Menu

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis 22.12.2021

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 164,9 (Vortag: 169,9)
7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz (landesweit), 3,36 (Vortag: 3,46)

Fallzahlen
Neue COVID-19-Fälle = 18
Positiv Getestete = 5294
Genesene = 4863
Verstorbene = 42
Aktuelle COVID-19-Fälle = 389

Quelle: www.lua.rlp.de


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 22.12.2021

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis 21.12.2021

 7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 169,9 (Vortag: 165,9)
7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz (landesweit), 3,46 (Vortag: 3,84)

Fallzahlen
Neue COVID-19-Fälle = 36
Positiv Getestete = 5276
Genesene = 4850
Verstorbene = 42
Aktuelle COVID-19-Fälle = 384

Quelle: www.lua.rlp.de


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 21.12.2021

Bitburger Impfzentrum ab dem 7. Januar 2022 wieder geöffnet

Das vom Eifelkreis Bitburg-Prüm in Kooperation mit dem DRK-Kreisverband Bitburg-Prüm e.V. betriebene Landesimpfzentrum am Wasserturm in Bitburg ist künftig mittwochs von 17 bis 21 Uhr und freitags, samstags und sonntags von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Für die Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfung ist grundsätzlich eine Terminreservierung auf  https://impftermin.rlp.de/ oder über die Hotline 0800 57 58 100 (Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr und Sa – So 9:00 - 16:00 Uhr) erforderlich.

Die Registrierung für eine Auffrischungsimpfung ist für über 18-jährige Personen mit einem Abstand von vier Monaten zur vollständigen Impfserie möglich. Die Terminvergabe erfolgt nach fünf Monaten.

Update: 22.12.2021, 11:30 Uhr

Gesundheitsminister Hoch gibt bekannt:  "Ab 1. Januar 2022 kann sich jeder für eine Auffrischungsimpfung registrieren, dessen vollständiger Impfschutz drei Monate zurückliegt."

Für Personen, die bisher eine Impfung mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten haben wird frühestens nach vier Wochen eine Auffrischung empfohlen.

Nach den rheinland-pfälzischen Vorgaben werden in der Regel unter 30-Jährige mit dem Impfstoff „Biontech“, über 30-Jährige mit „Moderna“ geimpft.

Mitzubringen sind Personalausweis, Impfpass, zur schnelleren Registrierung die Krankenkassenkarte und, falls vorhanden, ein Medikamentenplan.

Der Aufklärungsbogen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 (Corona Virus Disease 2019) mit mRNA- und Vektorimpfstoffen kann unter https://impftermin.rlp.de/impfdokumente/ eingesehen werden.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 21.12.2021

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis 20.12.2021

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 165,9 (Vortag: 153,9)
7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz (landesweit), 3,84 (Vortag: 4,06)

Fallzahlen
Neue COVID-19-Fälle = 19
Positiv Getestete = 5240
Genesene = 4833
Verstorbene = 42
Aktuelle COVID-19-Fälle = 365

Quelle: www.lua.rlp.de


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 20.12.2021

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm erneut mit dem Qualitätssiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ zertifiziert

Mit dem Qualitätssiegel "Familienfreundlicher Arbeitgeber" der Bertelsmann Stiftung erhalten Arbeitgeber professionelle Unterstützung für ihre familienfreundliche und lebensphasenorientierte Personalarbeit sowie Anregungen für die Weiterentwicklung des Betriebes.

Das Zertifizierungsverfahren beruht auf einer Bestandsaufnahme der bereits bestehenden Angebote und Maßnahmen, einer Mitarbeiterbefragung mit anschließender Bewertung und der Anleitung von Behördenleitung, Führungskräften und Personalverantwortlichen zur Optimierung von Angeboten und Abläufen.

Gute Rahmenbedingungen zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, Fort- und Weiterbildungen, auch Angebote im Bereich Gesundheitsvorsorge tragen maßgeblich dazu bei, die Potentiale der Beschäftigten bestmöglich zu nutzen, die Mitarbeitermotivation zu fördern und für den Arbeitsmarkt attraktiv zu sein. Zudem ist die Zertifizierung eine Qualitätsüberprüfung für die Mitgliedschaft bei der Arbeitgebermarke EIFEL.

"Die Zertifizierung zum familienfreundlichen Arbeitgeber liegt uns besonders am Herzen damit Beruf und Familie für unsere Beschäftigten in jeder Lebensphase vereinbar bleiben. Die Auszeichnung bedeutet aber auch für uns eine beständige Weiterentwicklung um zur Zufriedenheit unserer Mitarbeiter beizutragen," so Landrat Andreas Kruppert.

Markus Pfeifer, Geschäftsführer der Regionalmarke EIFEL, lobt die kontinuierliche Unterstützung durch die Kreisverwaltung Bitburg-Prüm, das stetige Vertrauen des Landrates und dessen Team in die Philosophie und in die Konzepte der Regionalmarke und betont: „Mit der Zertifizierung zum „Familienfreundlichen Arbeitgeber“ übernimmt die Verwaltung erneut eine Vorbildfunktion für die Unternehmen und Arbeitgeber in Bitburg-Prüm, sich dem Netzwerk der Arbeitgebermarke EIFEL anzuschließen und sich strukturell um das Thema „Fachkräftesicherung“ einzusetzen.“

Das Qualitätssiegel wurde kürzlich nach dem erfolgreich abgeschlossenen Zertifizierungsprozess von der Bertelsmann Stiftung zuerkannt.

Familienfreundlicher Arbeitgeber1

Büroleiter Carl Diederich (vorne rechts) präsentiert die Zertifizierungsurkunde der Bertelsmann Stiftung. Neben Landrat Kruppert und Markus Pfeifer, Regionalmarke EIFEL (Mitte), freuen sich auch die Mitglieder der Arbeitsgruppe (hinten v.l.) Nadine Ritter, Personalrat, Gleichstellungsbeauftragte Marita Singh und Markus Sohns, Personalamt, über das Qualitätssiegel.

Foto: Kreisverwaltung


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 20.12.2021

 

Weihnachtsgruß des Landrats Andreas Kruppert

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

in wenigen Tagen wird das Jahr 2021 Geschichte sein und mit dem neuen Jahr 2022 liegen 365 Tage voller Herausforderungen und Chancen vor uns.

Die Zeit des Jahreswechsels ist auch immer eine gute Möglichkeit, das alte Jahr Revue passieren zu lassen. Wir alle schauen sicher aus völlig unterschiedlichen Perspektiven auf das Jahr 2021 zurück.

Die Corona-Pandemie hat auch das Jahr 2021 stark geprägt. Im Winter und im Frühjahr mussten wir alle deutliche Einschränkungen auf uns nehmen, um dem Infektionsgeschehen entgegen zu treten. Der Beginn der flächendeckenden Impfungen war jedoch ein wichtiger Fortschritt. Wie während der gesamten Pandemie war auch hier auf die Menschen im Eifelkreis Verlass. Der Betrieb des Impfzentrums, aber auch der kommunalen Testzentren, war nur durch den unermüdlichen Einsatz zahlreicher Menschen möglich, die Tag für Tag daran arbeiteten, damit die Normalität wieder Stück für Stück zurückkehren konnte. Hierfür gilt allen Beteiligten mein aufrichtiger Dank und meine Anerkennung.

Hierfür gilt allen Beteiligten mein aufrichtiger Dank und meine Anerkennung.

Wir merken gerade sehr deutlich, dass der Weg noch nicht zu Ende ist und wir uns mit aller Kraft gegen diese vierte Infektionswelle stemmen müssen. Daher lassen Sie uns auch weiterhin Rücksicht aufeinander nehmen und alles tun, um das Infektionsgeschehen einzudämmen.

Im Sommer wurde unser Kreis von einer fürchterlichen Unwetterkatastrophe heimgesucht. Die Zerstörung war enorm. Was den Betroffenen in dieser Situation besonders geholfen hat, war der Zusammenhalt unter den Menschen. Die Hilfs- und Spendenbereitschaft waren riesig. Es hat sich aber auch einmal mehr gezeigt, wie wichtig es ist, auf eine gut funktionierende Blaulichtfamilie zurückgreifen zu können. Den Einsatzkräften von Feuerwehr, DRK, THW, DLRG, Polizei und Bundeswehr gilt ein großes Dankeschön und mein großer Respekt. Der Eifelkreis hat in dieser schwierigen Situation zusammengestanden - dies hat mich sehr stolz gemacht.

Das Jahr 2021 war ebenso für mich persönlich ein Jahr mit einer großen Veränderung. Am 26. September haben Sie, lieber Bürgerinnen und Bürger, mich zu Ihrem neuen Landrat gewählt. Für Ihr Vertrauen danke ich Ihnen sehr herzlich. In meinem neuen Amt will ich Entwickler, Zuhörer und Kümmerer sein. Erfolg werden wir haben, wenn wir die Herausforderungen gemeinsam angehen. Dazu lade ich Sie alle ein. Ich freue mich sehr auf die vielfältigen Begegnungen mit Ihnen und bin fest davon überzeugt, dass wir zusammen viel erreichen können.

Lassen Sie uns gemeinsam hoffnungsvoll und optimistisch in die Zukunft blicken. Das kommende Weihnachtsfest ist wie kein anderes Fest das Fest der Hoffnung und der Zuversicht. Das kleine Jesuskind in der Krippe bringt diese Hoffnung zum Ausdruck.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen von Herzen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest verbunden mit den besten Wünschen für ein glückliches und gesundes neues Jahr 2022!

WeihnachtsfotoLRKruppertHP

Ihr Landrat

Andreas Kruppert 

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis 17.12.2021

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 151,9 (Vortag: 147,9)
7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz (landesweit), 4,47 (Vortag: 4,28)

Fallzahlen
Neue COVID-19-Fälle = 18
Positiv Getestete = 5187
Genesene = 4753
Verstorbene = 41
Aktuelle COVID-19-Fälle = 393

Quelle: www.lua.rlp.de


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 17.12.2021

Kreisverwaltung geschlossen

Die Büros der Kreisverwaltung in Bitburg und in Prüm sind an Heiligabend sowie an Silvester geschlossen.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 15.12.2021

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis 16.12.2021

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 147,9 (Vortag: 124,9)
7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz (landesweit), 4,28 (Vortag: 4,30)

Fallzahlen
Neue COVID-19-Fälle = 48
Positiv Getestete = 5169
Genesene = 4719
Verstorbene = 40
Aktuelle COVID-19-Fälle = 410

Quelle: www.lua.rlp.de


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 16.12.2021

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A - Prallschutz

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A - Kurztext

Bauherr: Eifelkreis Bitburg-Prüm

Leistung: Entfernung des vorhandenen Prallschutzes und Ersatz durch einen akustisch wirksamen Prallschutz 

Ausführungsort: Sporthalle des St.-Willibrord-Gymnasiums Bitburg

Angebotsöffnung: 25.01.2022, 10:30 h

Es sind nur elektronische Angebote zugelassen.

Ausführung: 11. bis 22. April 2022

Die Vergabeunterlagen und die Langfassung der Bekanntmachung können ab dem 16.12.2021, 14:00 h kostenlos heruntergeladen werden unter: https://www.subreport.de/E73785698

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 16.12.2021

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.