Menu

Sie sind hier: Pressemitteilungen

Aufnahmestopp für Sachspenden

Sehr viele Bürger bieten derzeit auf solidarische Weise Kleider-, Lebensmittel- oder sonstige Sachspenden für betroffene Personen im Eifelkreis an. Die Kreisverwaltung dankt für die zahlreichen Angebote, weist jedoch noch einmal in aller Deutlichkeit darauf hin, dass Sachspenden zum jetzigen Zeitpunkt in übermäßiger Menge vorhanden sind.

Kreisbeigeordneter Rudolf Rinnen: „Wir sind überwältigt von der gut gemeinten Solidarität innerhalb und außerhalb unserer Region und sogar aus weit entfernten Gebieten Deutschlands. Allerdings mussten wir heute einen dringenden Aufnahmestopp für Sachspenden aussprechen. Vor allem muss vermieden werden, dass viele Tonnen Lebensmittel, die ohne vorherige Abfrage bereits auf dem Weg nach Bitburg waren, am Ende vernichtet werden müssen. Daher die eingehende Bitte, dass weder beim Katastrophenschutzzentrum in Bitburg, noch an anderen kommunalen Stellen im Eifelkreis Bitburg-Prüm Warenspenden angenommen werden können.“


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 17.07.2021

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.