Menu

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Wegfall der Corona-Zusatzbusse Gilzem-Bitburg und Irrel-Biesdorf

Die Kreisverwaltung weist darauf hin, dass das Land Rheinland-Pfalz die Förderung der sogenannten „Corona-Zusatzbusse“ kurzfristig mit Ablauf des Schuljahres 2021/22 eingestellt hat. Die Zusatzbusse wurden zur Entlastung von besonders stark besetzten Buslinien im Schülerverkehr während der Corona-Pandemie eingesetzt. Zuletzt waren diese Busse noch auf den Strecken Gilzem - Bitburg sowie von Irrel über Holsthum nach Biesdorf und zurück unterwegs.

Die Schülerinnen und Schüler aus Gilzem, Meckel u. a. werden nunmehr gebeten, ab Beginn des Schuljahres 2022/23 wieder die ursprünglichen Fahrten der Linie 401 nach Bitburg und zurück in Anspruch zu nehmen. Nutzer aus Prümzurlay, Holsthum, Schankweiler und Nusbaum-Stockigt nach Biesdorf und zurück werden wieder der ursprünglichen Linie 423 zugewiesen. Für die Schüler mit Wohnort Irrel wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese sowohl morgens auf dem Weg zum Gymnasium Biesdorf als auch mittags gegen 13:15 Uhr zurück von Biesdorf die Busse der Linie 431 nutzen sollen.

Die Linie 423 ist weder morgens noch mittags für die Beförderung der Kinder mit Wohnort Irrel nach bzw. von Biesdorf vorgesehen. Sofern diese dennoch durch Schüler aus Irrel genutzt werden sollte, geht dies zu Lasten der Schülerinnen und Schüler, die in den zu bedienenden Orten zwischen Irrel und Biesdorf wohnen und keine andere Alternative als die Linie 423 haben. Von daher wird um entsprechende Rücksichtnahme der Schülerinnen und Schüler untereinander gebeten.

Für Rückfragen steht Ihnen die Kreisverwaltung (06561/15 -1180) gerne zur Verfügung.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 12.08.2022

Vollsperrungen der K 21 wegen Baumfällarbeiten

Im Rahmen der Verkehrssicherung sind im Zuge der K 21 im Bereich Ferschweiler-Prümzurlay-Prümerburg Baumfällarbeiten durchzuführen.

Hierzu muss zunächst die Strecke zwischen Prümzurlay und Prümerburg von Montag, 22.08. bis voraussichtlich Mittwoch, 24.08. voll gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke ist über die L 4 (Prümzurlay) bis Irrel und im weiteren Verlauf über die Prümzurlayer Straße – Kreisverkehrsplatz – Niederweiser Straße bis B 257 ausgeschildert (und umgekehrt). Die K 21 von der B 257/Niederweis kommend ist bis Prümerburg frei.

In der Folge muss die Kreisstraße zwischen Ferschweiler und Prümzurlay von Donnerstag, 25.08. bis voraussichtlich Samstag, 27.08. voll gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke ist von Ferschweiler über die K 19 nach Holsthum über Mühlenweg rechts auf die L 4 bis Prümzurlay ausgeschildert (und umgekehrt).

Die Straßenverkehrsbehörde des Eifelkreises Bitburg-Prüm bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

traffic sign 6616 1280

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 10.08.2022

Auch im Alter aktiv: Spaziergang durch das schöne Irsental

Unter dem Motto „Auch im Alter aktiv“ laden die Gemeindeschwestern-plus, der Pflegestützpunkt Arzfeld und das Demenznetzwerk Eifelkreis zu einem Spaziergang am Dienstag, den 23. August um 14:30 Uhr ins „Tal der Schmetterlinge“ bei Irrhausen ein.

Das Irsental ist Lebensraum einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt mit wildwachsenden Orchideen und etwa 80 Vogelarten. Der 1,4 Kilometer lange, stufenlose Spazierweg führt am Stausee Irrhausen vorbei; Tische und Bänke stehen für eine Rast am Wegesrand. Der oder die Langsamste gibt das Tempo vor und auch Personen mit Rollator sind herzlich willkommen. Der Spaß und die Geselligkeit stehen dabei im Vordergrund.

Teilnehmen kann jeder, der Lust hat an Bewegung. Start ist am Parkplatz Irsental an der B 410 Irrhausen Richtung Daleiden. Im Anschluss wird zu einem gemütlichen Beisammensein ins Gasthaus „Im Pfenn“ in Irrhausen eingeladen. Nach Bedarf kann eine Abholung durch den Bürgerbus eingerichtet werden.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten:
Pflegestützpunkt Arzfeld, Tanja Szymanski, Tel. 06550 - 9299797
Oder: Gemeindesschwester-plus, Edith Baur, Tel. 06551 - 1489555


butterfly g24c84f5f9 1920 klein


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 10.08.2022

Informationsabend für Existenzgründer am 22. August

Die Wirtschaftsförderung des Eifelkreis Bitburg-Prüm und die IHK Trier bieten am 22.08.2022 einen Informationsabend für Existenzgründer als Webinar an.

Die Veranstaltung informiert angehende Existenzgründer über grundlegende Dinge, die bei dem Schritt in die Selbständigkeit auf sie zukommen: u.a. die Ermittlung des Kapitalbedarfs, Finanzierungsfragen unter Berücksichtigung öffentlicher Finanzierungshilfen, aber auch Fragen gewerberechtlicher Art, zur Besteuerung des Unternehmens sowie Versicherungsfragen.

Termin: 22. August 2022, 17:30-19:30 Uhr
Das Entgelt beträgt 25 € pro Person.
Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich: https://www.ihk-trier.de/p/Informationsabend_Existenzgruendung-9-22811.html
Ansprechpartner: Alexandra Klar, 0651/9777-531, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitbuirg-Prüm, 09.08.2022

 

Gemeinsam für Wolsfeld: Internationale Helfer engagieren sich für Wohnqualität im Ort

Unter dem Motto „Together for a vibrant village life“ haben sich internationale Freiwillige vom 23. Juli bis 7. August aktiv für ein lebendiges Dorfleben in der Ortsgemeinde Wolsfeld engagiert. Die Internationale Begegnung in Gemeinschaftsdiensten e.V. (IBG) hatte in Abstimmung mit der Ortsgemeinde dazu eingeladen, tatkräftig für eine Verbesserung der Wohnqualität im Dorf beizutragen. Zu den Aufgaben gehörte unter anderem die Reinigung eines Kneipp-Wassertretbeckens, die Renovierung der Grillhütte oder das Befreien eines Wanderwegs von wuchernden Pflanzen.

Der Erste Kreisbeigeordnete Michael Ludwig, MdL, überzeugte sich mit Bürgermeisterin Janine Fischer und Mitgliedern des Gemeinderates vor Ort vom gemeinsamen Gelingen der Initiative und lobte den hohen Wert der Aktion im Sinne des Gemeinwohls.

Durch internationale Jugendgemeinschaftsdienste, sogenannte Workcamps, möchte der 1965 gegründete Verein einen Beitrag zu Frieden und Völkerverständigung leisten. Freiwillige aus der ganzen Welt engagieren sich dabei gemeinsam für sinnstiftende Projekte und teilen dabei ihren Alltag. Im Deutschsprachigen Raum wurden mehr als 40 solcher Workcamps mit rund 300 Teilnehmern durchgeführt. Informationen unter https://ibg-workcamps.org


IBG klein

Foto: Sandra Hoffmann

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 09.08.2022

Bekanntmachung nach § 20 Abs. 3 VOB/A über vergebenen Auftrag Schließanlage

Bekanntmachung nach § 20 Abs. 3 VOB/A über vergebenen Auftrag Schließanlage

Auftraggeber

Eifelkreis Bitburg-Prüm
- Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm -
Trierer Straße 1
54634 Bitburg

Gewähltes Vergabeverfahren

Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb nach VOB/A, 1 Abschnitt

Auftragsgegenstand

Schließanlange für das Interimsschulgebäude Regino-Gymnasium Prüm

Ort der Ausführung

54595 Prüm

Beauftragtes Unternehmen

Theodor Riewer Handels GmbH, 54634 Bitburg


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 08.08.2022

"Offenes Singen" am 16. August in Prüm

Offenes Singen Hell klein

Mit 66 Jahren, da fängt das Singen an – unter diesem Motto treffen sich seit April 2022 einmal im Monat Singbegeisterte zum gemeinsamen Singen. Ob Sie Singanfänger sind, seit Jahren nicht mehr gesungen haben oder ein leidenschaftliches Chormitglied waren – das Demenznetzwerk Eifelkreis freut sich auf jeden Teilnehmer!

Es steht nicht die richtige Tonlage im Vordergrund, sondern die Freude am Singen in der Gemeinschaft. Singen ist gut für Herz und Seele – und ganz besonders für das Gedächtnis. Das nächste Offene Singen findet statt am Dienstag, 16. August 2022 von 10:00 bis ca. 11.15 Uhr im Katholischen Pfarrheim, Dechant-Christa-Weg, 54595 Prüm. Anschließend darf gerne noch ein bisschen geplaudert werden.

Aus organisatorischen Gründen wird um telefonische Anmeldung gebeten an: Musikschule Kalimba Reiner Klein, Tel. 0176 21035948 oder Demenznetzwerk Eifelkreis Brunhilde Hell, Tel. 06561 15-5209.

Veranstalter: Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, Maria-Kundenreich-Str. 7, 54634 Bitburg, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Demenznetzwerk


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 08.08.2022

Messe „Job Initiative Eifel“ für Facharbeit, Ausbildung & Weiterbildung im Eifelkreis: Betriebe und Schulen sind jetzt gefragt

Dieses Jahr wieder „in echt“: Nach zweijähriger Corona bedingter Präsenzpause veranstalten am 13. und 14. Oktober 2022 die Volksbank Eifel e.G. und Bohl Design & Kommunikation in Zusammenarbeit mit der Stadt Bitburg und dem Gewerbeverein Bitburg in der 9. Auflage die Job Initiative Eifel in der Bitburger Stadthalle. Schirmherr der Messe für Facharbeit, Ausbildung & Weiterbildung ist Landrat Andreas Kruppert.

Entstanden ist die Job Initiative Eifel vor 10 Jahren in Zusammenarbeit mit Behördenleitern im Eifelkreis und dem Arbeitskreis Schule/Wirtschaft. An zwei Tagen präsentieren zahlreiche Unternehmen ihre Innovationskraft sowie ihr Engagement in der Aus- und Weiterbildung und machen zudem auf besondere Mitarbeiterprogramme aufmerksam.

Die Öffnungszeiten wurden ausgedehnt auf Donnerstag, 13. Oktober von 14 bis 19 Uhr, um den interessierten Fachkräften, aber auch den Eltern mit ihren Kindern verbesserte Möglichkeiten zu einem gemeinsamen Besuch anzubieten. Am Freitag, den 14. Oktober, öffnet die Jobmesse von 9 bis 14 Uhr.

Etabliert hat sich die Zusammenarbeit mit den Schulen in der Region, die nun dazu eingeladen sind, den Besuch ihrer Schulklassen anzumelden. Als neue Besonderheit gibt es in diesem Jahr eine „Lehrer-Lounge“, in der die begleitenden Lehrer empfangen werden. Parallel zur Präsenzveranstaltung wird die Messe - auch über die nächsten Monate - ebenfalls digital ausgetragen: Unter www.eifeljobs.de werden alle Aussteller und deren Stellenausschreibungen zu finden sein. Unternehmen aus Handel, Handwerk und Industrie können ab sofort ihre Teilnahme anmelden, um so potenzielle Mitarbeiter und Auszubildende anzusprechen.

„Es ist mir ein sehr wichtiges Anliegen, dass qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Region ausgebildet, weitergebildet und gehalten werden können, um dem bestehenden Fachkräftemangel entgegenzusteuern“, so Landrat und Schirmherr Andreas Kruppert. „Die Job Initiative Eifel ist die geeignete Plattform, um das Potenzial unseres Wirtschaftsstandorts zu präsentieren und ihn zu festigen. Für Arbeitgeber, Fachkräfte, Schüler, Studierende oder Weiterbildungssuchende gilt: Hier werden Weichen für die Zukunft gestellt.“


DSC 4269 bearb klein

Bald wieder in Präsenz: Die Job Initiative Eifel in der Bitburger Stadthalle (Foto: bohl.de)


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 05.08.2022

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.