Menu

Sie sind hier: Wirtschaft und Verkehr

Öffentlicher Personennahverkehr

Der Eifelkreis Bitburg-Prüm ist nach dem zum 01.01.1996 in Kraft getretenen rheinland-pfälzischen Nahverkehrsgesetz (NVG) Aufgabenträger des ÖPNV. Er nimmt diese Aufgabe als freie Selbstverwaltungsaufgabe im Rahmen seiner finanziellen Leistungsfähigkeit wahr.

Die Landkreise Bernkastel-Wittlich und Trier-Saarburg, der Vulkaneifelkreis, der Eifelkreis Bitburg-Prüm sowie die Stadt Trier haben sich am 08.12.2000 gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen in der Region Trier zum Verkehrsverbund Region Trier (VRT) zusammengeschlossen. Mit dem Verbundstart am 01.01.2001 wurde ein Zonentarif eingeführt, der von allen Verkehrsunternehmen, die dem VRT angehören, angewendet wird. Ein einheitliches Fahrscheinsortiment, vielfach günstigere Fahrpreise sowie verschiedene sonstige Verbesserungen tragen zur Attraktivierung des ÖPNV bei. Weitere Informationen zum Fahrplan und zum Tarif erhalten Sie hier.

Außerdem ist der Eifelkreis kraft Gesetzes Mitglied im Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord, der für die Angebotsgestaltung des SPNV verantwortlich ist.

Rheinland-Pfalz-Takt und Regiolinien

Neben der Schienenstrecke Trier - Köln (Eifelstrecke) stellen die Regiolinien Trier - Prüm und Bitburg - Luxemburg das Gerüst des ÖPNV im Eifelkreis Bitburg-Prüm dar. Die Regiolinien sind eine wichtige Ergänzung des Schienennetzes und bilden gemeinsam mit den Nahverkehrsangeboten der Bahn den Rheinland-Pfalz-Takt. Die Regiolinien zeichnen sich durch ein vertaktetes Angebot bis in die Abendstunden hinein aus (häufig auch am Wochenende). Nähere Auskünfte zu Fahrplan und Tarif erhalten Sie hier.

Zuständig

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok