Menu

Sie sind hier: Bauen, Denkmalschutz und Umwelt

Eigentumswohnungen

Sie besitzen ein Mehrfamilienhaus und möchten die einzelnen Wohnungen getrennt veräußern? Hierzu ist es erforderlich, dass Eigentumswohnungen im Sinne des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) geschaffen werden.

Wenn Sondereigentum an einer bestehenden Wohnung oder an sonstigen bestehenden Räumen erlangt werden soll, ist eine Bescheinigung der Baubehörde erforderlich, aus der hervorgeht, dass die Räume in sich abgeschlossen sind (Abgeschlossenheitsbescheinigung). Die Abgeschlossenheitsbescheinigung ist für den Notar erforderlich, um die Wohnungseigentumsrechte vertraglich zu begründen.

Der Antrag für die Abgeschlossenheitsbescheinigung ist bei der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm als untere Bauaufsichtsbehörde zu stellen. Eine besondere Form ist nicht vorgeschrieben.

Der Antrag soll enthalten:

  • die genaue Grundstücksbezeichnung mit Angabe von Gemarkungen, Flur und Flurstück auf einem aktuellem Lageplan
  • Grundrisszeichnung
  • Ansichtszeichnung
  • Gebäudeschnitte aller auf dem Flurstück befindlicher Gebäude.
  • Bezeichnung der Wohnungen, der nicht Wohnzwecken dienenden und gewerbsmäßig genutzten Räume sowie die Durchnummerierung aller zu einer Wohnung gehörenden Räume mit arabischen Zahlen in den Plänen
  • Die Planunterlagen sind mindestens in zweifacher Ausfertigung vorzulegen.

Zuständig

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.