Menu

Sie sind hier: Aktuelles

Täuschungsversuche im Hotel- und Gaststättengewerbe

Lebensmittelüberwachung der Kreisverwaltung warnt vor dubiosen Anrufern

Mehrere Hotel- und Gaststättenbetreiber haben der Lebensmittelüberwachung der Kreisverwaltung mitgeteilt, dass sie Anrufe von dubiosen Anbietern von betrieblichen Hygieneplänen - sogenannten HACCP-Konzepten - erhalten haben. Die Anrufer erklären dabei, dass sie mit der Lebensmittelüberwachungsbehörde zusammen arbeiten und jeder Betrieb, der nicht nach diesen Unterlagen arbeite, von der Behörde ein Bußgeld zu erwarten habe.

Diese Aussagen entsprechen nicht dem Vorgehen der Überwachungsbehörden, denn diese arbeiten nicht mit privaten Anbietern von HACCP-Unterlagen zusammen. Offensichtlich wird hier versucht, die Betriebe zu verunsichern. Es wird auch nicht davor zurück geschreckt, mit Drohungen die Unternehmer zum Kauf der angebotenen Produkte zu bewegen.

Selbstverständlich ist es erforderlich, dass Betriebe über relevante Eigenkontrollsysteme verfügen müssen. Allgemeingültige Systeme kann es dabei aber nicht geben, da jedes Kontrollsystem betriebsspezifisch sein und die Gegebenheiten des einzelnen Betriebes vor Ort exakt abbilden muss. Sofern Sie als betroffener Unternehmer Fragen zum Thema HACCP haben, stehen Ihnen die Lebensmittelkontrolleure der Kreisverwaltung gerne zur Verfügung. Sie sind telefonisch zu erreichen unter Tel. 06561 15-3010, -3011, -3020, -3021 und -3030.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 22.10.2020

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 21.10.2020

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden 20 weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. 12 Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen. Die Zahl der aktuellen Fälle liegt nun bei 184. Der 7-Tage-Inzidenzwert steigt von 126 auf 140.

Die Sichtungsstelle in Bitburg wurde heute von etwa 250 Personen besucht.
Geöffnet ist die Sichtungsstelle in der Wankelstraße wieder am kommenden Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 21.10.2020

2. „go digital“ Workshop findet am 20. und 21. November statt

Der 2. Workshop besteht aus zwei Teilen und die Durchführung erfolgt ausschließlich digital.

20. November, 14-18 Uhr: „Einführung in digitale Geschäftsmodelle und Prozesse in Unternehmen“

Das Erkennen des eigenen Digitalisierungspotentials ist auch für etablierte Unternehmen in der digitalen Transformation eine gewisse Hürde. Das Referententeam des Forschungszentrums Mittelstand der Universität Trier gibt zunächst Einblick in die Chancen der digitalen Transformation und zeigt, wie rheinland-pfälzische Unternehmen mit dem Thema umgehen. Anschließend erarbeiten die Teilnehmenden, wie sie mithilfe des Business Model Canvas ein digitales Geschäftsmodell erarbeiten können. Sie lernen konkrete Umsetzungsinstrumente kennen, um zielgerichtet, kunden- und mitarbeiterorientiert das eigene Innovationspotential zu aktivieren.

Anmeldung bis zum 19.11.2020 unter: https://www.eventbrite.de/e/go-digital-einfuhrung-digitaler-geschaftsmodelle-und-prozesse-in-betrieben-tickets-122544569105

21. November, 10-15 Uhr: „Upload me! – Wie platziere ich mich heute mit Website und Content“

Unternehmer und Gründer stehen heutzutage nicht nur vor dem Problem eines funktionierenden Geschäftsmodells, sie müssen auch wissen, wie sie ihre Unternehmensidee digital präsentieren und eine Plattform schaffen können, auf der Kunden sie jederzeit erreichen können. Oliver Jax, Gründer von Claw Events, wird Teilnehmende dieses Workshops Schritt für Schritt mitnehmen und zeigen, wie sich eine eigene Webpräsenz aufbauen oder moderner gestalten lässt. Der Workshop vermittelt Grundlagen in Wordpress und die Teilnehmenden lernen, wie sie Ihre Message internetgerecht aufbereiten und die eigene Website mit Social-Media-Kanälen verknüpfen.

Anmeldung bis zum 19.11.2020 unter: https://www.digital-hub-region-trier.eu/events/online-workshop-upload-me-wie-platziere-ich-mich-heute-mit-website-und-content/

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es unter www.dhrt.eu/veranstaltungen.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 21.10.2020

Interessenbekundungsverfahren ZV Flugplatz Bitburg

 

Interessenbekundungsverfahren zur Beteiligung am Vergabeverfahen zur Beauftragung der Ausarbeitung der Bewerbung und Begleitung im Bewerbungsverfahren für die Landesgartenschau Rheinland-Pfalz 2026 in Bitburg“

 

Der ZV Flugplatz Bitburg beabsichtigt diese freiberufliche Leistung unterhalb des Schwellenwertes nach § 3 Vergabeverordnung nach Durchführung eines freihändigen Vergabeverfahrens gemäß Nrn. 6.5.1 und 6.2.1 Abs. 5 der VV Öffentliches Auftrags- und Beschaffungswesen Rheinland-Pfalz vom 24.04.2014 zu vergeben. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Anlagen.

 

Absage von Martinsumzügen und Gräbersegnungen

Die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm bittet aufgrund der aktuellen Pandemielage darum, die diesjährigen Martinsumzüge umfänglich abzusagen, da die Ansteckungsgefahr aufgrund der zu erwartenden Menschenansammlungen – auch unter Berücksichtigung der Maskenpflicht – als zu groß eingestuft wird.

Gleiches gilt für Gräbersegnungen über Allerheiligen. In Abstimmung mit dem Dekanat Bitburg fallen in diesem Jahr die Gräbersegnungen aus. Als Zeichen eines gemeinsamen Gedenkens werden am Allerheiligentag die Glocken aller Kirchen und Kapellen zur Mittagszeit läuten.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 21.10.2020

Belehrungen nach § 43 Abs. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz entfallen

Aufgrund der aktuellen Situation mit dem Coronavirus entfallen die Belehrungen nach § 43 Infektionsschutzgesetz für Beschäftigte im Lebensmittelgewerbe bis auf Weiteres.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Damit Sie Ihre Arbeit dennoch aufnehmen können, möchten wir Ihnen Folgendes anbieten:

Ihr Arbeitgeber muss Ihnen die Grundsätze des § 43 Infektionsschutzgesetz über die Tätigkeits- und Beschäftigungsverbote vermitteln, ebenso die geltenden Hygienevorschriften.

Die Informationsmitteilung muss der Arbeitgeber schriftlich dokumentieren:

https://www.bitburg-pruem.de/cms/images/pdf/IfSG_Belehrung_Anlage_1.pdf

Des Weiteren müssen Sie sich den folgenden Vordruck aufmerksam durchlesen, bevor Sie Ihre Tätigkeit aufnehmen.

https://www.bitburg-pruem.de/cms/images/pdf/IfSG_Belehrung_Handout_inkl_Haendedesinfektion.pdf


Sobald wieder Termine vom Gesundheitsamt vergeben werden, muss die mündliche und schriftliche Belehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz nachgeholt werden.

Die Termine geben wir auf unserer Homepage bekannt.

Für Rückfragen und Informationen über den aktuellen Stand steht Ihnen Frau Brigitte Schenz-Mehles unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

 


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 21.10.2020

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 20.10.2020

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden 32 weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. 25 Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen. Die Zahl der aktuellen Fälle liegt nun bei 176. Der 7-Tage-Inzidenzwert steigt auf 126.

Die Sichtungsstelle in Bitburg ist wieder am Mittwoch, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 20.10.2020

Erweiterte Maskenpflicht an Schulen: Land und Kreis ordnen vorübergehende Maskenpflicht ab der 5. Klasse auch im Unterricht an

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus im Eifelkreis Bitburg-Prüm einzudämmen, hat die Regionale Corona-Task Force, bestehend aus Vertretern von Land und Kreis, heute eine Regelung für den am kommenden Montag wieder anlaufenden Schulbetrieb beschlossen.

Für vorerst 14 Tage, also vom 26. Oktober bis 7. November, gilt für Schüler und Lehrer auch während des Unterrichts die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Hiervon betroffen sind alle weiterführenden Schulen im Eifelkreis Bitburg-Prüm, also Schulen ab der 5. Jahrgangsstufe. Ausnahmen gelten für Schüler und Lehrkräfte, denen aus gesundheitlichen Gründen das Tragen einer Alltagsmaske nicht zugemutet werden kann.

Der Erste Kreisbeigeordnete Michael Billen erklärt: „Hintergrund sind die seit dem 7. Oktober unaufhörlich steigenden Fallzahlen im Eifelkreis. Wir müssen dafür Sorge tragen, dass der wiederanlaufende Schulbetrieb nicht zu einer zusätzlichen Infektionsbelastung für den Eifelkreis wird. Alle Schüler, Lehrer und Eltern werden darum gebeten, auf die Einhaltung der zeitlich beschränkten Maßnahme zu achten.“

 

Hintergrund „Regionale Corona-Task Force“:

Die regionale Corona-Task-Force wird am ersten Tag der Überschreitung des 7-Tage-Inzidenzwertes von 35 Fällen pro 100.000 Einwohnerinnen/Einwohner aktiv. Die Task Force gibt Empfehlungen für zu ergreifende Maßnahmen. Diese sind als Allgemeinverfügung oder im Erlasswege regional spezifisch umzusetzen. Ihr gehören unter anderem Vertreter aus den betroffenen Kommunen, den Ordnungsbehörden, dem Gesundheitsamt, dem Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie sowie der Polizei an.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 20.10.2020

Corona-Fallzahlen im Eifelkreis – Ergebnisse 19.10.2020

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden 18 weitere Personen positiv auf Covid-19 getestet. Acht Personen haben ihre Quarantänezeit beendet und gelten als genesen. Die Zahl der aktuellen Fälle liegt nun bei 169. Der 7-Tage-Inzidenzwert fällt von 119 auf 109.

Am zurückliegenden Wochenende wurde die Sichtungsstelle von 566 Personen besucht. Hiervon steht noch ein Großteil der Ergebnisse aus.

Die Sichtungsstelle in Bitburg ist wieder am Mittwoch, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die aktuellen Fallzahlen mit Untergliederung der Teilgebiete werden im „Corona-Portal“ unter www.bitburg-pruem.de veröffentlicht.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 19.10.2020

Menschen für Menschen im Eifelkreis: Helfernetzwerk "Eifelkreis verbindet"

Um die Corona-Pandemie einzudämmen, ist das soziale Leben auf ein Minimum beschränkt. Derzeit sind viele Menschen in Quarantäne oder müssen sich wegen bestehender Vorerkrankungen isolieren.

Über die neu geschaffene Online-Plattform www.eifelkreisverbindet.de vernetzen sich Bürgerinnen und Bürger aus unserer Region in der aktiven Nachbarschaftshilfe. Ob ehrenamtliche Hilfe im Haushalt, beim Einkauf oder beim Ausführen des Hundes – wer helfen möchte, kann sich kostenlos als „Lokalhelfer“ auf der Plattform registrieren und angeben, bei welchen Tätigkeiten er oder sie eine andere Person unterstützen kann. Wer Unterstützung sucht, kann sich die Einträge auf der Plattform anschauen und die passenden Angebote finden.

Auf der einen Seite gibt es Menschen, die in wichtigen Dingen des Alltags eingeschränkt sind. Auf der anderen Seite gibt es Menschen in näherer Umgebung, die gerne ihre Unterstützung geben. Die Plattform bringt beide zusammen. 

 

Lokalhelfer Poster2                                                                                              

Mach mit, werde „Lokalhelfer“ oder finde über www.eifelkreisverbindet.de  die für dich passende Hilfe.

Lokalhelfer

Um auch Menschen zu erreichen, die nicht digital vernetzt sind, steht ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Koordinierungsstelle Lokalhelfer

Christiane Ney

Tel.: 06561 15- 3355 oder 15- 5250 (Montag bis Mittwoch)

 E- Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.eifelkreisverbindet.de

http://lokalhelfer.de

Abbildungen: erlkoenig.io

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.