Menu

Sie sind hier: Was erledige ich wo?

Bodenschutz

Am 01.03.1999 ist das Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG) in Kraft getretenen. Ziel dieses Gesetzes ist es, die Funktionen des Bodens nachhaltig in ihrer Leistungsfähigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen. Insbesondere wird die Funktion des Bodens als Lebensgrundlage und Lebensraum für Menschen, Tiere, Pflanzen und Bodenorganismen hervorgehoben.

Das BBodSchG ermöglicht neben Maßnahmen zur Gefahrenabwehr und zur Bodensanierung auch vorsorgende Maßnahmen gegen künftige Belastungen des Bodens.

Zu den schädlichen Bodenveränderungen zählen stoffliche Einträge (Schwermetalle, Pestizide etc.), aber auch nachteilige Veränderungen der Bodenphysik (Erosion, Verdichtung) und Flächenversiegelung sowie Flächenverbrauch.

Die Kreisverwaltung ist zuständig für Grundstücke mit Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sowie für sonstige Grundstücke, auf denen mit wassergefährdenden Stoffen umgegangen wird oder sich Unfälle mit solchen Stoffen ereignet haben. Ausgenommen sind jedoch altlastverdächtige Flächen und Altlasten, da hier die Zuständigkeit bei den Struktur- und Genehmigungsdirektionen liegt, sowie Grundstücke, die für den Straßenbau beansprucht werden. Für diese ist der Landesbetrieb Straßen und Verkehr als zuständige Bodenschutzbehörde verantwortlich. Weitere Informationen finden Sie hier

Zuständig

  • Knauf, Martina

    Fachbereichsleiterin Umwelt, Gewässerschutz

    Tel.: 06561 15-3211
    Kontaktformular
  • Schons, Richard

    Immissionsschutz, Gewässerschutz

    Tel.: 06561 15-3160
    Kontaktformular
  • Wiedemeyer, Sonja

    Gewässerschutz,Naturschutz,Artenschutz

    Tel.: 06561 15-3242
    Kontaktformular
  • Reiffers, Daniela

    Gewässerschutz, Immissionsschutz

    Tel.: 06561 15-3191
    Kontaktformular

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel