Menu

Sie sind hier: Corona-Fallzahlen im Eifelkreis

Infektionslage Corona im Eifelkreis - Gesonderte Mitteilung

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurden zwei weitere Neuinfektionen gemeldet. Hiervon steht eine Person mit dem zuvor gemeldeten lokalen Ausbruch in Prüm in Verbindung (familiäres Umfeld). Es gelten somit aktuell 15 Personen als erkrankt.

Eine zweite, neuinfizierte Person ist Mitarbeiter eines Restaurants in Bitburg. Dieser hat aufgrund seiner Krankheitssymptome seit dem 20. Juni nicht mehr im Betrieb gearbeitet. Nach Feststellung des positiven Testergebnisses hat der Restaurantbetreiber umgehend den Betrieb selbst geschlossen.

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung hat nach Bekanntwerden der Infektion noch am Abend reagiert und alle Beschäftigten sowie Familienangehörige, insgesamt elf Personen, auf COVID-19 testen lassen. Alle Mitarbeiter haben sich daraufhin freiwillig in Quarantäne begeben.

Die Proben wurden noch in der Nacht zum Labor nach Köln verbracht, so dass mit sehr schnellen Ergebnissen zu rechnen ist. Ein Dank geht an den DRK Kreisverband, der diese Aufgabe im Auftrag der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm nach einem langen Testtag in Prüm unverzüglich übernommen hat.

Währenddessen sind Kontaktermittlung und -verfolgung am Laufen. Das Gesundheitsamt ist am Wochenende im Einsatz, um zusätzlich zu den vielen Testungen der vergangenen Tage ebenfalls diese Ergebnisse auszuwerten, getestete Personen umgehend zu informieren und ggf. notwendige Entscheidungen zu treffen.

Neben der vorbildlichen Handlungsweise hat der Restaurantbetrieb nach Einschätzung des Gesundheitsamtes die Hygieneregeln eingehalten sowie eine Liste mit Besucherkontakten geführt.

 

Infektions-Ausbruch in Prüm

++ Zwischenstand 26.06.2020 ++

In Prüm hat heute der Inhaber eines Pizza-Lieferservices den Betrieb eingestellt, nachdem das Gesundheitsamt drei Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt hatte. Diese standen zuvor in Kontakt mit einem Mitarbeiter des bereits geschlossenen Kebab-Imbisslokals.

Zusätzlich zu den gestern durchgeführten Tests hat heute eine 2. Sondertestung in Prüm stattgefunden, die der DRK Kreisverband im Auftrag der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm und in Abstimmung mit der Stadt Prüm und der VG Prüm durchgeführt hat.

Die Sondertestung in Prüm wurde heute von 70 Personen besucht, die auch alle getestet wurden.

Von allen 407 Testungen, die seit dem 16. Juni durchgeführt wurden, liegen bisher 215 negative Ergebnisse vor; alle übrigen Ergebnisse werden bis Montag erwartet.

Die stationäre Sichtungsstelle in Bitburg, Wankelstraße im Gewerbegebiet Auf Merlick, ist am morgigen Samstag sowie am Mittwoch von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Seit Sonntag, 21. Juni, wurde aufgrund des ermittelten Kontaktrisikos und/oder der Testergebnisse für 51 Personen Quarantäne angeordnet.

Betroffene Bürger können sich an das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm unter Tel. 06561 15-0 wenden.

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 26.06.2020

 

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.