Menu

Sie sind hier: Ausländische Staatsangehörige

Familienzusammenführung

Ehegattennachzug

Zur Wahrung der familiären Lebensgemeinschaft mit in Deutschland wohnenden Familienangehörigen kann Ausländern eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden. Die Aufenthaltserlaubnis kann grundsätzlich erteilt werden, wenn der Ehepartner/Lebenspartner den Lebensunterhalt sicherstellt und ausreichend Wohnraum zur Verfügung stellt.

Soll eine im Ausland lebende Person, die nicht Angehörige eines Mitgliedstaates der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) ist, zum Zweck der Familienzusammenführung ins Bundesgebiet einreisen, so bedarf diese eines Visums der deutschen Auslandsvertretung. Dieses Visum darf grundsätzlich nur mit der Zustimmung der Ausländerbehörde erteilt werden.

Zur Beantragung sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • gültiger Reisepass oder Personalausweis des in Deutschland lebenden Ehegatten
  • Mietvertrag oder Nachweis über Wohneigentum (z. B. Grundsteuerbescheid)
  • Heiratsurkunde (mit deutscher Übersetzung und gegebenenfalls legalisiert oder mit Apostille)
  • Einkommensnachweise, z. B. Lohnabrechnungen der letzten drei Monate, bei Selbständigen aktueller Steuerbescheid oder Gewinn-und-Verlust-Rechnung

Kindernachzug

Grundsätzliche Voraussetzung für den Kindernachzug ist, dass das Kind nicht älter als 16 Jahre ist und das beide Elternteile bzw. allein Sorgeberechtigte legal in Deutschland wohnen. Ebenso muss ausreichender Wohnraum vorhanden und der Lebensunterhalt sichergestellt sein.

Wie auch beim Ehegattennachzug muss bei der deutschen Auslandsvertretung für die Einreise ein Visum beantragt werden. Auch hier kann das Visums nur mit der Zustimmung der Ausländerbehörde ausgestellt werden.

Zur Beantragung sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • gültiger Reisepass oder Personalausweis des in Deutschland Lebenden
  • Mietvertrag oder Nachweis über Wohneigentum (z. B. Grundsteuerbescheid)
  • Geburtsurkunde (mit deutscher Übersetzung und gegebenenfalls legalisiert oder mit Apostille)
  • Einkommensnachweise, z. B. Lohnabrechnungen der letzten drei Monate, bei Selbständigen aktueller Steuerbescheid oder Gewinn-und-Verlust-Rechnung

Zuständig

  • Pesch, Markus

    Ausländerrecht/Asylrecht A - C

    Tel.: 06561 15-1270
    Kontaktformular
  • Brück, Udo

    Ausländerrecht/Asylrecht D - G

    Tel.: 06561 15-1230
    Kontaktformular
  • Nickels, Lisa

    Ausländerrecht/Asylrecht B, EU-Bürger A - Sh

    Tel.: 06561 15-1260
    Kontaktformular
  • Klasen, Tanja

    Ausländerrecht/Asylrecht Familiennamen N - Z, EU-Bürger Familiennamen Si - Z

    Tel.: 06561 15-1280
    Kontaktformular
  • Böttel, Yvonne

    Ausländerrecht/Asylrecht Familiennamen H - M

    Tel.: 06561 15-1290
    Kontaktformular

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok