Menu

Sie sind hier: Aktuelles

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis - Ergebnisse 25.05.2020

Heute wurden bei der stationären Sichtungsstelle der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm unter Mitwirkung des DRK Kreisverbandes 21 Personen auf das neuartige Coronavirus getestet.

Bisher haben sich im Eifelkreis insgesamt 184 (unverändert) Personen mit dem Coronavirus infiziert. Hiervon gelten 170 (unverändert) als genesen. Der Eifelkreis verzeichnet vier Sterbefälle, die mit Covid-19 in Verbindung gebracht werden. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt somit weiterhin bei 10. Der Eifelkreis Bitburg-Prüm verzeichnet seit Donnerstag, den 21. Mai, keine Neuinfektionen.

Die Sichtungsstelle in der Wankelstraße (Gewerbegebiet Auf Merlick) ist wegen Pfingsten in dieser Woche noch am Mittwoch 27.05. und Samstag 30.05. von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Viele Informationen zur aktuellen Situation werden in einem gesonderten Corona-Portal unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 25.05.2020

GAEB-Dateien

GAEB bezeichnet den Gemeinsamen Ausschuss für die Elektronik im Bauwesen. Der GAEB entwickelte das Standardleistungsbuch für die standardisierten und automatisierbaren Beschreibungen von Bauhaupt- und Baunebenleistungen.GAEB-Dateien lassen sich i.d.R. am besten mit handelsüblicher Software mit GAEB-Schnittstelle bearbeiten.  Ein kostenloses Werkzeug für die Bearbeitung solcher Dateien stellt die Fa. Heitker GmbH auf ihrer Webseite www.heitker.de unter „Downloads / Bieterprogramm“    https://www.heitker.de/download-bieterprogramm.php    zur Verfügung. 

Informationen zur E-Vergabe

Bitte beachten Sie, dass bei europaweiten Vergabeverfahren (Offenes Verfahren, Nichtoffenes Verfahren, Verhandlungsverfahren) eine Angebotsabgabe sowie die Einreichung eines Teilnahmeantrages nur elektronisch über das Vergabeportal zugelassen ist. 

Bei Vergabeverfahren unterhalb der Schwellenwerte z. B. Öffentliche Ausschreibungen, ist jeweils aus den Vergabeunterlagen ersichtlich, in welcher Form (elektronisch und/oder schriftlich) die Angebote einzureichen sind.

Bei der Abgabe eines elektronischen Angebotes idigitalisiert der Bieter/Bewerber seine vervollständigten Angebots- bzw. Bewerbungsunterlagen zunächst in einer PDF-Datei (bei Bauleistungen zusätzlich auch in einer GAEB-Datei). Anschließend lädt er diese, vor Ablauf des festgelegten Angebotsfristendes auf der von der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm genutzten Vergabeplattform subreport ELVIS   hoch.
Zu beachten ist hierbei, dass dies über das Tool "Angebot abgeben" erfolgt. Eine Einreichung von Angeboten über die Funktion "Bieterkommunikation" ist nicht zulässig und führt zum Ausschluss des Angebotes.

Die elektronische Angebots- bzw. Bewerbungsübermittlung ist für den Bewerber/Bieter kostenneutral. In der Regel wird in den Vergabeunterlagen die Abgabe eines elektronischen Angebotes in Textform gefordert und in diesen Fällen ist keine elektronischen Signatur bzw. kein elektronisches Siegel zur Angebotsabgabe erforderlich. 

Weitere Informationen der Vergabeplattform über die erforderlichen technischen Voraussetzungen, Informationen zum Datenschutz sowie gemäß § 11 der Vergabeverordnung (VgV) über die im Verfahren verwendeten elektronischen Mittel  erhalten Sie  hier

Bei Fragen zur Registrierung und Bedienung der Vergabeplattform hilft Ihnen der technische Support der Vergabeplattform  unter der Tel.-Nr. 0221 985 78-0 (montags bis freitags 8:00 bis 16:45 Uhr) gerne weiter. 

Information DSGVO

Informationen wegen der Erhebung personenbezogener Daten

nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung

(Verordnung EU2016/679 vom 27. April 2016)

 
   

 

 

Im Rahmen der Durchführung des Vergabeverfahrens durch die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm werden auch personenbezogene Daten der Bieter erhoben, verarbeitet und gespeichert. Bitte leiten Sie die folgenden Informationen auch an die aktuellen und künftigen vertretungsberechtigten Personen, die wirtschaftlich Berechtigten sowie etwaige Mitverpflichteten eines Vertrages sowie Mitarbeiter weiter, sofern deren personenbezogene Daten im Rahmen des Vergabeverfahrens bzw. einer späteren Vertragserfüllung verarbeitet werden.

Verantwortliche Stelle (Art. 4 Nr. 7 DS-GVO)

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm

Trierer Straße 1

54634 Bitburg

Telefon: 06561/15-0

Telefax: 06561/15-1000

 

Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftragter des Eifelkreises Bitburg-Prüm

Trierer Straße 1

54634 Bitburg

Telefon: 06561/15-2240

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zweck der Verarbeitung / Rechtsgrundlage / Folgen im Falle einer Nichtbereitstellung

Zweck: Durchführung eines Vergabeverfahrens, Dokumentation des Vergabeverfahrens sowie die Vertragsabwicklung.

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 b) und c) i.V.m. § 6 Abs. 3 DS-GVO , § 22 Gemeindehaushaltsordnung Rheinland-Pfalz (GemHVO) sowie vergabe- und zuwendungsrechtliche Vorschriften

Beispielsweise ist entsprechend der vergaberechtlichen Bestimmungen je nach Einzelfall sowohl bei Verfahren unterhalb als auch oberhalb der Schwellenwerte die Erhebung fachlicher Qualifikationen zur Beurteilung der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit erforderlich. In diesem Zusammenhang kann unter anderem die Vorlage von Studien- und Ausbildungsnachweisen erforderlich werden. Auch die Prüfung von Ausschließungsgründen kann die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten erfordern (z.B. rechtskräftige Verurteilungen/Bußgelder von Personen, die für die Leitung des Unternehmens verantwortlich handeln).

Folgen im Falle einer Nichtbereitstellung: Die Nichtbereitstellung geforderter personenbezogener Daten/Nachweise kann nach den vergaberechtlichen Vorschriften zu einem Ausschluss des Bieters vom Vergabeverfahren führen.

 

Empfänger der personenbezogenen Daten außerhalb der verantwortlichen Stelle

Eine Weiterleitung der personenbezogenen Daten an Stellen, die im Rahmen des Vergabeverfahrens sowie zur Ausführung des Vertrages herangezogen wurden, kann im Einzelfall erfolgen. Dies sind unter anderem Ingenieurbüros, Bauleiter etc.

Ferner kann eine Mitteilung von Daten an andere öffentliche Stellen im Rahmen von Mitteilungs- und Auskunftspflichten oder erforderlicher Einholung von Auskünften erfolgen, z.B. Auskunft aus dem Gewerbezentralregister nach § 150a Gewerbeordnung, Melde- und Informationsstelle beim Ministerium der Finanzen, Fördermittelgeber, Rechnungsprüfungs- und Aufsichtsbehörden. Ferner ist der Name des erfolgreichen Bieters im Rahmen der vergaberechtlich vorgegebenen Ex-post Bekanntmachungspflichten und Informationen an nicht berücksichtigte bekannt zu geben.

 

Dauer der Speicherung

Maßgabe für die Dauer der Speicherung personenbezogener Daten sind die geltenden Aufbewahrungsfristen, die sich aus den haushalts-, vergabe- und vertragsrechtlichen Regelungen sowie Fördermittelrecht ergeben. Entsprechend der Dienstanweisung für die Vergabe von Bau-, Liefer- und Dienstleistungen im Eifelkreis Bitburg-Prüm sind die Vergabeunterlagen, die Angebote sowie die gesamte Vergabedokumentation mindestens 10 Jahre nach dem Ende der Vertragslaufzeit aufzubewahren; in Verfahren mit Fördermittelbezug mindestens bis zum Abschluss der Prüfung durch den Fördermittelgeber.

 

Betroffenenrechte

Jede von einer Datenverarbeitung betroffene Person hat nach Artikel 15 bis 18 der Datenschutz-Grundverordnung insbesondere folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DS-GVO)
  • Recht auf Berichtigung, soweit sie betreffende Daten unrichtig oder unvollständig sind (Art. 16 DS-GVO)
  • Recht auf Löschung der zu ihrer Person gespeicherten Daten, soweit eine der Voraussetzungen nach Art. 17 DS-GVO zutrifft. Art. 17 Abs. 3 DS-GVO enthält Ausnahmen vom Recht auf Löschung zur Ausübung der Meinungs- und Informationsfreiheit, zur Erfüllung rechtlicher Speicherpflichten, aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit, für öffentliche Archivzwecke, wissenschaftliche, historische und statistische Zwecke sowie zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO), insbesondere soweit die Richtigkeit der Daten bestritten wird, für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit, wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet werden, die betroffene Person aber statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung verlangt, wenn die betroffene Person die Daten zur Geltendmachung oder Ausübung von Rechtsansprüchen oder zur Verteidigung gegen solche benötigt werden und deshalb nicht gelöscht werden können, oder wenn bei einem Widerspruch nach Art. 21 Abs. noch nicht feststeht, ob die berechtigten Interessen des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten aus persönlichen Gründen, soweit kein zwingendes öffentliches Interesse an der Verarbeitung besteht, das die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegt, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DS-GVO) dient.

 

Beschwerderecht

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Artikel 77 DS-GVO, wenn Sie der Ansicht ist, dass ihre personenbezogenen Daten rechtswidrig verarbeitet werden.

Zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist der

Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Hintere Bleiche 34

55116 Mainz

Telefon: +49 (0) 6131 208-2449
Telefax: +49 (0) 6131 208-2497

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz unter www.datenschutz.rlp.de erhältlich.

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis - Ergebnisse 22.05.2020

Bisher haben sich im Eifelkreis insgesamt 184 (unverändert) Personen mit dem Coronavirus infiziert. Hiervon gelten 170 (+ 1) als genesen. Der Eifelkreis verzeichnet vier Sterbefälle, die mit Covid-19 in Verbindung gebracht werden. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt somit bei 10.

Die Sichtungsstelle in der Wankelstraße (Gewerbegebiet  Auf Merlick) ist in dieser Woche noch am Samstag von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten in der kommenden Woche sind:

Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag, immer von 8 bis 16 Uhr.

Viele Informationen zur aktuellen Situation werden in einem gesonderten Corona-Portal unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 22.05.2020

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis - Ergebnisse 20.05.2020

Heute haben sich bei der stationären Sichtungsstelle Corona der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm unter Mitwirkung des DRK Kreisverbandes 45 Personen in Bitburg vorgestellt, die auch alle getestet wurden.

Bisher haben sich im Eifelkreis insgesamt 184 (+1) Personen mit dem Coronavirus infiziert. Hiervon gelten 169 (unverändert) als genesen. Der Eifelkreis verzeichnet vier Sterbefälle, die mit Covid-19 in Verbindung gebracht werden. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt somit bei 11.

Die Sichtungsstelle in der Wankelstraße (Gewerbegebiet Auf Merlick) ist in dieser Woche wegen Christi Himmelfahrt nur noch am Samstag von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Viele Informationen zur aktuellen Situation werden in einem gesonderten Corona-Portal unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 20.05.2020

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis - Ergebnisse 19.05.2020

Bisher haben sich im Eifelkreis insgesamt 183 (unverändert) Personen mit dem Coronavirus infiziert. Hiervon gelten 169 (unverändert) als genesen. Der Eifelkreis verzeichnet vier Sterbefälle, die mit Covid-19 in Verbindung gebracht werden. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt somit weiterhin bei 10. Der Eifelkreis Bitburg-Prüm verzeichnet seit Freitag, den 15. Mai, keine Neuinfektionen.

Die Sichtungsstelle in der Wankelstraße (Gewerbegebiet Auf Merlick) ist in dieser Woche wegen Christi Himmelfahrt nur noch am Mittwoch und Samstag, jeweils von 8 bis 16 Uhr, geöffnet.

Viele Informationen zur aktuellen Situation werden in einem gesonderten Corona-Portal unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 19.05.2020

Corona-Testungen in Seniorenheimen - Eifelkreis Bitburg-Prüm legt Abschlussergebnis vor

Am 3. April 2020 kündigte die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm unter Mitwirkung des DRK Kreisverbandes freiwillige Corona-Testungen in 14 Senioreneinrichtungen im Eifelkreis an. Als Ziel galt es, mögliche gefährliche Infektionsketten innerhalb der Einrichtungen frühzeitig zu erkennen und schnellstmöglich zu durchbrechen.

Während das Land Rheinland-Pfalz Altenheim-Testungen gerade vorantreibt, sind diese im Eifelkreis bereits abgeschlossen. Im Zeitraum von 03.04 bis zum 05.05. wurden insgesamt 1666 Personen getestet. Beprobt wurden 824 Bewohner und 842 Mitarbeiter der Seniorenheime in Schönecken, Bettingen, Irrel, Prüm, Biersdorf, Bitburg, Habscheid, Balesfeld, Körperich, Speicher, Waxweiler, Neuerburg und Daleiden.

Bei 7 Personen aus 6 unterschiedlichen Einrichtungen konnte eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen werden. Alle anderen Personen wurden negativ getestet. Unter den infizierten Personen sind 4 Bewohner und 3 Mitarbeiter gewesen.

Landrat Dr. Joachim Streit: „Durch die Isolation der Betroffenen konnte eine schnelle Ausbreitung innerhalb der Unterkünfte vermieden werden. Vielen Dank an den mobilen Sichtungstrupp des DRK, die mit ihrer Arbeit Schlimmes verhindern konnten.“

Mit den Ergebnissen aus dieser wichtigen Testungsarbeit wurden weitere Maßnahmen beschlossen und die Testreihe in Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen fortgesetzt.

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 18.05.2020

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis - Ergebnisse 18.05.2020

Heute haben sich bei der stationären Sichtungsstelle Corona der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm unter Mitwirkung des DRK Kreisverbandes 18 Personen in Bitburg vorgestellt, die auch alle getestet wurden.

Bisher haben sich im Eifelkreis insgesamt 183 (unverändert) Personen mit dem Coronavirus infiziert. Hiervon gelten 169 (+4) als genesen. Der Eifelkreis verzeichnet unverändert vier Sterbefälle, die mit Covid-19 in Verbindung gebracht werden. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt somit bei 10. Der Eifelkreis Bitburg-Prüm verzeichnet seit Freitag, den 15. Mai, keine Neuinfektionen.

Die Sichtungsstelle in der Wankelstraße (Gewerbegebiet Auf Merlick) ist in dieser Woche wegen Christi Himmelfahrt nur noch am Mittwoch und Samstag, jeweils von 8 bis 16 Uhr, geöffnet.

Viele Informationen zur aktuellen Situation werden in einem gesonderten Corona-Portal unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 18.05.2020

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.