Menu

Sie sind hier: Pressemitteilungen

Umgestaltung des Robert-Schuman-Platzes im Bereich der Alten Kaserne in Bitburg

Sieger des Realisierungswettbewerbs mit 17 Beiträgen steht fest

DSC 0014 verkleinert

Im Herbst 2019 wurde von der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Flugplatz Bitburg die Durchführung eines offenen Planungswettbewerbs zur Umgestaltung des Robert-Schuman-Platzes beschlossen; die Betreuung des Wettbewerbs erfolgte durch das Architektenbüro Hille Tesch Architekten + Stadtplaner aus Ingelheim.

Bei der Alten Kaserne handelt es sich um das größte Flächendenkmal des Kreises. Die längs des Platzes verlaufende Maria-Kundenreich-Straße soll als attraktive verkehrsberuhigte Wegeverbindung in Form einer „Zeitachse“ mit begleitendem Konzept zur Dokumentation der örtlichen Geschichte gestaltet werden. Darüber hinaus soll der Bereich des derzeit dauerhaft geschlossenen Tors an der Mötscher Straße mit dem historischen Wachhäuschen ebenfalls in die Planung einbezogen werden. Überplant werden ca. 16.000 m².

Mit 17 Beiträgen konnte der Wettbewerb eine sehr starke Resonanz erzielen; die überregionalen und sogar internationalen Arbeiten wurden am 8. September von einer Jury unter dem Vorsitz der Landschaftsarchitektin Rebekka Junge, bestehend aus sieben Preisrichtern bewertet, die sich von der Vielfalt und der Qualität der vorgelegten Entwürfe beeindruckt zeigten. Bei der Beurteilung wurden unter anderem die städtebauliche Leitidee und konzeptionelle Umsetzung, die freiraumplanerische Qualität sowie die Erfüllung der funktionalen Anforderungen zu Grunde gelegt.

Am 15. September wurden die Bewertungsergebnisse bekanntgegeben, drei Wettbewerbssieger geehrt und ein Anerkennungspreis verliehen: Als Erstplatzierter ging das Büro Plankontor S1 Landschaftsarchitekten aus Stuttgart hervor. Zweitplatzierter ist das Büro faktorgruen Landschaftsarchitekten aus Freiburg; Drittplatzierter das Büro gutschker & dongus aus Odernheim. Eine Anerkennung erhalten die Lichtenstein Landschaftsarchitekten aus Hamburg.

Insgesamt lobte das Preisgericht die behutsame, wohltuend zurückhaltende Gestaltung mit einer dennoch funktional gut gelösten Strukturierung, die mit der Arbeit des Wettbewerbssiegers erzielt werden soll. Das Konzept sieht eine Rahmung des Robert-Schuman-Platzes mit an die Fläche angelagerten Grünstreifen vor. Die Maria-Kundenreich-Straße und die umliegenden Aufenthaltsflächen werden verkehrsberuhigt gestaltet. Dies soll u.a. mit einem Belagswechsel erzielt werden.

Die daran angegliederten Aufenthaltsflächen wirken harmonisch und in Ihrer Aufenthaltsqualität hochwertig; die Ausgestaltung durch intensiv begrünte Pflanzeinfassungen lässt eine sehr hohe Aufenthaltsqualität der neuen Fläche für Anwohner und Besucher erwarten. Punktuell werden „Orte der Erinnerung“ integriert. Südlich des Robert-Schuman-Platzes bildet ein grünes Band den Abschluss und den Übergang vom Misch- ins Gewerbegebiet. Der Bereich des Wachhauses wird behutsam entwickelt und durch zurückhaltende Maßnahmen aufgewertet. Das Preisgericht begrüßt die so entstehende Aufwertung des Torbereiches als Endpunkt im Osten des Kasernenareals.

Die Umsetzung ist für das Jahr 2021 vorgesehen.

Die Ausstellung mit allen Wettbewerbsbeiträgen ist an folgenden Tagen geöffnet:
Am 17./18. und 22.09.2020 jeweils von 8 – 12 Uhr
Am 21.09.2020 von 8 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr
Im Sitzungssaal der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, Trierer Straße 1, 54634 Bitburg


Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 16.09.2020

Foto: Die Fach- und Sachpreisrichter Helmut Fink, Bürgermeister Josef Junk, Bürgermeister Joachim Kandels und Landrat Dr. Streit mit Marcus Hille als Wettbewerbsbetreuer (hintere Reihe von links) nach der Übergabe der Urkunden an die anwesenden Preisträger Ulrich Schuster, Plankontor S1 (1. Preis), Jonathan Schneider und Lothar Dongus, gutschker & dongus (3. Preis) (vordere Reihe von links, Foto: Kreisverwaltung)

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.