Menu

Sie sind hier: Pressemitteilungen

Alltagshelden gesucht

Manchmal können Eltern ihre Kinder nicht mehr ausreichend betreuen, versorgen und erziehen. Krisen, schwerwiegende Erkrankungen, Unvermögen oder Fehlverhalten können die Ursache sein. Leider haben die Kinder oft keine Möglichkeit, in ihrem familiären oder sozialen Umfeld aufgefangen zu werden.

In solchen Fällen wird der Pflegekinderdienst des Jugendamtes tätig, denn er sucht geeignete Pflegefamilien, die in Krisensituationen oder auch dauerhaft die Versorgung dieser Kinder übernehmen können.

Kinder haben ein Recht darauf, in sicheren Lebensräumen und tragfähigen Beziehungen zu leben. Sie benötigen Menschen, die ihnen mit Zuversicht und Liebe, Offenheit und Mut neue Lebens- und Entwicklungschancen ermöglichen

Pflegeeltern sollten daher viel Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen in die Bedürfnisse eines Kindes mitbringen. Toleranz und Offenheit gegenüber der ganz individuellen Lebensgeschichte des Kindes und seiner Beziehung zu seinen leiblichen Eltern, Gelassenheit im Umgang mit möglicherweise ungewohnten Verhaltensweisen des Kindes sowie die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Herkunftseltern und Jugendamt stellen wichtige Eigenschaften für das Gelingen eines Pflegeverhältnisses dar. Neben genügend Wohnraum sollten Pflegeeltern außerdem über gesicherte wirtschaftliche Verhältnisse verfügen sowie seelisch und körperlich belastbar sein.

Pflegeeltern zu sein ist eine lebendige, bereichernde und vielseitige Aufgabe

Auf diese Aufgabe werden Interessierte durch Gespräche und eine abschließende Schulung vom Pflegekinderdienst des Jugendamtes gut vorbereitet. Auch nach der Vermittlung eines Kindes haben Pflegeeltern weiterhin einen Anspruch auf Beratung und fachliche Unterstützung. Neben der Begleitung des Pflegeverhältnisses bietet der Pflegekinderdienst zudem Erfahrungsaustausch mit anderen Pflegeeltern im Rahmen von unterschiedlichen Veranstaltungen sowie regelmäßige Fortbildungen zu spezifischen Fachthemen an.

Einem Kind Liebe, Halt und ein Zuhause geben – Pflegeeltern werden

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich an die Mitarbeiterinnen des Pflegekinderdienstes:

Carmen Simon:         06561-15 2610

Sonja Kranz:             06561-15 2620

Stefanie Weyandt:    06561-15 2611

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 26.09.2018

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok