Menu

Sie sind hier: Pressemitteilungen

Fünf Monate Corona-Impfkampagne im Eifelkreis: Fast jeder Zweite hat mindestens eine Impfdosis erhalten

Mit Stand 9. Juni 2021 wurden im Eifelkreis Bitburg-Prüm insgesamt 69.971 Corona-Schutzimpfungen durchgeführt. 44.396 Bürger haben ihre Erstimpfung erhalten (44,82% der Bevölkerung); hiervon wurden 25.575 Menschen ein zweites Mal geimpft (25,82% der Bevölkerung). Damit übertrifft der Eifelkreis leicht die rheinland-pfälzische Quote von derzeit 23% bei den Zweitimpfungen.

Als Berechnungsgrundlage gilt die beim Statistischen Landesamt erfasste Einwohnerzahl von 99.058 Bürgern im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Da aktuell die Altersgruppe unter 16 Jahren nicht geimpft wird, reduziert sich die Zahl auf 84.178 impffähige Einwohner im Eifelkreis, sodass die tatsächliche Quote der Erstimpfungen den Wert 52% übersteigt.

52.097 Impfungen (davon 30.901 Erst- und 21.196 Zweitimpfungen) wurden über das Impfzentrum in Bitburg sowie über Mobile Teams zur Versorgung von Seniorenheimen und anderen Einrichtungen durchgeführt. Laut Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz wurden von den niedergelassenen Ärzten bisher 17.874 Impfungen (davon 13.495 Erst- und 4.379 Zweitimpfungen) durchgeführt.

Sowohl im Impfzentrum als auch von den niedergelassenen Ärzten wird mehrheitlich das Präparat „Comirnaty“ des Herstellers BioNtech/Pfizer eingesetzt. Der Impfstoff „Vaxzevria“ von Astra Zeneca wird für die Altersgruppe ab 60 Jahren empfohlen und ist das am zweitmeisten verwendete Vakzin. Daneben werden in geringer Zahl die Impfstoffe der Hersteller Moderna sowie Johnson und Johnson (Markenname „Janssen“) genutzt. Außer beim Impfstoff von Johnson und Johnson werden zwei Impfungen benötigt, um mit der vollen Schutzwirkung rechnen zu können. Sie tritt etwa zwei Wochen nach der zweiten Impfung ein. Ob sogenannte „Booster-Impfungen“ zur Auffrischung nötig sind, wird derzeit erforscht. Erkenntnisse hierzu werden im Spätsommer erwartet.

Die COVID-19-Impfbereitschaft der Bevölkerung liegt auf einem hohen Niveau: Der Anteil derjenigen, die sich „auf keinen Fall impfen“ lassen möchten, liegt bei 4.6 % und 72.6 % der Befragten geben an, sich „auf jeden Fall impfen“ lassen zu wollen (Quelle: rki.de). Hierfür werden seit Januar 2021 deutschlandweit alle drei bis vier Wochen etwa 1.000 Personen aus der deutschsprachigen Bevölkerung ab 18 Jahren telefonisch befragt.

Das Corona-Portal der Kreisverwaltung veröffentlicht unter www.bitburg-pruem.de (Auswahl „Fallzahlen“) neben der täglichen Zahl der Neuinfektionen sowie der aktuellen 7-Tage-Inzidenz ebenfalls den Fortschritt der Corona-Schutzimpfungen im Eifelkreis. Hierbei fließen mindestens zwei Mal wöchentlich die aktualisierten Meldungen des Impfzentrums und der Kassenärztlichen Vereinigung ein. Einzelheiten für den Besuch des Impfzentrums sind im Internet abrufbar unter https://bitburg-pruem.de/link/impfzentrum. Für die Vergabe von Impfterminen in den Impfzentren ist das Land (Tel. 0800 5758100) zuständig.


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 10.06.2021
Statistik, Stand 09.06.2021: Kreisverwaltung

Impfung Grafik

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.