Menu

Sie sind hier: Pressemitteilungen

Internationaler Bitburger Klavierwettbewerb 2022 vom 6. bis 8. Mai in Haus Beda

Fortsetzung einer der führenden Klavierwettbewerbe für junge Talente in Deutschland

Der im Jahr 2000 gegründete Bitburger Klavierwettbewerb öffnet am Freitag, 6. Mai um 14:00 Uhr wieder seine Pforten im Haus Beda in Bitburg. Nach der Corona bedingten Absage in 2020 wird das alle zwei Jahre stattfindende Wertungsspiel dann nach 2018 wieder ausgetragen.

Mit 54 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der gesamten Bundesrepublik sowie dem benachbarten, deutschsprachigen Ausland nimmt das vom Kulturamt des Eifelkreises Bitburg-Prüm veranstaltete „Klavierereignis“ in diesem Jahr eine Rekord-Teilnehmerzahl auf. Von Freitag, 14:00 Uhr bis Sonntagabend um 19:00 Uhr werden begabte junge Pianistinnen und Pianisten aus Nah und Fern nach Bitburg kommen, um sich einer gleichaltrigen Konkurrenz zu stellen. Die Leistungen der Musikerinnen und Musiker werden dabei von einer vierköpfigen Jury bewertet.

Mit Julia Hermanski aus Berlin wird zum ersten Mal auch eine ehemalige Gewinnerin des Bitburger Klavierwettbewerbes (2008) in der Jury sitzen. Zusammen mit der Wittlicherin Ludmilla Alexandrowa, der Frankfurter Pianistin Ulrike Danne-Feldmann und Kulturamtsleiter Herbert Fandel als Juryvorsitzendem, wird sie die Vorspiele der Teilnehmer mit dem bei Wettbewerben bekannten 25-Punkte System bewerten und einordnen. Dank der Unterstützung der Dr. Hanns-Simon-Stiftung winken dem Wettbewerbssieger ein stattlicher Geldbetrag von 1200 €. Weitere Geldpreise sind je nach Qualität und Jurybewertung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer möglich.

Der Bitburger Klavierwettbewerb gilt mittlerweile als einer der führenden Klavierwettbewerbe für junge Pianistinnen und Pianisten in Deutschland. Aufsehen erregte das Ergebnis im Jahre 2016, als mit der damals 10-jährigen Sophia Lewerenz aus Bremen eine außergewöhnlich junge Teilnehmerin der gesamten, teils deutlich älteren Konkurrenz in Bitburg das Nachsehen gab. Ihr 1. Preis schaffte es damals bis auf die Titelseite der Bild-Zeitung und sie gilt bis heute als eine der großen pianistischen Nachwuchstalente des Landes.

Im Hintergrund des Wettbewerbes arbeiten die Klavierpädagogen der Musikschule des Eifelkreises. Wolfgang Klesius, Oxana Gilz und Marco Lehnertz sorgen an allen Wettbewerbstagen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Das Wertungsspiel ist an allen drei Tagen öffentlich, interessiertes Publikum hat kostenfreien Einlass. Ein Programmheft liegt am Anmeldetisch im Haus Beda aus. Weitere Informationen zum Wettbewerb unter www.bitburger-klavierwettbewerb.de

Carmen Geutjes 2018 04 klein

Carmen Geutjes aus Duisburg war Wettbewerbssiegerin 2018 (Foto: Kulturamt).

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 28.04.2022

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.