Menu

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 04.12.2020

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden 30 weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. 21 Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen. Die Zahl der aktuellen Fälle steigt daher von 188 auf 197. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist heute von 137,3 auf 139,3 gestiegen.

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 04.12.2020

Talkreihe: „Einblicke - Menschen mit Geschichte und Geschichten“: 2021 bittet Herbert Fandel wieder spannende Persönlichkeiten zum Talk

Die Corona Krise hat die Kultur und ihre Veranstaltungen in 2020 schwer getroffen.

Auch die geplanten Veranstaltungen mit dem Schauspieler Sky du Mont und der Sportreporterlegende Dieter Kürten mussten abgesagt werden.

Beide haben aber nun ihr Kommen in 2021 zugesagt und so wird 

Dieter Kürten am Donnerstag, 15. Juli 2021 um 19:00 Uhr im Haus Beda und

Sky du Mont am Donnerstag, 25. November 2021 um 19:00 Uhr ebenfalls im Haus Beda zu Gast sein.

Eintrittskarten werden wie immer ausschließlich über das Ticket Portal www.ticket-regional.deca. 4 Wochen vor der Veranstaltung zu erwerben sein. Ein gesonderter Hinweis hierzu erfolgt zu gegebener Zeit.

Darüber hinaus ist seit Längerem für Donnerstag, 25. März 2021 ein Talkabend vorgesehen. Da dieser Termin aus bekannten Gründen sehr fraglich bleibt, wird der Gast für diesen Abend erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.


Foto: War 2019 zu Gast: Schauspielerin Marianne Sägebrecht (Foto: Kulturamt)

Einblicke

Aufruf an Ärztinnen und Ärzte im Eifelkreis Bitburg-Prüm zur Mitarbeit im Impfzentrum

Das Land hat alle Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz dazu aufgefordert, bis zum 15.12.2020 Impfzentren einzurichten. Das Impfzentrum für die Bürgerinnen und Bürger im Eifelkreis Bitburg-Prüm entsteht in der ehemaligen Turnhalle der High School auf dem Gelände der früheren US-Housing in Bitburg. Der Fachbereich Liegenschaften und Schulen der Kreisverwaltung organisiert derzeit die technische Inbetriebnahme des Gebäudes und bereitet die übrige Infrastruktur vor. Sobald ein Impfstoff verfügbar ist, können die Impfungen der Bevölkerung gemäß den Vorgaben des Landes beginnen.

Ärzte und medizinisches Fachpersonal zum Impfen benötigt

Da die Impfaufklärung eine ärztliche Aufgabe ist, wird die Unterstützung von Ärzten benötigt. Wie die Landesärztekammer und die Kassenärztliche Vereinigung  Rheinland-Pfalz mitteilt, sind alle Ärztinnen und Ärzte, ob angestellt, vertragsärztlich tätig, in Familienzeit oder bereits im Ruhestand, für den Dienst im Impfzentrum willkommen.

Ab sofort können sich interessierte Ärzte in einer Datenbank des Landes registrieren. Auch die Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz hat ihre Mitglieder zur Mitarbeit im Impfzentrum aufgerufen. Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Gesundheitsministeriums erhältlich.

Internetseite des Ministeriums: https://msagd.rlp.de

Link zum „Bewerberportal“: https://msagd.rlp.de/index.php?id=33571

Bewährte Zusammenarbeit mit dem DRK Kreisverband

Am 30. November hatte der Kreistag beschlossen, den DRK Kreisverband Bitburg-Prüm mit dem Betrieb des Impfzentrums zu beauftragen. Dieser stellt einen sogenannten Impfkoordinator als verantwortlicher Ansprechpartner für die Organisation des Impfzentrums. Zur Kontaktaufnahme direkt vor Ort wird darum gebeten, parallel zum Eintrag in der Datenbank des Landes eine Kurzinfo an das DRK unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu richten. Der Impfzentrumskoordinator wird Zugriff sowohl auf die Datenbank als auch auf die an das DRK gerichteten Bewerbungen haben.

„In gemeinsamer Kraftanstrengung mit dem DRK Kreisverband setzen wir uns dafür ein, dass mit Blick auf die baldige Inbetriebnahme des Impfzentrums alles Nötige organisiert wird“, so Landrat Dr. Joachim Streit. „Auch vonseiten des Landes sprechen alle Anzeichen derzeit dafür, dass die Impfungen der Bürger in Kürze beginnen werden. Mit der Einführung zuverlässiger Impfstoffe wird das Jahr 2021 davon geprägt sein, Stück für Stück wieder zurück zur Normalität zu finden“. Mit einem Aufruf wendet sich Landrat Streit direkt an die Ärztinnen und Ärzte im Eifelkreis: “Seien Sie jetzt in der wichtigsten Phase zur Bekämpfung der Pandemie mit dabei, um den Menschen ihre Normalität wieder zu geben.“


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 04.12.2020

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 03.12.2020

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden 11 weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. 8 Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen. Die Zahl der aktuellen Fälle steigt daher von 185 auf 188. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist heute von 143,4 auf 137,3 gefallen.

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 03.12.2020

Kurzfristige Vollsperrung der L 39 zwischen Speicher und Röhl

Wegen Gleisbauarbeiten wird eine Vollsperrung des Bahnübergangbereichs im Zuge der L 39 zwischen Speicher und Röhl in der Zeit von Samstag, 05.12.2020, 00.00 Uhr bis Montag, 07.12.2020, 05.00 Uhr erforderlich.

Es wird eine Umleitungsstrecke über den Bahnhof Speicher, Dahlem, Idenheim, B 51 und Scharfbillig bzw. umgekehrt ausgeschildert.

Die Straßenverkehrsbehörde des Eifelkreises Bitburg-Prüm bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 03.12.2020

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 02.12.2020

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden 6 weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. 16 Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen. Die Zahl der aktuellen Fälle sinkt daher von 195 auf 185. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist heute von 145,4 auf 143,4 gefallen.

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 02.12.2020

Kreistagssitzung in Irrel: Beratungen und Beschlüsse unter anderem zur Einrichtung eines Impfzentrums, zum Nachtragshaushalt und der Konversion Housing Bitburg

Am 30. November tagte der Kreistag des Eifelkreises Bitburg-Prüm unter dem Vorsitz von Landrat Dr. Joachim Streit in der Gemeindehalle Irrel. Im öffentlichen Teil der Sitzung wurden unter anderem der Nachtragshaushalt des Eifelkreises Bitburg-Prüm, die Machbarkeitsstudie „Konversion Housing Bitburg“ sowie die Einrichtung eines Impfzentrums behandelt. Hier zusammengefasst die wichtigsten Ergebnisse:

Zusammenführung der Wasserversorgungsbetriebe

Im März 2020 wurde die Vorbereitung der Zusammenführung des Betriebszweiges Wasserversorgung der VG-Werke Bitburger Land mit der Wasserversorgung des Eifelkreises Bitburg-Prüm zum 01.01.2021 beschlossen. In Vorbereitung der Zusammenführung beider Wasserversorgungsbetriebe wurden inzwischen die erforderlichen   Betrachtungen/Maßnahmen durchgeführt. Der Kreistag stimmte vorbehaltlich der noch einzuholenden Genehmigung der Aufsichtsbehörde dem Abschluss der Zweckvereinbarung sowie dem Übertragungsvertrag zu.

Machbarkeitsstudie „Konversion Housing Bitburg“

Zur Erarbeitung von Grundlagen für die Entscheidungen über eine städtebauliche Nachnutzung des Housing-Geländes erteilte die Stadt Bitburg gemeinsam mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) einen Auftrag zur Erstellung einer Machbarkeitsstudie. Die Leistungsbeschreibung zur Machbarkeitsstudie sieht u.a. die Arbeitsschwerpunkte Situations- und Marktanalyse für Wohn- und Gewerbeflächen, Nutzungs- und Entwicklungsszenarien für die Liegenschaft sowie ein Städtebauliches Konzept vor. Die Machbarkeitsstudie wurde fertiggestellt und liegt nun in einer vollständigen Textfassung vor. Der Kreistag nahm die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zur Kenntnis.

Nachtragshaushalt des Eifelkreises Bitburg-Prüm

In seiner Sitzung am 16.12.2019 hat der Kreistag den ersten Doppelhaushalt für die Jahre 2020 und 2021 beschlossen. Von der ADD Trier wurde die erforderliche Haushaltsgenehmigung mit Auflagen erteilt. Die Planaufstellung und der Beschluss des Kreistages erfolgten unten den Prämissen der seinerzeit bekannten und prognostizierten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Mit der weltweiten Verbreitung des Covid-19 Virus und den damit verbundenen Auswirkungen auf die Gesellschaft und die öffentlichen Haushalte konnte niemand rechnen. Mit der 1. Nachtragshaushaltssatzung und dem 1. Nachtragshaushaltsplan wird die Ursprungsplanung an die veränderten Rahmenbedingungen angepasst. Notwendige Anpassungen aufgrund von zusätzlichen Personalbedarfen zur Durchführung wichtiger Kreistagsbeschlüsse wurden hierbei berücksichtigt. Der Kreistag des Eifelkreises Bitburg-Prüm stimmte der 1. Nachtragshaushaltssatzung für den Doppelhaushalt 2020 und 2021 zu.

Einrichtung und Betrieb eines Impfzentrums

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm soll ein Corona-Impfzentrum in der Turnhalle der High School auf dem Housing-Gelände eingerichtet werden, die mietfrei von der BIMA zur Verfügung gestellt wird. Die ehemalige Turnhalle erfüllt die Gebäudeanforderungen des Landes; derzeit wird das Gebäude durch die Verwaltung betriebsbereit hergerichtet. Der Eifelkreis will beim Betrieb des Impfzentrums auf die bewährte Zusammenarbeit mit dem DRK Kreisverband Bitburg-Prüm e. V. zurückgreifen. Einzelheiten sollen in einem noch abzuschließenden Vertrag geregelt werden. Der Kreistag stimmte der vorgeschlagenen Beauftragung des DRK-Kreisverbandes Bitburg-Prüm e.V. mit dem Betrieb des Impfzentrums zu.

Die nächste Kreistagssitzung findet am 29. Januar 2021 statt.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 02.12.2020

DSC 0004 bearbeitet

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 01.12.2020

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden 41 weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. 10 Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen. Die Zahl der aktuellen Fälle steigt daher von 164 auf 195. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist heute von 102,0 auf 145,4 gestiegen.

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 01.12.2020

Corona-Ausbruch in Altenpflegeheim in Körperich - 53 Bewohner und Mitarbeiter positiv getestet

Im Altenheim St. Vinzenz-Haus in Körperich (Verbandsgemeinde Südeifel) ist es zu einem größeren Corona-Ausbruch gekommen. Betroffen sind bisher 31 Bewohner sowie 22 Mitarbeiter. Insgesamt zählen 59 Bewohner und 74 Mitarbeiter zur Einrichtung.

Am 17. November wurden erstmals ein Bewohner und eine Mitarbeiterin der Einrichtung über ihren Hausarzt positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Die daraufhin erfolgte Testung von Kontaktpersonen brachte zwischen dem 20. und 27. November ebenfalls positive Ergebnisse für weitere Bewohner und Mitarbeiterinnen.

Angesichts dieser Häufung von positiven Fällen hat das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm im Dialog mit der Einrichtung entschieden, alle Bewohner und Beschäftigte zu testen. Gleichzeitig verfügte das Gesundheitsamt eine erweiterte FFP2-Maskenpflicht unter der Belegschaft. In Abstimmung mit der Heimleitung wurde zudem ein sofortiger Besucherstopp vereinbart.

Am 28. November haben die Bereitschaften des DRK Kreisverbandes Bitburg-Prüm im Auftrag der Kreisverwaltung 119 Personen getestet. Hiervon liegen bereits alle Ergebnisse vor; insgesamt sind nun 53 Ergebnisse positiv. Inwiefern weitere Testungen erfolgen, wird derzeit geprüft. Die Betroffenen berichten mehrheitlich von leichten Symptomen; keiner der Infizierten muss derzeit im Krankenhaus behandelt werden.

In der Altenpflegeeinrichtung wurde neben den bereits verfügten Maßnahmen in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt eine „Corona-Station“ eingerichtet, die der Isolierung der betroffenen Bewohner dient. Zudem wurden verschärfte Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen getroffen, z.B. das Tragen von Schutzkitteln und ggf. Schutzbrille. Die Quarantänesituation ist für die Bewohner des St. Vinzenz-Hauses sehr belastend. So konnte eine Bewohnerin am 30. November zu ihrem 102. Geburtstag keine Besucher empfangen.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 01.12.2020

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.