Menu

Projektfortschritt

 

Oktober 2015: Neues Bundesförderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit den Inhalten:

  • Digitale Agenda für Deutschland
  • Aufbau von NGA-Hochgeschwindigkeitsnetzen
  • Definition der Versorgung mit 30 Mbit/s als neue Aufgreifschwelle

Ziel:

  • flächendeckende Verfügbarkeit breitbandiger Netze mit einer Geschwindigkeit von mindestens 50 Mbit/s bis Ende 2019

 

Meilensteine des Verfahrens:

  • Januar 2016: Markterkundungsverfahren durch Abfrage bei den Telekommunikationsanbietern hinsichtlich eines geplanten eigenwirtschaftlichen Ausbaus
  • März 2016: Abschluss eines öffentlich-rechtlichen Vertrages mit den Vertretern der Verbandsgemeinden und der Stadt Bitburg zur Aufgabenübertragung an den Eifelkreis

        Vertrag Breitband

  • April 2016: Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie und Prüfung auf die Durchführbarkeit des Projektes
  • Juni - September 2016: Erarbeitung weiterer Antragsunterlagen zur Beantragung der Bundesförderung
  • Oktober 2016: Beantragung Förderanträge bei der atene KOM als beliehener Projektträger des BMVI
    • Parallel Gespräche mit Vertretern des Ministeriums des Innern und für Sport zur Klärung der notwendigen Ko-Finanzierung des Landes Rheinland-Pfalz und Ermittlung der Kosten der sogenannten Wirtschaftlichkeitslücke 
  • November 2016: Einleitung des erforderlichen EU-weiten Vergabeverfahrens parallel zum Verfahren der Bundes- und Landesförderung 
  • März 2017: Erhalt des vorläufigen Zuwendungsbescheides in Höhe von ca. 25 Mio € zur Förderung des Breitband-Hochgeschwindigkeitsausbaus im Eifelkreis Bitburg-Prüm durch das BMVI

       Foerderbescheid Breitbandfoerderung

  • August 2017: Änderung der Förderrichtlinien beim BMVI, dadurch können 48 Schulen zuzsätzlich in das NGA-Projekt aufgenommen werden  
  • September 2017: Förderantrag auf FTTB (Fiber To The Building-Glasfaser bis ins Gebäude) für sieben unterversorgte Ortsgemeinden:
    • Biersdorf am See,
    • Burbach
    • Neidenbach,
    • Neuheilenbach,
    • Oberweiler,
    • Wiersdorf und
    • Wißmannsdorf-OT Koosbüsch 
  • November 2017: Konkretisierung der Förderanträge Cluster Nord und Süd
  • Dezember 2017: Erhalt des vorläufigen Zuwendungsbescheides in Höhe von ca. 3,2 Mio € zur Förderung des FTTB-Ausbaus für die Gemeinden Biersdorf am See, Burbach, Neidenbach, Neuheilenbach, Oberweiler, Wiersdorf und Wißmannsdorf-OT Koosbüsch durch das BMVI.

      Förderbescheid Breitbandausbau Dezember 2017   

 

  • Dezember 2017: Erhalt der förderrechtlichen Unbedenklichkeit des vorzeitigen Baubeginns für den Süden des  Kreisgebietes seitens des Bundes
  • Januar 2018: Erhalt der förderrechtlichen Unbedenklichkeit des vorzeitigen Baubeginns für den Norden des  Kreisgebietes seitens des Bundes
  • März 2018: Zustimmung des Landes zum Antrag auf vorzeitigen Maßnahmebeginn für die Cluster Nord und Süd

23. März 2018: Symbolischer Spatenstich zum Beginn des NGA-Ausbaus unter Teilnahme von:

  • Bund, Dr. Tobias Miethaner, Abteilungsleiter im BMVI
  • Land, Roger Lewentz, Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz
  • Kreis, Landrat Dr. Joachim Streit
  • Gemeinden, 234 Ortsbürgermeister
  • Telekom Deutschland GmbH, Frank Bothe, Niederlassungsleiter Telekom Technik 
  • Fraunhofer Institut, Steffen Hess
  • Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz
  • Micus Strategieberatung GmbH, Dr. Martin Fornefeld

 

Breitband

Innenminister Roger Lewentz übergibt Landrat Dr. Streit die Förderbescheide des Landes RLP.

Breitband

Symbolischer Spatenstich v.l.n.r.: Nico Steinbach, MdL; Innenminister Roger Lewentz; Landrat Dr. Joachim Streit; Dr. Martin Fornefeld, Micus Strategieberatung; Dr. Annette Schumacher, ateneKom; Dr. Tobias Miethaner, BMVI; Frank Bothe, Deutsche Telekom GmbH.

DSC 0070

"Daumen hoch" von den begeisterten Teilnehmern der vollbesetzten Bitburger Stadthalle für den Start des flächendeckenden NGA-Ausbaus im Eifelkreis.

Ein Video dieser Veranstaltung kann unter folgendem Link angesehen werden:

https://youtu.be/IXky4kb7XjM

 

22. Mai 2018: Erhalt der endgültigen Zuwendungsbescheide des Bundes für die Cluster Nord und Süd im Kreisgebiet.

Mai 2018: Start des mehrmonatigen Vergabeverfahrens zum FTTH-Ausbau für die Gemeinden Biersdorf am See, Burbach, Neuheilenbach, Neidenbach, Oberweiler, Wiersdorf und Wißmannsdorf.

 

A U S B A U P L A N U N G:

Wann wird in welchem Ort ausgebaut?

Die Ausbauarbeiten für die jeweiligen Gemeinden, die von der Deutschen Telekom durchgeführt werden, richten sich nach deren Telefonvorwahlnummern. Die einzelnen Ausbaugebiete sowie die Dauer der Arbeiten sind in den nachfolgenden Kartenübersichten getrennt nach 

  • Cluster Nord (VG Arzfeld, VG Prüm) und
  • Cluster Süd (VG Bitburger Land, VG Speicher, VG Südeifel) dargestellt. (Karten stehen am Ende der Seite unter "Dokumente & Downloads" zur Verfügung)

 

Infoabende für Ortsbürgermeister:

Vertreter der Kreisverwaltung und der Telekom stellen die NGA-Ausbauplanung vor und erläutern die konkrete Trassenführung für die einzelnen Gemeinden.

  • Mo., 7. Mai 2018, Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung, Tiergartenstraße 54, Prüm, 17:00 Uhr für die Ortsnetze 06551-Prüm, 06553-Schönecken, 06558-Büdesheim und 06594-Birresborn
  • Mo., 14. Mai 2018, DGH Geichlingen, 17:00 Uhr für die Ortsnetze 06524-Rodershausen und 06566 Körperich
  • Di., 15. Mai 2018, DGH Mettendorf, 17:00 Uhr für die Ortsnetze 06522-Mettendorf und 06527-Oberweis 
  • Mi., 24. Oktober 2018, Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung, Luxemburger Str. 6, Arzfeld, 17:00 Uhr für die Ortsnetze 06556-Pronsfeld und 06559-Leidenborn
  • Do., 25. Oktober 2018, Foyer Stadthalle, Poststraße 7, Neuerburg, 17:00 Uhr für das Ortsnetz 06564-Neuerburg

 Breitband Pronsfeld Leidenborn 2

Infoabend der Ortsbürgermeister im Bereich der Telefon-Ortsnetze Pronsfeld und Leidenborn im Ratssaal der VG Arzfeld am 24.10.2018.

 

 

 

breitband foerderlogos

 

 

 

 

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok