Menu

Sie sind hier: Pressemitteilungen

Belehrungen für Beschäftigte im Lebensmittelgewerbe entfallen

Aufgrund der aktuellen Situation in der Corona-Pandemie entfallen die Belehrungen nach § 43 Infektionsschutzgesetz für Beschäftigte im Lebensmittelgewerbe bis auf Weiteres.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Damit Sie Ihre Arbeit dennoch aufnehmen können, möchten wir Ihnen Folgendes anbieten:

Ihr Arbeitgeber muss Ihnen die Grundsätze des § 43 Infektionsschutzgesetz über die Tätigkeits- und Beschäftigungsverbote vermitteln, ebenso die geltenden Hygienevorschriften.
Die Informationsmitteilung muss der Arbeitgeber schriftlich dokumentieren:
https://www.bitburg-pruem.de/cms/images/pdf/IfSG_Belehrung_Anlage_1.pdf

Des Weiteren müssen Sie sich folgenden Vordruck aufmerksam durchlesen, bevor Sie Ihre Tätigkeit aufnehmen:
https://www.bitburg-pruem.de/cms/images/pdf/IfSG_Belehrung_Handout_inkl_Haendedesinfektion.pdf

Sobald wieder Termine vom Gesundheitsamt vergeben werden, muss die mündliche und schriftliche Belehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz nachgeholt werden.
Die Termine geben wir auf unserer Homepage bekannt.

Für Rückfragen und Informationen über den aktuellen Stand steht Ihnen Frau Johanna Hoffmann unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 22.11.2021

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.