Menu

Sie sind hier: Landwirtschaft

elektronischer Antrag (eAntrag)

Spätestens ab dem Jahr 2018 wird der elektronische Antrag zur Agrarförderung verpflichtend. Die Europäische Kommission schreibt vor, dass im Jahr 2016 mindestens 25 % und 2017 bereits 75 % der beantragten Flächen georeferenziert zu beantragen sind, also auf Grundlage von Luftbildern. Umgesetzt wird diese Vorgabe durch den Einsatz des sog. elektronischen Antrages. Der bisherige Aufwand, die Flächen-größen im Papierantrag einzutragen und per Hand die Skizzen in den Karten einzuzeichnen, wird mit dem e-Antrag in einem Schritt erledigt.

Weitere Vorteile:

- Daten des Vorjahres werden automatisch in das Folgejahr übertragen
- System überprüft nach Anwahl automatisch ob die Vorgaben des Greenings eingehalten wurden
- Automatische Fehlersuche und Plausibilisierung
- Keine Wartezeiten bei der Antragsabgabe

Die Software zum e-Antrag wird als Download-Version auf der Internetseite des DLR in Bad Kreuznach unter www.dlr.rlp.de (Dienstleistungs-zentrum Ländlicher Raum als landwirtschaftliche Beratungsstelle des Landes Rheinland-Pfalz) für alle Landwirte zur Verfügung gestellt. Jeder Landwirt der im Vorjahr einen Antrag auf Agrarförderung gestellt hat, erhält vorab ein entsprechendes Passwort per Post, um seinen Antrag abzurufen sobald das Antragsverfahren eröffnet wird (ca. Mitte März).

Die Kreisverwaltung hat in Zusammenarbeit mit dem Support des  DLR Bad-Kreuznach Infoveranstaltungen und Schulungen zum Umgang mit dem eAntrag angeboten. Für das Antragsjahr 2018 wurde zuletzt folgender Termin im Sitzungssaal der Kreisverwaltung angeboten:

Aschermittwoch, 14. Februar 2018

Die nachfolgend genannte Internetseite des DLR in Bad-Kreuznach auf der wird jährlich bis zum Beginn der Antragsphase kontinuierlich erweitert und aktualisiert, wobei ausführliche Hilfestellungen zum eAntrag zur Verfügung gestellt werden:

www.dlr.rlp.de

So werden jährlich Webinare zur elektronischen Antragstellung in der Agrarförderung angeboten. Ein Webinar findet in einem „virtuellen“ Schulungsraum statt. Zu einem vorgegebenen Zeitpunkt wählt sich der Teilnehmer mit seinem PC von Zuhause in diesen Schulungsraum ein, hört den Dozenten und sieht dessen Bildschirm auf dem eigenen PC. Während der Schulung können die Teilnehmer telefonisch Fragen stellen oder schriftlich in einem Chatroom kommunizieren.

Zur Zeit stehen 11 Webinartermine im Zeitraum vom 08.03.2018 bis 23.03.2018 zur Anmeldung bereit. Sollten diese ausgebucht sein, so werden zusätzliche Termine im gleichen Zeitraum angeboten

Pro Webinar stehen 100 Plätze zur Verfügung. Die Anmeldung zum Webinar erfolgt ebenfalls über folgende Seite:

www.dlr.rlp.de

Das Webinar ist lediglich ein Baustein der vielfältigen Hilfestellungen, die für die erfolgreiche Nutzung des eAntrages auf dieser Internetseite zur Verfügung stehen:

o Demoversion (Üben im Testbetrieb)
o Demovideo (Schritt für Schritt erklärt)
o Kurzanleitung (Schlagworte/Anleitung)
o Merkblattmappe eAntrag (ausführlich)
o FAQ - häufig gestellte Fragen und Antworten
o Ansprechpartner für fachliche Fragen

Für technische Fragen zum inhaltlichen Umgang mit dem eAntrag wurde darüber hinaus ein umfassender technischer Support (lösungsorientierter Beratungsservice) beim DLR in Bad Kreuznach eingerichtet. Möglichkeiten der Problembehebung durch diese Fachleute:

o Telefonische Beratung (Hotline)
o E-Mail (auch Diskussionsforum)
o TeamViewer (Fernwartung) d. h. der Fachmann wählt sich auf den Bildschirm des Anwenders zu Hause ein und kann konkret helfen und eingreifen (aber keinen Antrag erstellen).

Diese und weitere Angebote rund um den eAntrag sind auf der genannten Seite des DLR hinterlegt.

Sie erreichen den technischen Support telefonisch im Antragszeitraum von montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 17:00 Uhr

DLR R-N-H, Technische Zentralstelle

Telefonnummer Hotline: 0671/820-290
E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonnummer Herr Paul: 0671/820-239
E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonnummer Frau Schubert: 0671/820-243
E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonnummer Herr Landfried 0671/820-244
E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für fachliche Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter des Amtes Landwirtschaft unter der Hotline 06561/15-2160 während der Antragsphase zur Verfügung.

Zuständig

  • Klein, Alois

    Stellv. Amtsleiter, Zahlungsverkehr, Zahlungsansprüche, Umsetzung EU-Agrarreform, Grundsatzfragen e-Antrag

    Tel.: 06561 15-2191
    Kontaktformular

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok