Menu

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

170 „Lokalhelfer“ bieten inzwischen Unterstützung für hilfesuchende Bürger in der Region an

Vor allem infolge der zurückliegenden Hochwasserkatastrophe sind viele betroffene Bürger weiterhin auf ehrenamtliche Hilfe angewiesen. Aber auch in anderen, alltäglichen Lebenslagen werden Helfer benötigt, die Andere unterstützen - so zum Beispiel bei Gartenarbeiten, Hausaufgaben, Fahrdiensten oder Arztbesuchen.

Die von der Kreisverwaltung betriebene Online-Plattform www.eifelkreisverbindet.de bietet eine attraktive und bequeme Anlaufstelle für Hilfesuchende im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Zahlreiche Bürger aus der Region haben sich bereits registriert und stehen bereit, wenn Hilfe benötigt wird. Eine einfache Suchfunktion liefert auf Ihren Wohnort und das gesuchte Hilfsangebot zugeschnittene Ergebnisse. Im Anschluss kann die unkomplizierte Kontaktaufnahme mit dem geeigneten „Lokalhelfer“ erfolgen. Mehr unter: www.eifelkreisverbindet.de.

Bei Fragen steht die Koordinierungsstelle Lokalhelfer zur Verfügung: Tel. 06561 15-5250 oder -3355, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 14.09.2021

Lokalhelfer Screenshot

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis 13.09.2021

Leitindikatoren für die Corona-Warnstufen
7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 37,1 (Vortag: 42,4)
7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz = 2,0
Anteil COVID-19 an Intensivkapazität (%) = 5,01

Fallzahlen
Neue COVID-19-Fälle = 8
Positiv Getestete = 3714
Genesene = 3413
Verstorbene = 32
Aktuelle COVID-19-Fälle = 269

Quelle: www.lua.rlp.de


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 13.09.2021

Telefonische Erreichbarkeit der Zulassungsstellen am 20. und 22. September

Aufgrund von Fortbildungsmaßnahmen ist am Montag, den 20. September und Mittwoch, den 22. September die telefonische Erreichbarkeit der KFZ-Zulassungsstellen Bitburg und Prüm jeweils nur von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr gewährleistet. Es wird freundlich um Beachtung gebeten.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 13.09.2021

20200526 133154 klein

Belehrungstage für Beschäftigte im Lebensmittelgewerbe

In der Zeit von Montag, 13. September bis Donnerstag, 16. September 2021 werden in der Stadthalle in Bitburg „Belehrungstage“ für Beschäftigte im Lebensmittelgewerbe nach § 43 des Infektionsschutzgesetzes durchgeführt.

An allen Tagen finden mehrere Veranstaltungen mit einer begrenzten Teilnehmerzahl statt:

Montag, 13.09. um 8:00 Uhr, 11:00 Uhr und 14:00 Uhr
Dienstag, 14.09. um 8:00 Uhr, 11:00 Uhr und 14:00 Uhr
Mittwoch, 15.09. um 11:00 Uhr und 14:00 Uhr
Donnerstag, 16.09. um 11:00 Uhr und 14:00 Uhr

Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn. Dauer der Belehrung: ca. eine Stunde.

Die Ausgabe der Bescheinigungen erfolgt unmittelbar danach. Die Zahlung der Gebühr in Höhe von 30,00 € muss in bar entrichtet werden. Außerdem ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes Pflicht. Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten werden.

Ihre Teilnahme können Sie online direkt HIER < buchen.

Für Rückfragen und Informationen steht Ihnen Frau Brigitte Schenz-Mehles per EMail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 13.09.2021

Vereinfachte raumordnerische Prüfung für die Errichtung von 10 Freiflächen-Photovoltaikanlagen in der VG Prüm

1. Die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm - Untere Landesplanungsbehörde - hat mit Schreiben vom 13.07.2021, Az. 04-Landesplanung, auf Antrag des Büros BGHPlan,Trier, eine vereinfachte raumordnerische Prüfung nach § 16 Raumordnungsgesetz (ROG) i. V. m. § 18 Landesplanungsgesetz (LPlG) für die Errichtung von 10 Freiflächen-Photovoltaikanlagen in den Gemeinden Roth b. Prüm, Kobscheid, Wischeid, Buchet, Sellerich, Bleialf, Winterscheid, Pronsfeld, Schönecken und Dingdorf, in der Verbandsgemeinde Prüm, Eifelkreis Bitburg-Prüm, eingeleitet.

2. Die Firma Enerparc AG, Hamburg plant die Errichtung der erdgebundenen Freiflächen-Photovoltaikanlagen in den o.g. Ortsgemeinden mit einer Gesamtgröße von ca. 242 ha.

Bei diesem Vorhaben handelt es sich um eine raumbedeutsame Maßnahme, für die es einer vereinfachten raumordnerischen Prüfung nach § 16 ROG i. V. m. § 18 LPlG bedarf. Durch dieses Verfahren wird überprüft,

  • ob das Vorhaben mit den Erfordernissen der Raumordnung übereinstimmt und
  • ob das Vorhaben unter den Gesichtspunkten der Raumordnung mit anderen raumbedeutsamen Planungen und Maßnahmen abgestimmt ist.

3. Zur Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 15 Abs. 3 ROG i. V. m. § 16 Abs. 1 ROG i. V. m. § 17 Abs. 7 LPlG -analog-) können die der vereinfachten raumordnerischen Prüfung zu Grunde liegenden Unterlagen in der Zeit vom 13.9. bis 12.10.2021 hier unter "Dokumente & Downloads" (s. unten) eingesehen werden.

4. Stellungnahmen zur Planung können in schriftlicher oder elektronischer Form bis zum 26.10.2021 bei der Kreisverwaltung z. Hd. Herrn Kill (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder der Verbandsgemeindeverwaltung Prüm, Frau Reuschen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) abgegeben werden.

5. Das Ergebnis der vereinfachten raumordnerischen Prüfung wird ortsüblich bekannt gemacht.


Bitburg, 19.08.2021
Im Auftrag
Helmut Berscheid

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis 10.09.2021

7-Tage-Inzidenz Eifelkreis Bitburg-Prüm = 49,5 (Vortag: 60,6)
7-Tage-Inzidenz Rheinland-Pfalz = 99,6 (Vortag: 101,1)
Neue COVID-19-Fälle = 6
Positiv Getestete = 3701
Genesene = 3404
Verstorbene = 32
Aktuelle COVID-19-Fälle = 265

Quelle: www.lua.rlp.de

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 10.09.2021

Bildband zum Internationalen Bildhauersymposium Welchenhausen

Im Sommer 2019 präsentierte der Museumsverein wArtehalle Welchenhausen das „Internationale Bildhauersymposium Welchenhausen“ unter der künstlerischen Leitung des renommierten Eifeler Bildhauers Christoph Mancke. Die Idee: Künstlerinnen und Künstlern soll vor Ort bei der Arbeit zugeschaut und mit ihnen über ihre Ideen und deren Umsetzung diskutiert werden. Neun BildhauerInnen aus Belgien, Luxemburg und Deutschland richteten daraufhin für vier Wochen an der Grenzbrücke über die Our ein „Freiluftatelier“ ein und arbeiteten öffentlich an ihren Skulpturen. Diese wurden im Anschluss entlang eines Wanderwegs aufgestellt, der das belgisch-deutsche Stoubach (Stupbach) über Welchenhausen mit dem Dreiländereck in Ouren verbindet.

Landrat a.D. Dr. Joachim Streit sicherte im Vorfeld über die Dr. Hanns-Simon-Stiftung die Finanzierung zu, die auch vom Kreistag beschlossen wurde. Leider erlebte Mit-Initiator Dr. Christof Thees, Vorsitzender des Museumsvereins dieses Ereignis nicht mehr. Ein jetzt erschienener Fotoband liefert Eindrücke von den Arbeiten der Künstler und erinnert an das Symposium nahe des Dreiländerecks. Der künstlerische Leiter, Christoph Mancke, hat ein 100 Seiten starkes Buch mit zahlreichen, bewusst auf schwarz-weiß reduzierte Fotoaufnahmen zusammengestellt. Der Erlös aus dem Verkauf wird dem Museumsverein wArtehalle Welchenhausen zugutekommen. Zudem wird im Fotoband an den Vorsitzenden des Vereins, Christof Thees, erinnert, der das Symposium mit auf den Weg brachte.

Buchband Welchenhausen

Dr. Joachim Streit und der Erste Kreisbeigeordnete Michael Billen dankten dem Vorsitzenden des Stiftungsrates der Dr. Hanns-Simon Stiftung, Dr. Michael Dietzsch, für die großzügige finanzielle Unterstützung des Symposiums und überreichten ihm eine Ausgabe des Buches.


Der Bildband zum Kaufpreis von 10 Euro ist hier erhältlich:

- Tourist-Information Arzfeld, Telefon 06550/974190, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
- Buchhandlung Behme, Prüm, Telefon 06551/2407, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
- Buchhandlung Hildesheim, Prüm, Telefon 06551/2489, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 10.09.2021

Zukunft der Jugendherberge in Bollendorf

DJH-Vorstandsvorsitzender Jacob Geditz sprach während eines Besuchs in der Kreisverwaltung mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Michael Billen über die Situation der Jugendherbergen in der Eifel. Zu den aktuellen Herausforderungen gehören neben der Bewältigung der Pandemie ebenfalls die Folgen der zurückliegenden Flutkatastrophe. Im Mittelpunkt stand vor allem der Erhalt der Jugendherberge Bollendorf, die wichtiger Bestandteil des Tourismus und der Jugend- und Familienarbeit in der Südeifel ist. Ziel ist es, die anstehenden Brandschutz- und Modernisierungsmaßnahmen zügig durchzuführen, sodass die Einrichtung im Sommer 2022 öffnen kann.

DSC 0014 b

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 10.09.2021

Online-Informationsveranstaltung der Energieagentur Rheinland-Pfalz

Die Flutnacht im Juli hat große Schäden verursacht. Insbesondere die Zerstörung von Heizungsanlagen ist eine große Sorge für die Betroffenen, vor dem Hintergrund des herannahenden Herbstes und Winters. Viele stellen sich die Frage, wie sie angesichts fehlender Facharbeiter und knapper Materialien bis zum Beginn des Herbstes und Winters zu einer funktionierenden Heizung kommen können. Gibt es Notlösungen, welche Fördermöglichkeiten gibt es, wer unterstützt bei all diesen Fragen?

Bei der Online-Informationsveranstaltung organisiert von der Energieagentur Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem Klimaschutzmanagement des Eifelkreises Bitburg-Prüm, werden diese Themen in kurzen Vorträgen beleuchtet und die Fragen der Teilnehmer beantwortet.

Datum:                             Donnerstag, 23.09.202
Uhrzeit:                            19:00 Uhr – 21:00 Uhr 
Ort:                                  Online (Microsoft Teams)  
Veranstalter:                   Energieagentur Rheinland-Pfalz
Kooperationspartner:      Handwerkskammer Koblenz, Fachverbände Sanitär, Heizung und Klima
                                        Rheinland-Rheinhessen und Pfalz, Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz,
                                        LIV Schornsteinfegerhandwerk Rheinland-Pfalz  
Mitveranstalter:               Klimaschutzmanagement des Eifelkreises Bitburg-Prüm,
                                        Klimaschutzmanagement des Landkreises Vulkaneifel 

Moderation: Zeljko Brkic, Energieagentur Rheinland-Pfalz 

18:55 Uhr     Einwahl in die Online Veranstaltung   

19:00 Uhr     Hinweise zur Online Veranstaltung 
                    Zeljko Brkic, Energieagentur Rheinland-Pfalz  

19:05 Uhr     Grußwort Helmut Fink, Kreisbeigeordneter des Eifelkreises Bitburg-Prüm 

19:10 Uhr     Grußwort Michael Hauer, Geschäftsführer Energieagentur Rheinland-Pfalz
                     zur Aufgabe der  Energieagentur Rheinland-Pfalz 

                         Bedarfserfassung für die schnelle Hilfe: der Bedarfsermittlungsfragebogen. 
                         Und dann? Vor-Ort-Beratung durch Ihren Schornsteinfeger 

19:20 Uhr     Kurzvorträge  

                         - Klaus Kwiatkowski, Obermeister Schornsteinfegerinnung  

                         - Mathias Thomas, Obermeister SHK-Innung   

                         - Bernhard Andre, Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz 

19:50 Uhr     Fragerunde  

21:00 Uhr    Ende der Veranstaltung 

Anmeldung bei Zeljko Brkic, Tel. 0631 / 34371186 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bei Anmeldung werden die Einwahldaten bekannt gegeben.

Bei Problemen mit der Einwahl können Sie sich kurz vor der Veranstaltung bei Christian Künzler telefonisch (0631 34371 184) melden. 

Den Bedarfsermittlungsfragebogen finden Sie auf unserer Sonderseite „Wiederaufbau nach der Flut“ unter  folgendem Link in der rechten Spalte:  

https://www.energieagentur.rlp.de/service-info/wiederaufbau-flutgebiete 

Mit diesem Link gelangen Sie direkt zum Fragebogen:  

https://www.energieagentur.rlp.de/fileadmin/user_upload/kommunen/Bedarfsermittlung_Waermeversorgung

Die Sonderseite wird regelmäßig aktualisiert. 


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 09.09.2021

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.