Menu

Sie sind hier: Ausländische Staatsangehörige

Niederlassungs- und Aufenthaltserlaubnis

Zur Beantragung einer erforderlichen Aufenthaltserlaubnis bitten wir Sie, bereits im Vorfeld telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch unser individuelles Beratungsangebot anzunehmen. So können wir Ihnen für Ihren konkreten Fall die richtigen Antragsformulare aushändigen und Ihnen gleichzeitig mitteilen, welche Unterlagen bzw. Nachweise zur Erteilung bzw. Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis erforderlich sind. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund, dass es im Aufenthaltsrecht, welches sehr häufig durch den Gesetz- oder Verordnungsgeber geändert wird, in vielen Fällen Detailregelungen gibt, die möglicherweise im konkreten Einzelfall zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Der Antrag auf Erteilung oder Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis ist vor Ablauf des Visums beziehungsweise vor Ablauf der befristet erteilten Aufenthaltserlaubnis zu stellen.

Der Antrag auf Aufenthaltserlaubnis sollte ordnungsgemäß und vollständig ausgefüllt und unterschrieben sein. Folgende Unterlagen sind grundsätzlich dem Antragsformular beizufügen, um der Ausländerbehörde eine schnellere Bearbeitung zu ermöglichen:

  • Haushaltsbescheinigung des zuständigen Einwohnermeldeamtes
  • ein biometrisches Passbild
  • bei Arbeitnehmern die letzten drei Gehaltsabrechnungen, bei Selbständigen der aktuelle Steuerbescheid des Finanzamtes
  • Arbeitsvertrag oder eine Arbeitgeberbescheinigung, aus der Art und Dauer des Arbeitsverhältnisses ersichtlich ist
  • eine aktuelle Bescheinigung der Krankenkasse über bestehenden Krankenversicherungsschutz im Bundesgebiet
  • Mietvertrag oder Grundbuchauszug bei erstmaliger Antragsstellung

Niederlassungserlaubnis

Die Niederlassungserlaubnis ist ein unbefristeter Aufenthaltstitel. Sie berechtigt zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit, ist zeitlich und räumlich unbeschränkt und darf nicht mit Nebenbestimmungen versehen werden.

Die Erteilungsvoraussetzungen für die Niederlassungserlaubnis sind in § 9 des Aufenthaltsgesetzes aufgeführt. Hiernach wird dem ausländischen Staatsangehörigen die Niederlassungserlaubnis erteilt wenn:

  • er seit fünf Jahren die Aufenthaltserlaubnis besitzt
  • sein Lebensunterhalt gesichert ist
  • er mindestens 60 Monate Pflichtbeiträge oder freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung geleistet hat oder Aufwendungen für einen Anspruch auf vergleichbare Leistungen einer Versicherungs- oder Versorgungseinrichtung oder eines Versicherungsunternehmens nachweist; berufliche Ausfallzeiten auf Grund von Kinderbetreuung oder häuslicher Pflege werden entsprechend angerechnet
  • er in den letzten drei Jahren nicht wegen einer vorsätzlichen Straftat zu einer Jugend- oder Freiheitsstrafe von mindestens sechs Monaten oder einer Geldstrafe von mindestens 180 Tagessätzen verurteilt worden ist
  • ihm die Beschäftigung erlaubt ist, sofern er Arbeitnehmer ist
  • er im Besitz der sonstigen für eine dauernde Ausübung seiner Erwerbstätigkeit erforderlichen Erlaubnisse ist
  • er über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt
  • er über Grundkenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse im Bundesgebiet verfügt
  • er über ausreichenden Wohnraum für sich und seine mit ihm in häuslicher Gemeinschaft lebenden Familienangehörigen verfügt.

Aufenthaltserlaubnis

Die Aufenthaltserlaubnis ist ein befristeter Aufenthaltstitel. Sie ist unter Berücksichtigung des beabsichtigten Aufenthaltszweckes zu befristen. Ist eine für die Erteilung, Verlängerung oder die Bestimmung der Geltungsdauer wesentliche Voraussetzung entfallen, so kann die Frist auch nachträglich gekürzt werden.

Zuständig

  • Dahm, Thomas

    Ausländerrecht unbefristete Verfahren A - K, Asylrecht laufende Verfahren A - H

    Tel.: 06561 15-1300
    Kontaktformular
  • Pesch, Markus

    Ausländerrecht/Asylrecht A - C

    Tel.: 06561 15-1270
    Kontaktformular
  • Brück, Udo

    Ausländerrecht/Asylrecht D - G

    Tel.: 06561 15-1230
    Kontaktformular
  • Nickels, Lisa

    Ausländerrecht/Asylrecht B, EU-Bürger A - Sh

    Tel.: 06561 15-1260
    Kontaktformular
  • Arnoldy, Philipp

    Ausländerrecht unbefristete Verfahren L - Z, Asylrecht laufende Verfahren I - Z

    Tel.: 06561 15-1310
    Kontaktformular
  • Klasen, Tanja

    Ausländerrecht/Asylrecht Familiennamen N - Z, EU-Bürger Familiennamen Si - Z

    Tel.: 06561 15-1280
    Kontaktformular
  • Böttel, Yvonne

    Ausländerrecht/Asylrecht Familiennamen H - M

    Tel.: 06561 15-1290
    Kontaktformular

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok