Menu

Sie sind hier: Pressemitteilungen

Leitende Notärzte im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Wenn eine größere Anzahl Verletzter oder Erkrankter zu versorgen ist, sind Leitende Notärzte (LNA) und Organisatorische Leiter (OrgL) gefordert. Als sogenannte Abschnittsleitung Gesundheit nehmen sie diese Aufgabe wahr.

Mit Erreichen der Altersgrenze verabschiedete Landrat Dr. Joachim Streit Herrn Dr. Werner Wolter als Leitenden Notarzt und Ehrenbeamten, dessen Dienstzeit kraft Gesetz endete. Seit März 2007 war Dr. Wolter im Eifelkreis als LNA tätig und in dieser Funktion verantwortlich für die Sicherstellung der medizinischen Versorgung von verletzten, erkrankten und betroffenen Personen. Er hatte die medizinischen Maßnahmen sowie Sichtungsmaßnahmen zu leiten, zu koordinieren und zu überwachen. Er ist als Oberarzt, Facharzt für Anästhesie im Marienhaus Klinikum Bitburg tätig, seit 2003 Mitglied des DRK und wird auch weiterhin als Notarzt seinen Dienst versehen.

Als sein Nachfolger wurde Raoul Holfeltz vorerst mit der Übernahme der Aufgaben eines LNA beauftragt. Herr Holfeltz ist seit Mitte 2018 Oberarzt in der Abteilung für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin im Marienhausklinikum Eifel in Bitburg. Er ist u. a. Notfallmediziner und Prüfer im Fach Notfallmedizin bei der Ärztekammer Trier. Nach erfolgreicher Absolvierung des Fortbildungskurses „Leitender Notarzt“ wird seine Bestellung als Ehrenbeamter des Eifelkreises erfolgen.

Landrat Dr. Joachim Streit dankte Dr. Wolter für seinen Einsatz, sein Engagement in dieser verantwortungsvollen Funktion und wünschte seinem Nachfolger Herrn Holfeltz eine glückliche Hand bei der Bewältigung seiner neuen Aufgabe.

Ebenfalls offiziell mit Erreichen der Altersgrenze wurde Nicolai Popa als Organisatorischer Leiter verabschiedet. In seiner Funktion als OrgL war Herr Popa seit März 1995 zuständig und verantwortlich für organisatorisch-technische Führungs- und Koordinierungsaufgaben bei der Bewältigung von Schadensereignissen mit einer größeren Anzahl Verletzter oder Erkrankter. Er ist seit April 1980 Mitglied des DRK, hat eine Ausbildung als Zugführer und war auch bei der Integrierten Leitstelle in Trier beschäftigt. Ihm danke Landrat Dr. Joachim Streit ebenfalls für seine Mitarbeit im Katastrophenschutz des Eifelkreises Bitburg-Prüm. 


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 23.02.2021

DSC 0003 bearbeitet

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.