Menu

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 22.03.2021, 15:30 Uhr

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden neun weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. Drei Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen.

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 63,6
7-Tage-Inzidenz Rheinland-Pfalz = 82,2
Positiv Getestete = 2515
Genesene = 2348
Verstorbene = 20
Aktuelle COVID-19-Fälle = 147
Bestätigte Virusmutationen = 86 (58,5 %)

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

Informationen zu den Impfungen im Eifelkreis sind im Internet abrufbar unter: https://bitburg-pruem.de/link/impfzentrum. Für die Vergabe von Impfterminen und die Benachrichtigung der zu Impfenden ist das Land zuständig. Die Terminvergabe erfolgt über die Hotline des Landes unter Tel. 0800 / 5758100.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 22.03.2021

Offener Treff für pflegende Angehörige: Jetzt anmelden zur Videokonferenz des Demenznetzwerks Eifelkreis am Donnerstag, den 25. März

Die Betreuung und Pflege eines Angehörigen oder Partners zu übernehmen ist eine große Herausforderung. Sie stellt Alltag und Berufsleben meist völlig auf den Kopf, ist sehr aufreibend und kräftezehrend. Häufig hilft ein Austausch mit Menschen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden. Man kann mit ihnen Freud und Leid teilen und erhält vielleicht Anregungen und Hilfestellungen bei konkreten Fragen. Hier hilft der offene Treff für pflegende Angehörige.

Leider können derzeit Corona bedingt keine persönlichen Treffen stattfinden; daher lädt das Demenznetzwerk Eifelkreis alle Interessierten sehr herzlich zu einem digitalen Treffen im Rahmen einer Videokonferenz ein.

Das Treffen findet statt am Donnerstag, 25. März von 15.00 bis 16.00 Uhr.

Für die Teilnahme benötigen Sie einen Computer mit Mikrofon und Kamera, einen Laptop oder ein Tablet. Auch über ein Telefon ist eine Teilnahme möglich.

Am Tag vor der Veranstaltung wird ein Link gesendet, mit dem Sie an der Veranstaltung teilnehmen können. Haben Sie keine Angst vor der Technik; die Ansprechpartner unterstützen Sie gerne und stehen zeitig vor Beginn der Videokonferenz telefonisch bereit, um Ihnen zu helfen.

Es wird freundlich um Anmeldung bis 23.03.2021 gebeten unter Tel. 06561-15 5206 oder Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 22.03.2021

Öffnungszeiten der Kreisverwaltung an Gründonnerstag

Bitte beachten Sie, dass die Büros der Kreisverwaltung in Bitburg und in Prüm an Gründonnerstag, 1. April 2021, ab 16:00 Uhr geschlossen sind.
Wegen der Osterfeiertage entfällt an diesem Tag der Dienstleistungsabend. 

Alle Bürgerinnen und Bürger werden weiterhin darum gebeten, zu prüfen, ob ein Anliegen anstelle von persönlichen Besuchen auch telefonisch oder per Mail-Anfrage bearbeitet werden kann. Für notwendige persönliche Vorsprachen wird unbedingt um die Vereinbarung von Terminen gebeten. Die Mitarbeiter sind, auch wenn sie sich im Homeoffice befinden, weiterhin telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Die Kontaktdaten zu Ihren Ansprechpartnern finden Sie unter >Hier< oder über unsere Information, Tel.: 06561-15 0. 


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 22.03.2021

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 21.03.2021, 16 Uhr

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden keine weiteren Personen positiv auf Covid-19 getestet.
Neun Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen.

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 61,6
7-Tage-Inzidenz Rheinland-Pfalz = 77,7
Positiv Getestete = 2506
Genesene = 2345
Verstorbene = 20
Aktuelle COVID-19-Fälle = 141
Bestätigte Virusmutationen = 85 (60,28 %)

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

Informationen zu den Impfungen im Eifelkreis sind im Internet abrufbar unter:

https://bitburg-pruem.de/link/impfzentrum. Für die Vergabe von Impfterminen und die Benachrichtigung der zu Impfenden ist das Land zuständig. Die Terminvergabe erfolgt über die Hotline des Landes unter Tel. 0800 / 5758100.

 
Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 21.03.2021

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 20.03.2021, 15 Uhr

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden sechs weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. Entlassungen aus der Quarantäne wurden heute keine gemeldet.

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 63,6
7-Tage-Inzidenz Rheinland-Pfalz = 73,9
Positiv Getestete = 2506
Genesene = 2336
Verstorbene = 20
Aktuelle COVID-19-Fälle = 150
Bestätigte Virusmutationen = 77 (51,33 %)

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de  veröffentlicht. 

Informationen zu den Impfungen im Eifelkreis sind im Internet abrufbar unter:https://bitburg-pruem.de/link/impfzentrum. Für die Vergabe von Impfterminen und die Benachrichtigung der zu Impfenden ist das Land zuständig. Die Terminvergabe erfolgt über die Hotline des Landes unter Tel. 0800 / 5758100.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 20.03.2021

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 19.03.2021, 16 Uhr

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden 27 weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. Sieben Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen.

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 74,7
7-Tage-Inzidenz Rheinland-Pfalz = 73,9
Positiv Getestete = 2500
Genesene = 2336
Verstorbene = 20
Aktuelle COVID-19-Fälle = 144
Bestätigte Virusmutationen = 73 (50,69 %)

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de  veröffentlicht. 

Informationen zu den Impfungen im Eifelkreis sind im Internet abrufbar unter:https://bitburg-pruem.de/link/impfzentrum. Für die Vergabe von Impfterminen und die Benachrichtigung der zu Impfenden ist das Land zuständig. Die Terminvergabe erfolgt über die Hotline des Landes unter Tel. 0800 / 5758100.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 19.03.2021

Erlass des Landes - Rücknahme von Öffnungsschritten ab Samstag: Einschränkungen für Einzelhandel, Sport und Freizeit

Die Kreisverwaltung wurde vom Land Rheinland-Pfalz durch förmlichen Erlass angewiesen, vor dem Hintergrund der erhöhten 7-Tage-Inzidenz strengere Regeln zu erlassen. Bereits ab Samstag, den 20. März gilt für den Einzelhandel im Eifelkreis Bitburg-Prüm das sogenannte „Terminshopping“ sowie die Anpassung auf 40 Quadratmeter Verkaufsfläche pro Kunde.

Die bis vorerst 28. März geltenden Regelungen im Überblick:

Einzelhandel:
Gewerbliche Einrichtungen wie insbesondere Geschäfte sind grundsätzlich für den Kundenverkehr geschlossen. Sie dürfen nur öffnen, wenn nach vorheriger Vereinbarung Einzeltermine vergeben werden. Dabei ist die Kundenzahl beschränkt: Pro angefangene 40 qm Verkaufsfläche darf nur einer Kundin oder einem Kunden zeitgleich Zutritt zu der Einrichtung gewährt werden (sog. Terminshopping). Bei den Einzelterminen müssen medizinische Masken oder FFP-2-Masken getragen werden. Es besteht eine Verpflichtung zur Erfassung der Kontaktdaten.

Weiterhin geöffnet bleiben dürfen unter Einhaltung der bisherigen Hygienevorschriften, Abstandsregeln und Personenbeschränkungen:

- Einzelhandelsbetriebe für Lebensmittel, Direktvermarkter von Lebensmitteln, Getränkemärkte, Drogerien und Babyfachmärkte
- Verkaufsstände auf Wochenmärkten, deren Warenangebot den zulässigen Einzelhandelsbetrieben entspricht
- Apotheken, Sanitätshäuser, Reformhäuser
- Tankstellen
- Banken und Sparkassen, Poststellen
- Reinigungen, Waschsalons
- Zeitungs- und Zeitschriftenverkauf, Buchhandlungen
- Baumärkte, Tierbedarfsmärkte und Futtermittelmärkte
- Großhandel
- Blumenfachgeschäfte
- Gärtnereien, Gartenbaubetriebe und Gartenbaumärkte

Abhol-, Liefer- und Bringdienste nach vorheriger Bestellung bleiben weiterhin zulässig.


Sport
Sport ist im Freien nunmehr mit maximal fünf Personen aus zwei Hausständen zulässig. Beim Sport gilt das Abstandsgebot. Training im Amateur- und Freizeitsport ist in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahren und einer Trainerin oder einem Trainer im Außenbereich zulässig. Auch dabei gilt das Abstandsgebot.


Freizeit
Proben und Auftritte der Breiten- und Laienkultur sind wieder untersagt. Hierzu zählen z.B. Orchester-, Theater- oder Chorproben.


Keine Einschränkungen bei Dienstleistungs- und Handwerksbetrieben
Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe dürfen weiterhin ihre Dienstleistungen nach den Vorgaben der Corona-Bekämpfungsverordnung erbringen. Erlaubt sind unter den geltenden Vorgaben die körpernahen Dienstleistungen aus medizinischen und hygienischen Gründen, also solche von Optikern, Hörgeräteakustikern, Friseuren, bei der Fußpflege sowie der Podologie, bei Physio-, Ergo- und Logotherapien, beim Rehabilitationssport und Funktionstraining oder Ähnliches.

Die Regelungen stehen unter dem Vorbehalt neuer Vorgaben der Landesregierung.

Landrat Dr. Joachim Streit bedauert die Rücknahme von Öffnungsschritten, die von dem mit dem Land vereinbarten Verhandlungsspielraum abweicht:
„Es ist Zeit, sich von den Inzidenzwerten zu verabschieden. Zwei Dinge sind wichtig: Die Gesundheit des Einzelnen und die Stabilität des Gesundheitssystems. Im Eifelkreis sind seit dem 8. Februar alle Altenheime zweimal geimpft. Die Bewohner sonstiger Wohnheime, beispielsweise Werkstätten für behinderte Menschen, werden aktuell geimpft. Damit sind die großen vulnerablen Gruppen bereits gesichert.

Weitere Gruppen befinden sich aktuell im Impfverfahren: Physiotherapeuten, Krankenhausmitarbeiter, Pflegedienste, Lehrer und Erzieher. Ebenfalls wurden Rettungsdienste, Polizei, Ärzte, ambulante Pflegedienste, Physiotherapeuten und das Personal in den Pflegeeinrichtungen weitgehend geimpft.

Es gelten die allgemeinen Regeln mit Abstand, Hygiene und Maske. Das Land hat jedem Bürger das Recht auf mindestens eine Testung pro Woche eingeräumt.

Im gesamten Landkreis entstehen Schnelltestzentren, ein oder zwei je Verbandsgemeinde. Damit entdecken wir auch Menschen, die ohne Krankheitszeichen infiziert sind. Die Folge dessen ist, dass Inzidenzwerte steigen.

Die bisherigen Regeln mit den Inzidenzwerten 35, 50 oder 100 orientierten sich noch an der Phase der Pandemiebekämpfung ohne Massentestverfahren. Diese Regeln wurden auch für die gefährdetsten Regionen - nämlich mit hoher Bevölkerungsdichte  - in Kraft gesetzt. Es fehlt eine regionale Regelung oder Öffnungsklausel für dünn besiedelte Räume.

Die Begründung, die zur Errichtung der Schnelltestzentren geführt hat, nämlich den Test auch für die Teilhabe an Grundrechten wie z.B. Einkaufen zu nutzen, wird vollkommen negiert, wenn jetzt ein Negativtest keine Rechte gewährt.

Die Corona-Bekämpfungsverordnung steht nicht über dem Grundgesetz.

Der erneute Teillockdown hin zum Terminshopping ist im Rahmen der Verhältnismäßigkeit gerade nicht der geringste Eingriff in die Freizügigkeit der Käufer bzw. das Recht am eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb. Es könnten auch Tests vor dem Einkauf angeordnet werden.

Insgesamt führt die Orientierung an Inzidenzwerten dazu, dass es in bestimmten Bereichen zu einem faktischen Verkaufsverbot kommt, die Bewohner jedoch einen anderen Landkreis besuchen und dort ohne Einschränkung einkaufen können. Ich sehe den Erlass und die Corona-Bekämpfungsverordnung insoweit als verfassungswidrig. Leider sind wir als im Rahmen der Rechtsordnung verpflichtet, nun eine entsprechende Verordnung zu erlassen.“

Der Wortlaut der Allgemeinverfügung vom 19.03.2021 ist einsehbar unter:

https://www.bitburg-pruem.de/cms/aktuell/bekanntmachungen

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 19.03.2021

Erlass des Landes: Terminshopping im Einzelhandel ab Samstag

Der Eifelkreis Bitburg-Prüm wurde vom Land Rheinland-Pfalz durch förmlichen Erlass angewiesen, vor dem Hintergrund der erhöhten 7-Tage-Inzidenz strengere Regeln zu erlassen.

Bereits ab Samstag, den 20. März gilt für den Einzelhandel die Vorgabe, nur dann zu öffnen, wenn Kunden zuvor mit ihnen Termine vereinbaren. Pro 40 Quadratmeter Verkaufsfläche darf nur ein Kunde die Ladenräume betreten. Weiter offen bleiben dürfen unter anderem Lebensmittelgeschäfte, Getränkemärkte, Drogerien, Apotheken, Tankstellen, Buchhandlungen oder Baumärkte. Die Regeln sollen laut Land bis zum 28. März gelten. 

Die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm wird hierzu kurzfristig Einzelheiten veröffentlichen.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 19.03.2021

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 18.03.2021, 16 Uhr

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden sieben weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet.
Acht Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen.

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 66,6
7-Tage-Inzidenz Rheinland-Pfalz = 69,1
Positiv Getestete = 2473
Genesene = 2329
Verstorbene = 20
Aktuelle COVID-19-Fälle = 124
Bestätigte Virusmutationen = 67 (54,03 %)

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

Informationen zu den Impfungen im Eifelkreis sind im Internet abrufbar unter:

https://bitburg-pruem.de/link/impfzentrum. Für die Vergabe von Impfterminen und die Benachrichtigung der zu Impfenden ist das Land zuständig. Die Terminvergabe erfolgt über die Hotline des Landes unter Tel. 0800 / 5758100.

 Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 18.03.2021

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.