Menu

Sie sind hier: Pressemitteilungen

Sonderförderprogramme der KfW Mittelstandsbank

Die KfW-Mittelstandsbank hat im Rahmen ihrer Sonderprogramme für mittelständische Unternehmen (Programmnummer 87) und große Unternehmen (Programmnummer 88) die tilgungsfreien Anlaufjahre für Unternehmenskredite erhöht. Zur Finanzierung von Betriebsmitteln (einschließlich Warenlager sowie sonstiger Liquiditätsbedarf) erhöht sich in der Variante "Flexibel" die tilgungsfreie Anlaufzeit von bisher einem Jahr auf zwei Jahre.

Adressaten für diese Sonderprogramme sind freiberuflich Tätige und mittelständische Unternehmen mit einem maximalen Gruppenumsatz von 500 Mio. Euro sowie große Unternehmen mit einem Gruppenumsatz von mehr als 500 Mio. Euro, die keinen Zugang zum Aktien- und Anleihenmarkt haben. Die Gewährung von Krediten erfolgt nicht unmittelbar durch die KfW, sondern ausschließlich über Kreditinstitute. Die Wahl des Kreditinstituts steht dem Antragsteller frei.

Der Kreditbetrag für die Betriebsmittelfinanzierung in der Variante "Flexibel" beläuft sich für mittelständische Unternehmen auf maximal 50 % der letzten Bilanzsumme des Antragstellers und bei nicht bilanzierenden Unternehmen / freiberuflich Tätigen auf 50 % des letzten Jahresumsatzes.

Der Kreditbetrag beläuft sich auf maximal 50 Mio. Euro. Bei der Finanzierung von Betriebsmitteln beträgt die Laufzeit bis zu fünf Jahre bei höchstens zwei tilgungsfreien Anlaufjahren in der Variante "Flexibel". Für große Unternehmen beläuft sich der Kreditbetrag für die Betriebsmittelfinanzierung in der Variante "Flexibel" auf maximal 50 % der letzten Bilanzsumme des Antragstellers.
Die Kredithöhe umfasst einen Betrag von maximal 300 Mio. Euro pro Unternehmensgruppe / Konzern. Die Laufzeit beträgt in der Variante "Flexibel" für große Unternehmen bis zu fünf Jahre bei höchstens zwei tilgungsfreien Anlaufjahren. Für die Finanzierung von Betriebsmitteln kann eine Haftungsfreistellung von 60 % des Kreditbetrages für freiberuflich Tätige und Mittelständler bzw. von 50 % des Kreditbetrages für große Unternehmen beantragt werden.
Eine aktuelle Konditionenübersicht steht im Internet unter www.kfw-mittelstandsbank.de zur Verfügung. Weitere Informationen zu den Programmen sind erhältlich unter der Rufnummer 01801/ 242428. Auskünfte erteilt auch das Amt für Wirtschaftsförderung des Eifelkreises Bitburg-Prüm. Ansprechpartner sind: Günter Gansen, Tel.:06561-15-3530, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können und Dorothea Schönhofen Tel.:06561-15-3540, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können .

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.