Menu

Sie sind hier: Pressemitteilungen

Gelungene Premiere der Talkreihe „Einblicke Regional“ - Verleihung des Großen Wappentellers in Zinn an Dr. Michael Dietzsch

Mit „Einblicke Regional“ feierte das neue Talkformat von Kulturamtsleiter Herbert Fandel am Sonntag Premiere in Haus Beda in Bitburg. Erster Gast war Dr. Michael Dietzsch, der 26 Jahre lang Vorsitzender der Dr. Hanns-Simon-Stiftung war und als langjähriger Geschäftsführer der Bitburger Brauerei die Entwicklung des Unternehmens maßgeblich mitgeprägt hat. Dr. Dietzsch berichtete von seinen Anfängen beim Unternehmen Henkel und seinem Einstieg bei der Bitburger Brauerei im Jahr 1971, bei der er schnell die Zügel im Ressort Marketing und Vertrieb übernahm. Mit Mut und Selbstbewusstsein ging er neue Wege, etablierte „Bitburger“ in der Werbung und entwickelte so eine Regionalbrauerei zu einer bundesweit und über die Landesgrenzen hinaus beachteten, anerkannten und erfolgreichen Premiummarke.

Dietzsch Wappenteller Hoeser klein

Zahlreiche bundesweite Auszeichnungen kennzeichnen den erfolgreichen und engagierten Berufs- und Lebensweg von Dr. Michael Dietzsch, dem im Rahmen der Veranstaltung eine weitere, wichtige Ehre zuteil wurde: Landrat Andreas Kruppert verlieh Dr. Dietzsch den Großen Wappenteller des Eifelkreises Bitburg-Prüm in Zinn.

„Dr. Michael Dietzsch hat durch seine langjährige Tätigkeit für die Bitburger Braugruppe unsere gesamte Heimatregion weltbekannt gemacht und darüber hinaus über Jahrzehnte die kulturellen Belange im Eifelkreis aktiv mitgestaltet und mit großem Engagement gefördert“, so Landrat Kruppert in seiner Würdigung. Als Vorsitzender des Stiftungsrates der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung sorgte er für ein breites und vielfältiges kulturelles Angebot in der Region und setzte sich für den Erhalt des Hauses Beda und der städtischen Bibliothek ein.

Zu großem Dank ist der Eifelkreis Dr. Dietzsch ebenfalls für sein Wirken im Host Nation Council Spangdahlem e.V. verpflichtet. Als Gründungsmitglied und Vorsitzender des Vereins setzte er sich zehn Jahre lang für die Stärkung der deutsch-amerikanischen Beziehungen und die Pflege und Intensivierung freundschaftlicher Kontakte zu den stationierten amerikanischen Soldaten und deren Familien ein. Landrat Kruppert würdigte die besonderen Leistungen von Dr. Michael Dietzsch und beglückwünschte den Geehrten zur verdienten Auszeichnung des Eifelkreises.

Einblicke Dietzsch klein


Fotos: Rudolf Höser

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 20.09.2022

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.