Menu

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Hochwasserinformations-App „Meine Pegel“

Aus gegebenem Anlass möchten wir nochmals auf die amtliche Hochwasser-App „Meine Pegel“ hinweisen, die durch die Hochwasserzentralen zur Verfügung gestellt wird.
„Meine Pegel“ ist eine kostenlose App, die den Nutzern einen schnellen Überblick über rund 2.500 Pegel in Deutschland bietet.

Informieren Sie sich über den aktuellen Wasserstand an Ihrem Pegel und lassen Sie sich über Push-Mitteilung bei Über- oder Unterschreitung von individuell konfigurierbaren Grenzwerten benachrichtigen.

Für den Eifelkreis Bitburg-Prüm können Sie aktuelle Informationen über die Wasserpegel an Kyll, Nims, Our, Prüm und Sauer abrufen.

Download und weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.hochwasserzentralen.info/meinepegel/


Automatische Wasserstandansage

Weiter besteht die Möglichkeit, aktuelle Wasserstände für alle Pegel in Rheinland-Pfalz und die Rhein-Pegel ab Maxau wie folgt abzufragen:

Tel-Nr.: 06131 63 673 18

Nach einem Eingangsdialog ist der Pegel- oder Gewässername zu nennen. Durch Drücken der Sterntaste kommt der Anrufer jederzeit zum Abfragedialog zurück.

Neben der Dialogführung per Spracheingabe ist es zudem möglich, den Wasserstand eines bestimmten Pegels direkt per Messstellennummer abzufragen. Dazu muss die Messstellennummer über die Tastatur des Telefons eingegeben werden. Die Eingabe wird durch Drücken der #-Taste beendet. Die Messstellennummern sind über das Geoportal Wasser bzw. für die Rheinpegel über PEGELONLINE zu finden. Für einen Telefonbucheintrag ist nach der Nummer 06131 63 673 18 ein Pausen-Zeichen (häufig als „,“ dargestellt) und dann die Messstellennummer mit #-Zeichen zu setzen (Beispiel für den Pegel Trier: 061316367318,26500100#).

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 02.09.2021

Offenes Verfahren nach § 3 EU VOB/A - Sanierung der Franziskus Grund- und Realschule plus, Irrel; Los 125 Trafo

  • Bauherr: Eifelkreis Bitburg-Prüm

Bauvorhaben: Sanierung Franziskus Grund- und Realschule Plus Irrel, Auf Omesen 13, 54666 Irrel

Los 125: Trafo

Angebotsöffnung: 05.10.2021, 10:30 h

Ausführung: KW 17 / 2022

Die Vergabeunterlagen und die Bekanntmachung können kostenlos heruntergeladen werden unter: subreport.de/E76156544

Die Vergabeunterlagen sind ausschließlich digital erhältlich. Eine Angebotsabgabe ist ausschließlich elektronisch über das Vergabeportal zugelassen.

Vereinfachte raumordnerische Prüfung zur Errichtung bzw. Betrieb von zwei Betriebsstätten in Hersdorf

Die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm - Untere Landesplanungsbehörde - hat mit Schreiben vom 18.08.2021, Az. 04-Landesplanung, auf Antrag des Büros ISU, Bitburg, eine vereinfachte raumordnerische Prüfung nach § 16 Raumordnungsgesetz (ROG) i.V.m. § 18 Landesplanungsgesetz (LPlG) zur Errichtung bzw. Betrieb von zwei Betriebsstätten (Garten und Landschaftsbau) Hersdorf, VG Prüm, Eifelkreis Bitburg-Prüm, eingeleitet.

1. Die Firma IGEL TEAM; Hersdorf plant die Errichtung bzw. Betrieb von zwei Betriebsstätten (Garten und Landschaftsbau) in der Ortsgemeinde Hersdorf im Außenbereich. Bei diesem Vorhaben handelt es sich um eine raumbedeutsame Maßnahme für die es einer vereinfachten raumordnerischen Prüfung nach § 16 ROG i. V. m. § 18 LPlG bedarf. Durch dieses Verfahren wird überprüft,

  • ob das Vorhaben mit den Erfordernissen der Raumordnung übereinstimmt und
  • ob das Vorhaben unter den Gesichtspunkten der Raumordnung mit anderen raumbedeutsamen Planungen und Maßnahmen abgestimmt ist.

2. Zur Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 15 Abs. 3 ROG i. V. m. § 16 Abs. 1 ROG i.V.m. §17 Abs. 7 LPlG -analog-) können die der vereinfachten raumordnerischen Prüfung zu Grunde liegenden Unterlagen in der Zeit vom 13.09. bis 12.10.2021 hier unter "Dokumente & Downloads" (s. unten) eingesehen werden:

3. Stellungnahmen zur Planung können in schriftlicher oder elektronischer Form bis zum 26.10.2021 bei der Kreisverwaltung z. Hd. Frau Scheer (scheer.katharinaDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder der Verbandsgemeindeverwaltung Prüm, Frau Reuschen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) abgegeben werden.

4. Das Ergebnis der vereinfachten raumordnerischen Prüfung wird ortsüblich bekannt gemacht.


Bitburg, 19.08.2021
Im Auftrag
Helmut Berscheid

Vereinfachte raumordnerische Prüfung für die Erweiterung eines Geflügelhofes in Habscheid

Die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm - Untere Landesplanungsbehörde - hat mit Schreiben vom 20.08.2021, Az. 04-Landesplanung, auf Antrag des Büros PlanLENZ, Winterspelt, eine vereinfachte raumordnerische Prüfung nach § 16 Raumordnungsgesetz (ROG) i.V.m. § 18 Landesplanungsgesetz (LPlG) für die Erweiterung eines Geflügelhofes um eine weitere Betriebsstätte (Sortierung und Verpackung) in Habscheid, VG Prüm, Eifelkreis Bitburg-Prüm, eingeleitet.

1. Die Firma D+L Lehnertz GmbH; Habscheid plant die Erweiterung der bestehenden Geflügelhofs um eine weitere Betriebsstätte (Sortierung und Verpackung) in der Ortsgemeinde Habscheid im Außenbereich.
Bei diesem Vorhaben handelt es sich um eine raumbedeutsame Maßnahme für die es einer vereinfachten raumordnerischen Prüfung nach § 16 ROG i. V. m. § 18 LPlG bedarf. Durch dieses Verfahren wird überprüft,

  • ob das Vorhaben mit den Erfordernissen der Raumordnung übereinstimmt und
  • ob das Vorhaben unter den Gesichtspunkten der Raumordnung mit anderen raumbedeutsamen Planungen und Maßnahmen abgestimmt ist.

2. Zur Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 15 Abs. 3 ROG i. V. m. § 16 Abs. 1 ROG i.V.m. §17 Abs. 7 LPlG -analog-) können die der vereinfachten raumordnerischen Prüfung zu Grunde liegenden Unterlagen in der Zeit vom 13.09. bis 12.10.2021 hier unter "Dokumente & Downloads" (s. unten) eingesehen werden.

3. Stellungnahmen zur Planung können in schriftlicher oder elektronischer Form bis zum 26.10.2021 bei der Kreisverwaltung z. Hd. Frau Scheer (scheer.katharinaDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder der Verbandsgemeindeverwaltung Prüm, Frau Reuschen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) abgegeben werden.

4. Das Ergebnis der vereinfachten raumordnerischen Prüfung wird ortsüblich bekannt gemacht.


Bitburg, 20.08.2021
Im Auftrag
Helmut Berscheid

Vereinfachte raumordnerische Prüfung für zur Errichtung einer PV-Freiflächenanlage in Schankweiler

Die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm - Untere Landesplanungsbehörde - hat mit Schreiben vom 20.08.2021, Az. 04-Landesplanung, auf Antrag der EE-Plan GmbH, Cuxhaven, eine vereinfachte raumordnerische Prüfung nach § 16 Raumordnungsgesetz (ROG) i.V.m. § 18 Landesplanungsgesetz (LPlG) für zur Errichtung einer Photovoltaik-Freiflächenanlage in der Ortsgemeinde Schankweiler, VG Südeifel, Eifelkreis Bitburg-Prüm, eingeleitet.

1. Die Firma Energiedienstleistungen Bals GmbH, Kamen, plant die Errichtung einer Photovoltaik-Freiflächenanlage in der Ortsgemeinde Schankweiler.  
Bei diesem Vorhaben handelt es sich um eine raumbedeutsame Maßnahme für die es einer vereinfachten raumordnerischen Prüfung nach § 16 ROG i. V. m. § 18 LPlG bedarf. Durch dieses Verfahren wird überprüft,

  • ob das Vorhaben mit den Erfordernissen der Raumordnung übereinstimmt und
  • ob das Vorhaben unter den Gesichtspunkten der Raumordnung mit anderen raumbedeutsamen Planungen und Maßnahmen abgestimmt ist.

2. Zur Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 15 Abs. 3 ROG i. V. m. § 16 Abs. 1 ROG i.V.m. §17 Abs. 7 LPlG -analog-) können die der vereinfachten raumordnerischen Prüfung zu Grunde liegenden Unterlagen in der Zeit vom 13.09. bis 12.10.2021 hier unter "Dokumente & Downloads" (s. unten) eingesehen werden.

3. Stellungnahmen zur Planung können in schriftlicher oder elektronischer Form bis zum 26.10.2021 bei der Kreisverwaltung z. Hd. Frau Scheer (scheer.katharinaDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder der Verbandsgemeindeverwaltung Südeifel, Herr Mossal (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) abgegeben werden.

4. Das Ergebnis der vereinfachten raumordnerischen Prüfung wird ortsüblich bekannt gemacht.


Bitburg, 20.08.2021
Im Auftrag
Helmut Berscheid

Verstärkerbusse im Schülerverkehr

Verstärkerbusse im Schülerverkehr

Ab dem 06.09.2021 sollen wieder Zusatzbusse im Schülerverkehr auf besonders stark besetzten Strecken im Eifelkreis Bitburg Prüm eingesetzt werden.

Folgende Zusatzfahrten werden wieder aufgenommen:

  • Gilzem – Meckel - Wolsfeld – Bitburg ZOB und St. Matthias hin und zurück
  • Irrel – Schankweiler - Biesdorf hin und zurück
  • Arzfeld – Neurath – Emmelbaum – Zweifelscheid - Neuerburg hin und zurück
  • Waxweiler – Lünebach – Pronsfeld – Niederprüm - Prüm Gerberweg hin und zurück
  • Bitburg St. Matthias – Nattenheim - Bickendorf – Seffern nur Rückfahrt

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 03.09.2021

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis 03.09.2021

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 64,6 (Vortag: 58,6)
7-Tage-Inzidenz Rheinland-Pfalz = 94,4 (Vortag: 90,8)
Neue COVID-19-Fälle = 14
Positiv Getestete = 3642
Genesene = 3395
Verstorbene = 31
Aktuelle COVID-19-Fälle = 216

Quelle: www.lua.rlp.de


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 03.09.2021

Bundestags- und Landratswahl am 26.09.2021

Wahl zum 20. Deutschen Bundestag

Am 26.09.2021 findet die Wahl des 20. Deutschen Bundestags statt. Für die Wahl ist die Bundesrepublik in 299 Wahlkreise eingeteilt, wobei der Eifelkreis Bitburg-Prüm bei der diesjährigen Bundestagswahl dem Wahlkreis 202 – Bitburg zugeordnet ist. Neben dem gesamten Gebiet des Eifelkreises gehören dem Wahlkreis 202 außerdem der Vulkaneifelkreis sowie Teile des Landkreises Bernkastel-Wittlich an.

Der Kreiswahlleiter hat hier einige wichtige Informationen für die Wählerinnen und Wähler im Eifelkreis Bitburg-Prüm zusammengefasst:

Erst- und Zweitstimme

Bei der Bundestagswahl verfügen die Wählerinnen und Wähler über zwei Stimmen.

Die Erststimme entscheidet dabei über das Direktmandat im jeweiligen Wahlkreis. Entsprechend der Wahlkreiseinteilung werden insgesamt 299 Direktmandate über die Erststimme vergeben. Die Kandidatinnen und die Kandidaten, die in einem Wahlkreis die Mehrheit der Erststimmen auf sich vereinigen können, ziehen in den Deutschen Bundestag ein. In unserem Wahlkreis treten insgesamt 10 Bewerberinnen und Bewerber für ein entsprechendes Wahlkreismandat an.

Die Zweitstimme hingegen ist für die Kräfteverhältnisse im Bundestag maßgebend. Vom Bundeswahlausschuss wurden insgesamt 54 Parteien zur Wahl zum 20. Deutschen Bundestag zugelassen, davon nehmen 47 Parteien tatsächlich an der Wahl teil. In Rheinland-Pfalz treten insgesamt 20 Parteien über die Landesliste zur Wahl des Bundestages in 2021 an. In 2017 waren es nur 14 Parteien.

Besonderheiten auf Grund der Corona-Pandemie - Maskenpflicht

Trotz der derzeitigen Pandemielage besteht für die Wählerinnen und Wähler neben der Briefwahl auch die Möglichkeit der Urnenwahl. Am Wahlsonntag den 26.09.2021 kann die Stimmabgabe in den Wahllokalen von 8.00 bis 18.00 Uhr erfolgen.

Wie auch schon bei der Landtagswahl im März diesen Jahres gilt nach der derzeit gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz in den Wahlräumen und deren unmittelbaren Zugängen die Maskenpflicht mit der Maßgabe, dass eine medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske des Standards KN95/N95 oder FFP2 oder eines vergleichbaren Standards zu tragen ist. Diese Verpflichtung gilt sowohl für die Mitglieder der Wahlvorstände als auch für die Wählerinnen und Wähler sowie etwaige Wahlbeobachter.

In den Wahlkabinen können auf Grund der Pandemie keine Schreibstifte ausgelegt werden. Die Wählerinnen und Wähler werden gebeten einen eigenen Stift zur Stimmabgabe mitzubringen.

Wahlrechtsänderung - Stimmauszählung

Auf Grund der Neuregelung der bundesgesetzlichen Vorgaben wird eine Stimmauszählung in Wahlbezirken mit weniger als 50 Urnenwählern bei dieser Bundestagswahl nicht mehr möglich sein. Vor allem im Wahlkreis 202 werden auf Grund der kleingliedrigen Struktur am Wahlabend zahlreiche Urnentransporte mit den Stimmzetteln der Bundestagswahl in nahegelegene Nachbargemeinden erforderlich.

Vor diesem Hintergrund wurden bereits im Vorfeld in Absprache mit einigen Ortsgemeinden Wahlbezirke zusammengefasst. Die betroffenen Ortsgemeinden wählen in diesen Fällen in einem gemeinsamen Wahllokal.

Nähere Informationen zur Bundestagswahl finden Sie auf den Internetseiten des Landes- bzw. Bundeswahlleiters unter 

https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021/informationen-waehler.html und https://www.wahlen.rlp.de/de/startseite/

 

Landratswahl

Zusätzlich zur Wahl des 20. Deutschen Bundestages wird im Eifelkreis Bitburg-Prüm die Landrätin bzw. der Landrat neu gewählt. 

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 03.09.2021

WenDo - Sicher, stark und selbstbewusst – Selbstbehauptung und Sicherheitstraining für Frauen

WenDo heißt „Weg der Frau“. Wen ist vom englischen Wort „Women“ abgeleitet, Do heißt übersetzt „der Weg“.

WenDo wurde vor ca. 40 Jahren in Kanada entwickelt und hat sich auch in Deutschland schnell verbreitet.

WenDo ist ein frauenparteiliches und ganzheitliches Konzept der Selbstverteidigung und Selbstbehauptung, das an den Stärken von Frauen ansetzt. Sich wehren und durchsetzen, Entscheidungen treffen, die eigene Kraft kennenlernen und nutzen, die eigenen Grenzen wahrnehmen und für deren Respektierung eintreten, Unwohlsein, Ärger und Angst ernstnehmen und Situationen zum eigenen Wohlbefinden verändern - das alles ist WenDo.

WenDo ist kein Kampfsport. Klarheit und Entschlossenheit stehen im Vordergrund, wenn es darum geht die eigene Würde, Gesundheit und Lebendigkeit zu schützen. Individuelle Handlungsstrategien für alltägliche Grenzüberschreitungen und Belästigungen, Diskriminierungen, Gewalt- oder Angstsituationen werden entwickelt und in Rollenspielen umgesetzt. Leicht erlernbare und effektive Selbstverteidigungstechniken stehen ebenso auf dem Programm, wie die Arbeit mit Körperhaltung, Blick und Stimme.

Alle Frauen, unabhängig von körperlicher Fitness, Hautfarbe, Alter und Lebensweise können dies lernen und sind willkommen. WenDo ermutigt, stärkt, macht Spaß und aktiviert.

Termin: Sonntag, 19.09.2021, 10.00-16.00 Uhr
Referentin: Claudia Becker, Dipl.Sozialarbeiterin und WenDo Trainerin
Beitrag: 70 Euro
Ort: Kath. Familienbildungsstätte Bitburg e.V. Maria-Kundenreich-Str. 4

Bitte bequeme Kleidung und etwas zu trinken und essen mitbringen.
Ein Hygienekonzept liegt dem Veranstalter vor und wird je nach Situation den notwendigen Corona Schutzmaßnahmen angepasst.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Gleichstellungsstelle des Eifelkreises mit dem Verein WEiF (Wir Eifel internationale Frauen) e.V. und der Kath. Familienbildungsstätte Bitburg e.V..

Infos und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei der Gleichstellungsbeauftragten des Eifelkreises Marita Singh, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 03.09.2021

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.