Menu

Hausstandsangehörige / enge Kontaktpersonen

Für Hausstandsangehörige und enge Kontaktpersonen besteht keine Verpflichtung zur Absonderung.

Es wird empfohlen, Kontakte zu anderen Personen zu reduzieren, insbesondere in ge-schlossenen Räumen eine FFP-2 Maske oder eine Maske vergleichbaren Standards zu tra-gen und sich für einen Zeitraum von fünf Tagen täglich selbst zu testen.

Kindertagesstätten (Kitas)

  • die Kinder innerhalb der Betreuungskohorte, in der die Infektion aufgetreten ist, sowie deren pädagogische Fachkräfte und sonstige Betreuungspersonen müssen sich nicht mehr in Absonderung begeben.
  • Für die positiv getesteten Kinder gelten die allgemeinen Quarantäneregelungen.

Schulen

  • Die sich mit dem infizierten Kind in einer Klasse befindlichen Schüler und Lehrer müssen keine Schnelltests vor Ort durchführen und sich nicht in Absonderung begeben.
  • Für die positiv getesteten Kinder gelten die allgemeinen Quarantäneregelungen.
     

Testmöglichkeiten:

  1. Bei Symptomen (z.B. Husten, Schupfen, Fieber, Schmerzen, Atemnot oder Geruchs-/Geschmacksverlust) wenden Sie sich bitte zuerst an Ihren Hausarzt! In diesem Fall veranlasst der Hausarzt die Testung.
    https://www.praxisfinder-rlp.de/corona-anlaufstellen/tabelle
     
  2. Bitte wenden Sie sich in allen anderen Fällen an eines der offiziellen Schnelltestzentren

(* POC = Schnelltest, der zum direkten Erregernachweis in einer Testeinrichtung vor Ort vorgenommen wird)

 

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.