Menu

Sie sind hier: Pressemitteilungen

Lokale Aktionsgruppe 3. Projektauswahlverfahren

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Bitburg-Prüm hat erneut Projekte für eine LEADER-Förderung ausgewählt und damit den Grundstein für die Umsetzung von zwei weiteren wichtigen Projekten gelegt. Qualitätsvolle Gebäude und intakte Ortsbilder sind neben dem Naturraum die wichtigsten Faktoren, wenn es um Wiedererkennungswert, Alleinstellungsmerkmale oder Authentizität einer Region geht.

Die Kultur des Bauens wird als Standortfaktor wirksam, indem sie das tägliche Leben, die Aufenthaltsqualität, aber auch unternehmerische Standortentscheidungen mit beeinflusst. Sie stellt damit eine wesentliche Grundlage zur Gestaltung der Zukunftsperspektiven einer Region dar. Der öffentliche Raum, die Plätze und Straßen bilden das Rückgrat und Orientierungsgerüst eines Ortes. Gemeinsam mit den angrenzenden Gebäuden und Hofflächen prägen sie das Gesicht eines Ortes und damit die wichtige Grundlage für die individuelle Identität einer Gemeinde.

Diese Erkenntnis bildet die Grundlage eines der beiden ausgewählten Projekte. Das Vorhaben „Straßenraumgestaltung im Zuge von Ortsdurchfahrten – Ein Beitrag zur Baukultur und zur Innenentwicklung“ in Trägerschaft der LAG Bitburg-Prüm greift diesen Ansatz zur Förderung der Baukultur in der LEADER-Region Bitburg-Prüm auf. Im Zuge von Baumaßnahmen in Ortsdurchfahrten soll durch ein Beratungsangebot privater Grundstückseigentümer eine gemeinschaftliche Gestaltung des öffentlichen und privaten Straßenraumes erreicht werden.

Das zweite ausgewählte Projekt widmet sich der Inwertsetzung des historisch bedeutsamen kulturellen Erbes in der LEADER-Region Bitburg-Prüm. Das Projekt „Archäologischer Parcours“ der Stadt Bitburg beschreitet hier innovative Wege bei der Vermittlung der vielfältigen historisch überlieferten Informationen zum Beda-Kastell. „Geschichte mit allen Sinnen erleben“ lautet in diesem Zusammenhang das Motto, was man durch die multimediale Aufbereitung der Informationen umsetzen möchte.

In einem ersten Schritt sollen von den insgesamt elf Standorten des Parcours im Rahmen des LEADER-Projektes zunächst die drei Standorte entlang der Hauptachse der ehemaligen Römerstraße aufgearbeitet werden. Mit diesem Projekt wird ein innovatives erlebnisorientiertes Angebot geschaffen, das weit über die Grenzen der Stadt Bitburg hinaus strahlt und eine Bereicherung für die gesamte LEADER-Region darstellt. Leider konnten nicht alle eingereichten Projekte im Zuge des 3. Auswahlverfahrens berücksichtigt werden, da die zur Verfügung gestellten LEADER-Mittel nicht ausreichten. Diese Projekte haben allerdings die Möglichkeit, sich in einem nächsten Projektaufruf dem Wettbewerb der Projekte zu stellen. Dieser nächste Projektaufruf wurde auch bereits von der LAG in der letzten Sitzung beschlossen und auf der LAGHomepage veröffentlicht, so dass die Projekte, die bisher nicht zum Zuge kamen, sich erneut um Fördermittel bemühen können. Natürlich steht dieser Aufruf auch neuen Projekten offen.

Die Rahmenbedingungen des neuen Projektaufrufes sind im Detail auf der LAG-Homepage www.lag-bitburg-pruem.de einzusehen. Für alle Projektträger, die sich an dem neuen Aufruf beteiligen möchten, sei nochmals darauf hingewiesen, dass die Frist für die Einreichung der Unterlagen am 19.05.2017 um 12.00 Uhr endet. Das nächste Auswahlverfahren der LAG findet am 21.06.2017 statt. Die Geschäftsstelle steht für eine Beratung und Information gerne zur Verfügung.

 

Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, 03.05.2017

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel