Menu

Sie sind hier: Pressemitteilungen

Nein zu Gewalt gegen Frauen: Aktionstage im Eifelkreis vom 25. November bis 10. Dezember

Christina Hartmer, seit dem 01.08.2022 Gleichstellungsbeauftragte des Eifelkreises Bitburg-Prüm, stellt mit den Aktionstagen „Nein zu Gewalt gegen Frauen“ die erste von ihr betreute, kreisweite Kampagne vor.

Bereits seit 1981 organisieren Menschenrechtsorganisationen wie z. B. Terre des Femmes jedes Jahr zum 25. November Veranstaltungen, bei denen die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen thematisiert wird. Die Farbe Orange wurde durch die Kampagne der Vereinten Nationen „Orange the World“ zur Symbolfarbe für den Kampf gegen geschlechtsbasierte Gewalt.

Der Aktionszeitraum beginnt am 25. November, dem internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen, und endet am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte. In dieser Zeit finden im Eifelkreis eine Reihe von Veranstaltungen von Vorträgen und Onlineseminaren bis zum Kinoabend statt, um Themen wie Belästigung, Diskriminierung, Stalking, Mobbing und Hassreden entgegen zu treten.

Christina Hartmer betont die ungebrochene Aktualität des Themas: „Zum einen gibt es internationale Brennpunkte, wie vor allem im Iran, wo gerade Demonstrantinnen und Demonstranten unter Einsatz ihres Lebens für das Recht von Frauen und Mädchen auf Selbstbestimmung kämpfen. Aber auch bei uns in Deutschland wird jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von physischer und/oder sexualisierter Gewalt. Etwa jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexualisierter Gewalt durch ihren aktuellen oder durch ihren früheren Partner.“

Christina Hartmer klein

Foto: Kreisverwaltung

"Nein zu Gewalt gegen Frauen" - alle Termine:

Eifelkreis Bitburg-Prüm zeigt Flagge
An den Gebäuden der Kreisverwaltung und Verbandsgemeindeverwaltungen machen Flaggen und Poster auf die Aktion aufmerksam. Große Banner weisen ebenfalls in Bitburg und Prüm auf das Motto „Nein zu Gewalt gegen Frauen“ hin.

Social Media Aktion
Die Gleichstellungsbeauftragte Christina Hartmer stellt in den Sozialen Netzwerken Facebook und Instagram lokale Akteure vor, die sich für das Thema „Gewalt gegen Frauen“ engagieren.

Online-Veranstaltung der kath. Frauengemeinschaft am 25.11., 18 bis 20:30 Uhr
Titel: "Weibliche Genitalverstümmelung - Beschneidung in Deutschland ein Thema?"
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 0651 994869-0
Teilnahmebeitrag: 10/15 Euro (Mitglieder/Interessierte)

05.12., 19:30 Uhr: Eifelkino Prüm zeigt "Die perfekte Kandidatin"
Der Film erzählt von einer jungen saudi-arabischen Ärztin, die eher zufällig die erste weibliche Kandidatin für den Stadtrat wird. Feinfühlig und humorvoll wird der kulturelle Alltag von Frauen in Saudi-Arabien und ihr Kampf gegen repressive Strukturen gezeigt. 

Webinar "Hate Speech - Worte prägen unseren Alltag"
96% der 14 bis 27-jährigen erleben Hass im Netz. Mädchen und Frauen sind besonders oft von Hassreden betroffen. Das Seminar basiert auf der Kampagne #unhatewomen von Terre des Femmes e.V. Ort und Zeit werden noch bekanntgegeben

Workshop „Zivilcourage“ mit Ina Gebhard am 05.01. im Bitburger Rathaus
Thema: "Gewaltfrei eingreifen ohne sich selbst zu gefährden"
Teilnahmebeitrag: 5 Euro
Kontakt: Beate Tömmes, Gleichstellungsbeauftrage Stadt Bitburg,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktionen der Soroptimistinnen - Club Bitburg-Prüm:
Film "Women" am 25.11. um 19 Uhr im Konvikt - Haus der Kultur, Prüm
Ein internationales Projekt soll Ungerechtigkeiten aufzeigen, denen Frauen ausgesetzt sind. 2.000 Frauen aus fünfzig Ländern erzählen ihre erlebten Geschichten über Bildung, Mutterschaft, Ehe, Sexualität oder finanzielle Unabhängigkeit und auch Themen wie häusliche Gewalt werden behandelt.

Vortrag „Gewalt gegen Frauen“ im Eifelkreis am 30.11. um 19 Uhr im Konvikt - Haus der Kultur, Prüm
Herr Kirsch vom Fachkommissariat der Polizei und Herr Wurm vom Weißen Ring berichten von ihren beruflichen Erfahrungen zum Thema „Gewalt gegen Frauen und Kinder“ mit abschließender Diskussionsrunde.

Orange Bank
Vom 25.11. bis 10.12. wird in Bitburg (Petersplatz) und in Prüm (Hahnplatz) jeweils eine orange Sitzbank aufgestellt. Schon in anderen Kommunen machte die Orange Bank auf psychische und physische Gewalt aufmerksam, wie sie Frauen und Mädchen weltweit täglich erfahren. 

Infos zu allen Veranstaltungen:
Christina Hartmer, Gleichstellungsbeauftragte
Tel. 06561 15-2110, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 04.11.2022

Eifelkreis verbindetArbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.