.vg-suedeifel.de oder Tel. 06564 – 69 18300
Irrel: Auf Omesen 2 (ehemalige VG Irrel)
Montag, Mittwoch, Freitag: 17  – 20 Uhr
Neuerburg: Bitburger Str. 17 (Gesundheitszentrum)
Montag:                      16 – 17 Uhr
Dienstag:                    12 – 13 Uhr
Mittwoch:                    16 – 17 Uhr
Donnerstag:                15 – 16 Uhr
Samstag:                    10 – 13 Uhr

Wichtig: Zum Covid-19 Schnelltest ist zwingend eine Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung soll vorzugsweise über die angegebene Internetseite erfolgen. In Ausnahmefällen ist eine telefonische Anmeldung möglich. Laut Landesregierung ist pro Person mindestens ein Test pro Woche möglich. Kosten für die Bürger entstehen nicht: die Kosten für die Testungen werden direkt mit dem Land Rheinland-Pfalz abgerechnet. Bitte beachten Sie die weiteren von Ihrer zuständigen Stadt- oder VG-Verwaltung veröffentlichten Hinweise.

Das Land führt zudem eine Liste mit weiteren Schnelltestmöglichkeiten über regionale Arztpraxen, die im Internet unter https://corona.rlp.de/de/testen erreichbar ist.

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 18.03.2021

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 17.03.2021, 16 Uhr

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden neun weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. Drei Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen.

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 62,6
7-Tage-Inzidenz Rheinland-Pfalz = 66,0
Positiv Getestete = 2466
Genesene = 2321
Verstorbene = 20
Aktuelle COVID-19-Fälle = 125
Bestätigte Virusmutationen = 65 (52 %)

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

Informationen zu den Impfungen im Eifelkreis sind im Internet abrufbar unter: https://bitburg-pruem.de/link/impfzentrum. Für die Vergabe von Impfterminen und die Benachrichtigung der zu Impfenden ist das Land zuständig. Die Terminvergabe erfolgt über die Hotline des Landes unter Tel. 0800 / 5758100.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 17.03.2021

Ein Jahr Corona-Sichtungsstelle – Landrat Dr. Streit dankt den Ehrenamtlichen Mitarbeitern des DRK Kreisverbands

Als eine der wichtigsten Säulen in der Pandemiebekämpfung hat am 17. März 2020 erstmals die von den Bereitschaften des DRK Kreisverband Bitburg-Prüm betriebene Sichtungsstelle des Eifelkreises ihren Dienst aufgenommen. Vorausgegangen war ein Beschluss der im Kreistag vertretenen Fraktionen unter Vorsitz des Landrats Dr. Joachim Streit.

Der Aufbau wurde durch die Gruppe „Infrastruktur Katastrophenschutz Eifelkreis“, die Freiwillige Feuerwehr Neidenbach, die VG Bitburger Land als Logistikgruppe des Eifelkreises, den Kreisjugendfeuerwehrverband, den THW- Ortsverein Bitburg sowie die Bereitschaften des DRK Kreisverband übernommen. Der Auftrag: Personen gemäß RKI-Richtlinien sichten, beraten und nach Bedarf Testabstriche durchführen. Die fachliche Betreuung erfolgte in enger Absprache mit dem Gesundheitsamt.

Zunächst noch als Drive-In-Teststation in der Innenstadt von Bitburg gestartet, wurde am 2. April 2020 mit der Verlegung in die „Commissary“ auf dem Gelände der ehemaligen US-Housing eine adäquate und dauerhafte Lösung gefunden. Von Vorteil war neben dem besseren Wetterschutz für Mitarbeiter und Material vor allem die großzügige Lagerfläche für Schutzmaterialien in größerem Umfang.

Über den gesamten Zeitraum der Pandemiebekämpfung konnte der Eifelkreis dank Sichtungsstelle drei wesentliche Ziele verfolgen: Die Gesundheit des Einzelnen, die Stabilität des Gesundheitssystems und die Aufrechterhaltung der krisenrelevanten Infrastruktur. Um dies zu gewährleisten, haben insgesamt 176 verschiedene ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der DRK-Ortsvereine Arzfeld, Bitburg, Neuerburg, Speicher, Prüm, Waldeifel Kyllburg und Südeifel rund 33.000 Einsatzstunden geleistet. Vom Team der Bitburger Sichtungsstelle wurden bisher etwa 23.000 Personen auf das Coronavirus getestet. Fast 2.500 positive Fälle konnten somit im Eifelkreis festgestellt werden. Durch die mobilen Testungseinsätze in den Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie ambulanten Pflegediensten und Behinderteneinrichtungen konnten frühzeitig Infektionsketten unterbrochen werden.

Landrat Dr. Joachim Streit bedankte sich anlässlich 12 Monaten Sichtungsstellenbetrieb ganz ausdrücklich bei der Kreisbereitschaftsleitung und ihrem gesamten Team: „Von Beginn an konnte ich auf Ihre unermüdliche Unterstützung bauen. Heute haben wir gemeinsam zwölf Monate, die mit viel Arbeit verbunden waren und unser aller Flexibilität gefordert haben, durchgestanden. Keine Worte könnten meine Dankbarkeit für die vielen Einsatzstunden, gleich an welcher Stelle und in welcher Funktion, ausdrücken. Ich bin stolz, dass wir im Kampf gegen die Pandemie gut aufgestellt sind und Sie als Team an meiner Seite stehen. Trotz aller Zuversicht sind an einem solchen Tag meine Gedanken ebenfalls bei den in Folge von Corona schwer Erkrankten und Verstorbenen."

DRK-Kreisgeschäftsführer Rainer Hoffmann ergänzt: "Ich bin froh und dankbar über ein solches Ehrenamt im Roten Kreuz; alle DRK-Ortsvereine haben an einem Strang gezogen. Danke aber auch dem Eifelkreis, dem Landrat, für sein Vertrauen und die gelebte Partnerschaft.“


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 17.03.2021

Foto: 176 ehrenamtliche Kräfte des DRK leisteten binnen 12 Monaten rund 33.000 Einsatzstunden in der Testung von etwa 23.000 Personen mit fast 2.500 positiven Ergebnissen (Foto: Kreisverwaltung).

DSC 0019 bearbeitet

Überschreitung des Inzidenzwertes 50 – Vorerst keine Anpassung der Corona-Schutzmaßnahmen für den Eifelkreis Bitburg-Prüm

Seit vergangenem Sonntag, den 14. März überschreitet der Eifelkreis Bitburg-Prüm die 7-Tage-Inzidenz von 50. Da gleichzeitig die Inzidenz des Landes Rheinland-Pfalz seit dem 11. März den entscheidenden Wert 50 übersteigt, muss die Kreisverwaltung nach der aktuell geltenden Corona-Verordnung die Lage bewerten und entscheiden, inwiefern Lockerungen zurückgenommen werden müssen, um das Infektionsgeschehen abzubremsen.

Die in den vergangenen Tagen festgestellten Neuinfektionen sind keinen Brennpunkten zuzuordnen, sondern gehen auf Ansteckungen innerhalb weniger Familien mit vielen Familienmitgliedern bzw. Haushaltsangehörigen zurück. Schwere Krankheitsverläufe werden derzeit nicht gemeldet und auch die Zahl der Krankenhausfälle befindet sich auf einem sehr niedrigen Niveau. Intensivmedizinisch muss aktuell niemand in Folge einer COVID-19-Erkrankung behandelt werden. In Abstimmung zwischen Gesundheitsamt, Ordnungsbehörde und Landrat Dr. Joachim Streit wurde daher festgelegt, vorerst auf eine Anpassung der bereits geltenden Regelungen zu verzichten.

Landrat Dr. Joachim Streit: „Zusätzliche Einschränkungen zum Beispiel im Umgang mit Einzelhandel, Sport und Freizeit, erscheinen aktuell nicht als verhältnismäßig. Wir werden das Geschehen genau beobachten und können anlassbezogen darauf reagieren. Bitte beachten Sie weiterhin die allgemeine Schutzregel Abstand-Hygiene-Maske, am besten FFP2-Maske, mit der wir einer weiteren Virusausbreitung wirkungsvoll begegnen können.“


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 16.03.2021

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 16.03.2021, 16 Uhr

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden sieben weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. 15 Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen.

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 68,6
7-Tage-Inzidenz Rheinland-Pfalz = 61,5
Positiv Getestete = 2457
Genesene = 2318
Verstorbene = 20
Aktuelle COVID-19-Fälle = 119
Bestätigte Virusmutationen = 55 (46,22 %)

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

Informationen zu den Impfungen im Eifelkreis sind im Internet abrufbar unter: https://bitburg-pruem.de/link/impfzentrum. Für die Vergabe von Impfterminen und die Benachrichtigung der zu Impfenden ist das Land zuständig. Die Terminvergabe erfolgt über die Hotline des Landes unter Tel. 0800 / 5758100.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 16.03.2021

Kreismuseum Bitburg-Prüm ab heute wieder geöffnet

Ab heute ist das Kreismuseum Bitburg-Prüm wieder geöffnet! Eine Anmeldung vor dem Besuch ist erforderlich: Per Telefon unter 06561 683888 oder demnächst auch online (www.bitburg-pruem.de). Im ganzen Haus gilt Maskenpflicht (medizinische oder FFP2-Masken). Aufgrund der aktuell gültigen Landesverordnung werden die Kontaktdaten vor Besuch des Kreismuseums erfasst.

Die Öffnungszeiten sind:
Dienstag und Mittwoch von 11 bis 17 Uhr,
Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr

Besucher der Dauerausstellung des Kreismuseums erhalten spannende Einblicke in die Geschichte des heutigen Eifelkreises und erfahren, wie das Leben hier vor 100, 200 oder 2000 Jahren aussah. Die Rallye „Johanna fällt aus dem Rahmen“ für Kinder ab 8 Jahren lädt auch Familien dazu ein, das Leben vor 100 Jahren spielerisch näher kennenzulernen.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 16.03.2021

PR Museum 2020 075

Impftermine bleiben bestehen

Auf Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts werden als Vorsichtsmaßnahme bis auf Weiteres sämtliche Impfungen mit dem Vakzin des Herstellers AstraZeneca ausgesetzt. Dies hat die Bundesregierung am Montagnachmittag mitgeteilt. Die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm weist darauf hin, dass dennoch alle für die kommenden Tage vereinbarten Termine im Impfzentrum Bitburg bestehen bleiben. Anstelle von AstraZeneca wird ein anderer zugelassener Impfstoff eingesetzt. Im Zusammenhang mit der Terminvergabe wird freundlich darum gebeten, von Anrufen bei der Kreisverwaltung oder dem DRK Kreisverband abzusehen. Zur Vorgehensweise ab dem 22. März erfolgt eine gesonderte Mitteilung.

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 15.03.2021

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 15.03.2021, 15:30 Uhr

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden fünf weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. Acht Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen.

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 64,4
7-Tage-Inzidenz Rheinland-Pfalz = 61,2
Positiv Getestete = 2450
Genesene = 2303
Verstorbene = 20
Aktuelle COVID-19-Fälle = 127
Bestätigte Virusmutationen = 52 (40,94 %)

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

Informationen zu den Impfungen im Eifelkreis sind im Internet abrufbar unter: https://bitburg-pruem.de/link/impfzentrum. Für die Vergabe von Impfterminen und die Benachrichtigung der zu Impfenden ist das Land zuständig. Die Terminvergabe erfolgt über die Hotline des Landes unter Tel. 0800 / 5758100.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 15.03.2021

Landtagswahl in Rheinland-Pfalz

Nach ersten Hochrechnungen zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz überschreiten die FREIEN WÄHLER mit dem Spitzenkandidaten Dr. Joachim Streit die „5-Prozent-Hürde“.

Sollte Dr. Streit in den Landtag einziehen, müsste er aus seinem Amt als Landrat ausscheiden, da Amt und Mandat nicht miteinander vereinbar sind. In der Folge müsste ein neuer Landrat gewählt werden.

Die konstituierende Sitzung des neu gewählten Landtags findet am 18. Mai 2021 statt. Die Neuwahl eines Landrats hat spätestens drei Monate nach Freiwerden der Stelle zu erfolgen; den genauen Wahlzeitpunkt bestimmt die zuständige Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD). In einer Übergangsphase bis zur Einführung einer Nachfolgerin oder eines Nachfolgers würden die Amtsgeschäfte durch die gewählten Kreisbeigeordneten geführt.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 14.03.2021 / 19:45 Uhr

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.