Menu

Sie sind hier: Aktuelles Archiv

Kreisnachrichten 45/2010 - 13.11.2010

Aus dem Inhalt:

  • Festzugbewerbungen für Rheinland-Pfalz-Tag in Prüm abgeschlossen
  • Qualifizierungskurs für Hospizhelfer
  • Kreisstraßenbau im Eifelkreis
  • Fahrten zur Eissporthalle Bitburg
  • Stellenausschreibungen des Eifelkreises
  • Information zum Zensus 2011
  • Amtliche Bekanntmachung
  • Entsorgungstermine



Machbarkeitsstudie zur DSL-Versorgung
Eifelkreis Bitburg-Prüm auf dem Weg zum schnellen Internet

jetztansnetz.jpgLandrat Dr. Joachim Streit hat im Rahmen eines Pressegespräches die große Bedeutung einer leistungsfähigen Breitbanderschließung für den ländlichen Raum hervorgehoben. "Breitbandiges Internet wird in Zukunft eine der wichtigsten Infrastrukturen für die Bürgerinnen und Bürger in unserem Eifelkreis sein und ist Teil der Grundversorgung der Bevölkerung. Gleichzeitig ist die einheimische Wirtschaft dringend auf eine wettbewerbsgerechte Anbindung angewiesen, damit bestehende Arbeitsplätze gesichert und neue Arbeitsplätze entstehen können." so Landrat Dr. Streit.

Mit einer kreisweiten Machbarkeitsstudie zur flächendeckenden Breitbandversorgung stellt der Eifelkreis Bitburg-Prüm jetzt die Weichen für die Zukunft. Ziel der Studie ist es zu prüfen, wie die unterversorgten Orte wirtschaftlich und nachhaltig mit schnellen Internetanschlüssen versorgt werden können.
Die Machbarkeitsstudie bildet die Grundlage für eine schnelle, möglichst kreisweite Erschließung der unterversorgten Regionen.

"Durch Schaffung von Verbundlösungen mehrerer Gemeinden des Landkreises sollen die Kosten der Erschließung erheblich reduziert werden", betont Rainer Wirtz von der Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm.

Für die Durchführung der Studie hat der Eifelkreis das Beratungsunternehmen Konext GmbH beauftragt. Das Unternehmen berät Kommunen in der Planung, Finanzierung und Umsetzung von Breitbandinfrastrukturen. "Um eine möglichst kostengünstige Lösung für die Gemeinden zu finden, ist es entscheidend, die Analyse und Planung des Breitbandausbaus im Landkreis zentral zu bündeln.", so Dr. Martin Fornefeld, Geschäftsführer der Firma Konext GmbH. Im Konzept werden neben der Versorgungslage auch die kreisweiten Infrastrukturen als auch Baumaßnahmen analysiert und für die Nutzung zur Breitbanderschließung geprüft. Anschließend ist der Start eines Interessenbekundungsverfahrens geplant, bei dem sich Telekommunikationsanbieter für die Erschließung der Gemeinden bewerben können.

Im ersten Schritt der Studie werden relevante Infrastrukturen wie Leerrohre oder Versorgertrassen analysiert sowie Breitbandbedarfe in den Gemeinden erfasst. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert, ihren Bedarf an schnellem Internet bis Mitte Dezember 2010 auf der Webseite www.jetztansnetz.de einzutragen. Sollte das technisch nicht möglich sein, kann der Bedarf auch über einen Fragebogen angegeben werden. Die Fragebögen werden über die Rathäuser oder die Wirtschaftsförderung Bitburg-Prüm kostenfrei zur Verfügung gestellt. Alle Bürgerinnen und Bürger sowie die Gewerbebetriebe des Eifelkreises sind aufgefordert, sich zu beteiligen.

Die Ortsgemeinden sowie die Verbandsgemeindeverwaltungen informieren auch vor Ort und sind bei der Bedarfserhebung behilflich. Die Bedarfserhebung ist zentrale Grundlage des Projektes und somit von großer Bedeutung für das Gelingen. Nur mit einer hohen Beteiligung der Bevölkerung ist die Planung einer leistungsfähigen Anbindung mit breitbandigem Internet möglich. Durch die Teilnahme an der Bedarfserhebung entstehen keine Kosten, auch gehen die Teilnehmer keinerlei vertragliche Verpflichtungen ein.


Lesung mit Kristof Magnusson

Kristof Magnusson lebt als Autor und Übersetzer aus dem Isländischen in Berlin. Er hat mehrere Theaterstücke geschrieben. Sein erfolgreichstes Stück "Männerhort" lief an über 30 Theatern im In- und Ausland, unter anderem in Berlin mit Christoph Maria Herbst und Bastian Pastewka. Seine Arbeit als Theater- und Prosaautor wurde mit zahlreichen Stipendien gefördert. Magnusson liest aus seinem  neuen Roman "Das war ich nicht", der Anfang 2010 erschienen ist. Dieser erzählt von drei Menschen, deren Leben durch Zufall in eine abenteuerliche Abhängigkeit gerät. Und gäbe es nicht die Möglichkeit der Liebe, vielleicht auch ihre Unmöglichkeit, die dem Leben eine andere, unvermutete Wendung gibt, wer weiß, ob sich ein Ausweg finden würde. Das ist das Erschreckende, aber auch das Komische an diesem Roman, der eine große Spannung entfaltet und unvergessliche Charaktere schafft.

Karten für die Lesung am Dienstag, dem 23. November um 19.30 Uhr im Casino der Kreissparkasse Bitburg-Prüm sind zum Preis von 10 Euro für Erwachsene, 8 Euro VVK und 7 Euro für Mitglieder der Kulturgemeinschaft Bitburg bei der Geschäftsstelle der Kulturgemeinschaft, Rathaus, Zi. 113/114, Bitburg, Tel. 06561/6001-220/225 erhältlich.


Rheinland-Pfalz-Tag 2011 in Prüm
Festzugbewerbungen abgeschlossen

Die Teilnahme am Festumzug anlässlich des Rheinland-Pfalz-Tages 2011 in Prüm findet im Eifelkreis wegen der Nähe zur Wald- und Abteistadt Prüm besonders großes Interesse. Inzwischen liegen 14 schriftliche Bewerbungen und mehrere Anfragen von Vereinen und Institutionen bei der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm vor. Gemeinsam mit den Nachbarkreisen Bernkastel-Wittlich, Trier-Saarburg, dem Vulkaneifelkreis und der Stadt Trier wird der Eifelkreis für die Region Trier unter dem Slogan "5 Sterne im Dreiländereck" teilnehmen. Von insgesamt 11 teilnehmenden Gruppen können drei Festzugbeiträge aus dem Eifelkreis entsandt und bei der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz in Mainz beantragt werden. Die Nachbarkreise und die Stadt Trier entsenden jeweils bis zu zwei Gruppen. Da das Teilnahmekontingent des Eifelkreises ausgeschöpft ist, teilt der Koordinator für die Region Trier, Hilarius Esch, Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm mit, dass von weiteren Zugbewerbungen abgesehen werden sollte. Bis Ende November 2010 wird in einer Arbeitsgruppe der Region Trier über die endgültige Teilnahme der Zugbeiträge entschieden. Weitere Auskünfte: Hilarius Esch, Tel. 06561/15-2520.


Qualifizierung von Hospizhelfern

Am 15. Januar 2011 startet der erste interregionale Qualifikationskurs für ehrenamtliche Hospizmitarbeiter in Schloss Niederweis im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Ehrenamtliche Hospizhelfer stehen schwerstkranken und sterbenden Menschen und deren Angehörigen am Lebensende bei. Die Interregionale Weiterbildungsakademie Palliative Care, kurz IWAP genannt, bietet die Qualifizierung nach einem neuen Konzept an. Dieses berücksichtigt die Vorgaben von Luxemburg, Saarland und Rheinland-Pfalz. Die gesamte Weiterbildung erstreckt sich über den Zeitraum von einem Jahr. An zehn Samstagen werden von 9 bis 17 Uhr die Geschichte und Struktur der Hospiz- und Palliativarbeit, ethische Grundbegriffe, die Bedeutung von Spiritualität, die Rechtssituation sowie Aspekte der häuslichen Krankenpflege vermittelt. Die eigene Auseinandersetzung mit der Erfahrung um Krankheit, Sterben, Tod und Trauer nimmt außerdem einen großen Teil der Seminarzeit ein. Informationen: Caritasverband Westeifel/ IWAP, Brodenheckstr. 1, 54634 Bitburg, Tel. 06561/967115, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder im Internet unter www.iwap-care.com .


The King´s Singers in Prüm
Konzerthighlight in der Basilika restlos ausverkauft

kingssingers_2.jpgIn Zusammenarbeit mit dem Verein der Ehemaligen und Freunde des Regino Gymnasiums Prüm e.V. und dem Kulturamt des Eifelkreises Bitburg Prüm ist es gelungen, die weltweit bekannten Stars der a-capella Musikszene "The King´s Singers" aus Großbritannien zu einem Konzert nach Prüm zu verpflichten.

Am 16. November um 20 Uhr beginnt die Veranstaltung in der Basilika, welche im Konzertkalender des Eifelkreises sicher einen markanten Platz behalten wird. Der außergewöhnliche Zusammenklang, ein unglaubliches Repertoire und eine stimmliche Perfektion, die ihresgleichen sucht, charakterisiert die sechs Sänger, die seit rund 40 Jahren rund um die Welt tingeln und Menschen zu Beifallsstürmen bewegen. In den großen Musikzentren New York, London oder Berlin gastieren die sympathischen Vollblutsänger und suchen ganz bewusst auch den Kontakt zu ihrem Publikum. Neben ihren Konzertauftritten geben sie ihr Können und ihre Erfahrung auch an junge Musiker weiter. So leiten sie Workshops und Meisterkurse und werden dies auch am Tag nach dem  Konzert in Prüm am Regino-Gymnasium für ausgewählte Gesangsensembles tun.

Bereits wenige Tage nach Veröffentlichung des Konzertes war bereits ein Großteil der Karten im Vorverkauf verkauft worden, so dass die Verantwortlichen das Vorhaben einer Werbeoffensive gleich zur Seite legten. Nahezu 700 Menschen werden das Konzert der Stimmlegenden aus England in der Prümer Basilika verfolgen. Die Veranstaltung ist ausverkauft. Zufriedene Gesichter gibt es deshalb bei Martin Fleck, Stefan Welker und Martin Leineweber vom Prümer Verein der Ehemaligen und bei Kulturamtsleiter Herbert Fandel, die sich um die Vorbereitung und Organisation der Veranstaltung kümmern.

Nicht unerwähnt darf dabei bleiben, dass auch das finanzielle Sponsoring der KSK Bitburg Prüm, des Autohauses Eifel Mosel und der Firma Grohmann Engineering dieses Vorhaben erst möglich machte.

Das Programm des Abends umfasst Werke von Orlando di Lasso, Heinrich Schütz Richard Rodney Bennett und Claude Debussy. Einlass ist ab 19 Uhr.


Amt 04 - Kreisentwicklung, Wirtschaftsförderung - informiert
Kreisstraßenbau

Mit 757 km Kreisstraßen verfügt der Eifelkreis über das längste Kreisstraßennetz aller Landkreise in Rheinland-Pfalz sowie über 139 Brückenbauwerke und 123 Stützmauern. Für den Bau und die Unterhaltung werden im Durchschnitt pro Jahr 9-11 Mio. Euro aufgewendet. In der Regel werden ca. 15 neue Baumaßnahmen mit rd. 17 km Gesamtbaulänge in Angriff genommen. Grundlage dieser Maßnahmen ist das jeweilige aktuelle fünfjährige Kreisstraßen-Investitionsprogramm und das jährliche Bauprogramm.
Die Baumaßnahmen werden von der Planung bis zur Fertigstellung gemeinsam mit dem Landesbetrieb Mobilität (LBM) Gerolstein betreut. Hierzu zählen u. a. neben der Projektbetreuung auch die finanzielle Bewirtschaftung, d. h. Auszahlung an die beauftragten Bauunternehmungen, Kosten für Unterhaltungsarbeiten an Kreisstraßen und Aufwendungen für Vermessung und Grunderwerb. Daneben wird durch die Mitarbeiter des Amtes 04 eine Reihe von Altgrunderwerbsfällen aus den bauintensiven Jahren 1960 bis 1980 recherchiert und nach Möglichkeit zum Abschluss gebracht, in denen zwar die Eigentumsverhältnisse für das Baurecht geschaffen wurden, die rechtliche Abwicklung jedoch teilweise offen blieb.

Haupteckpfeiler der Baumaßnahmenfinanzierung sind Mittel des Bundes und Landes nach dem "LVFGKom" (Landesverkehrsfinanzierungsgesetz - kommunale Gebietskörperschaften) bzw. LFAG (Landesfinanzausgleichsgesetz), die vom Land Rheinland-Pfalz und dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau bereit gestellt werden.
Der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz als obere Straßenbaubehörde mit Sitz in Koblenz und die ihm nachgeordnete Behörde, der Landesbetrieb Mobilität Gerolstein, nehmen die Betreuung zusammen mit den für den Eifelkreis Bitburg-Prüm zuständigen zwei Master-Straßenmeistereien (Bitburg und Prüm) wahr.
Weitere Informationen auf der Homepage des Eifelkreises (Bürger-Informationssystem, Stichwort Kreisstraßenbau) oder unter www.lbm.rlp.de .


Ehrenamtliche zur Vermittlung von Finanzkompetenz gesucht

Das DRK-Bildungswerk Bitburg-Prüm e.V. will Familien zum Thema "Finanzkompetenz" informieren und weiterbilden und sucht dafür Ehrenamtliche, die bereit sind, Menschen "finanziell fit" zu machen. Finanz- und Wirtschaftskompetenz sind heute für alle Familien wichtiger denn je, um mit dem vorhandenen Geld sinnvoll umzugehen und nicht in finanzielle Not zu geraten. Mit "finanziell fit" will das DRK Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen anbieten, die Familien ein Basiswissen rund ums Geld vermitteln sollen. Themen dieser Weiterbildung sind u. a.: Haushaltsplanung und Kontoführung, Versicherungen und Sparen, Kredite und Überschuldung, Krisensituationen und Mahnverfahren. Das DRK sucht daher ehrenamtliche Personen, die ein Team bilden: "Koordinatorinnen" bzw. "Koordinatoren", die die Angebote organisieren und bewerben, und "Weiterbildungsleiterinnen" bzw. "Weiterbildungsleiter", die die Angebote methodisch-didaktisch durchführen. Die Ehrenamtlichen erhalten eine kostenlose dreitägige Fortbildung sowie Begleitung und Unterstützung durch Fachleute der Universität Mainz.
Weitere Informationen: DRK-Bildungswerk, Rainer Hoffmann, Pädagogischer Leiter, Tel.  06561-602020 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .


Fahrten zur Eissporthalle

Auch im Winter 2010/2011 werden Fahrten zur Eissporthalle Bitburg im Linienverkehr durchgeführt.

Nachstehend die Termine und die Fahrpläne:

MB Moselbahn Verkehrsbetriebsgesellschaft mbH,
Tel. 06561/912512 oder 912514

Termine:                             20.11.2010    04.12.2010/

                                             18.12.2010/    08.01.2011/

                                              22.01.2011/    05.02.2011

Körperich, Kirche                                    17:15
Rodershausen                                        17:32
Karlshausen, Schule                             17:38
Karlshausen, Gh. Scheer                     17:40
Neuerburg, Post                                     17:47
Neuerburg, Heidbachstr.                      17:49
Neuerburg, Schulzentrum                    17:51
Sinspelt, Altringer                                   17:57
Sinspelt, Pax                                           17:58
Utscheid-Buscht, Ziegelei                    18:03
Utscheid-Buscht                                    18:05
Utscheid, Untere Buscht                      18:07
Rußdorf, Abzwgg.                                  18:08
Niederweidingen, Abzwgg.                  18:11
Hütterscheid                                           18:15
Berghausen                                           18:18
Baustert                                                  18:21
Mülbach                                                  18:25
Oberweis, Alte Schule                         18:29
Oberweis, Gh. Wirtz                             18:30
Bitburg, Eisbahn                                  18:45
Omnibusunternehmen Tücks, Prüm,
Tel. 06551/953315

Termine:                           20.11.2010    04.12.2010/

                                           18.12.2010/    08.01.2011/

                                           22.01.2011/    05.02.2011

Fahrt 1

Bleialf, Post                                        17:55
Brandscheid                                      18:00
Sellerich                                             18:05
Obermehlen                                      18:11
Prüm, Hahnplatz                               18:17
Rommersheim                                 18:20
Giesdorf                                             18:23
Schönecken, Busbahnhof              18:26
Nimsreuland                                     18:30
Lasel                                                   18:35
Nimshuscheider Mühle                  18:40
Seffern                                                18:44
Bickendorf                                         18:48
Bitburg, Eisbahn                              18:55

Fahrt 2

Irrhausen                                          16:50
Daleiden                                           16:55
Dasburg                                            17:00
Dahnen                                             17:05
Sevenig                                             17:13
Harspelt                                            17:16
Lützkampen                                     17:20
Leidenborn                                      17:30
Üttfeld                                               17:35
Lichtenborn                                     17:40
Arzfeld                                               17:45
Krautscheid                                     18:00
Philippsweiler                                 18:10
Altscheid                                          18:15
Koosbüsch                                      18:20
Hermesdorf                                     18:25
Bitburg, Eisbahn                             18:45

Fahrt 3

Niederprüm, Kirche                      17:40
Watzerath, Haltestelle                  17:50
Pittenbach, Haltestelle                 17:53
Pronsfeld, Kirche                           17:56
Lünebach, Kreuzung
zw. Arzfeld/Waxweiler                    18:00
Waxweiler, Post                             18:05
Lambertsberg, Haltestelle          18:10
Plütscheid, Haltestelle                 18:15
Oberweiler, Haltestelle                18:20
Niederweiler, Haltestelle             18:23
Biersdorf, Kirche                            18:28
Wiersdorf, Haltestelle                   18:32
Rittersdorf, Bei Batches               18:38
Bitburg, Eisbahn                            18:50

Die Rückfahrten in die jeweiligen Ortschaften erfolgen dann jeweils um 22 Uhr in umgekehrter Reihenfolge.


101. Geburtstag in Mauel

geb_fiedler.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen ganz besonderen Ehrentag konnte Elisabeth Peters im Oktober 2010 begehen. Sie konnte ihren 101. Geburtstag feiern. Zum Ehrentag gratulierten der Kreisbeigeordnete Paul Lentes für den Eifelkreis Bitburg-Prüm, Andreas Kruppert als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Arzfeld sowie der Ortsbürgermeister Walter Fuchs. Ministerpräsident Kurt Beck ließ für die Landesregierung Geschenke überreichen.


Grundstücksverkehr

Über die Genehmigung zur Veräußerung nachstehenden Grundstückes ist nach dem Grundstücksverkehrsgesetz zu entscheiden:

  Gemarkung Neuerburg (Grdst.L.Nr.: 620/2010):
   Flur 7 Nr. 84/13, In der Enz, Wald,                                 0,6694 ha

  Gemarkung Irsch (Grdst.L.Nr.: 621/2010):
   Flur 1 Nr. 32, Im Geheurig, Wald,                                  0,8510 ha

  Gemarkung Olzheim (Grdst.L.Nr.: 625/2010):
   Flur 16 Nr. 23, LWFl., am gelben Baum,                      0,8702 ha 

  Gemarkung Buchet (Grdst.L.Nr.: 626/2010):
   Flur 14 Nr. 16, LWFl., Wald, Stalkesbaum,                 1,2422 ha
   davon eine neu vermessene Teilfläche
                            in einer Größe von                                  0,8174 ha

Landwirte/Forstwirte, die zur Aufstockung ihres Betriebes am Erwerb des Grundstückes interessiert sind, müssen ihr Erwerbsinteresse is spätestens 10 Tage
ab Erscheinen der Kreis-Nachrichten er Kreisverwaltung Bitburg-Prüm, Untere Landwirtschaftsbehörde, Trierer Straße 1, 54634 Bitburg, schriftlich mitteilen.


Der Eifelkreis Bitburg-Prüm sucht 01.01.2011

a) eine/einen Gesundheitsaufseherin / Gesundheitsaufseher oder alternativ
b) eine/einen Auszubildende/Auszubildenden für diesen Beruf

c) und eine/einen Hausmeisterin/Hausmeisters

Zu a):     Zu den Aufgaben einer/eines ausgebildeten Gesundheitsaufseherin / Gesundheitsaufsehers gehören insbesondere
-    Hygieneüberwachung und Durchführung angeordneter Maßnahmen in den Bereichen Wasserver- und Entsorgung, Badewesen, Gemeinschaftseinrichtungen, Kindertagesstätten, Schulen und Sportstätten
-    Vorbeugung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten
-    Epidemiologie
-    Gesundheitsschutz
Voraussetzungen für eine Einstellung sind neben dem erfolgreichen Abschluss einer zweijährigen Ausbildung zur/zum Gesundheitsaufseher/in ein hohes Maß an persönlichem Engagement, Einsatzbereitschaft und Flexibilität. Daneben erfordert der vielfältige und abwechslungsreiche Aufgabenbereich ein selbstständiges Arbeiten und ein kommunikatives Auftreten. Berufserfahrung ist erwünscht, jedoch nicht Voraussetzung.

Zu b):     Einstellungsvoraussetzung für eine Ausbildung zur/zum Gesundheitsaufseher/in ist der Abschluss in einem anerkannten Beruf, nach Möglichkeit in einem medizinischen Fachberuf (z.B. Krankenpfleger/in, Arzthelfer/in).
Die Ausbildung dauert zwei Jahre und erfordert neben der praktischen Ausbildung in einem Gesundheitsamt mit verschiedenen Praktika die erfolgreiche Teilnahme an einem theoretischen Lehrgang von mindestens drei Monaten Dauer an einer Akademie für öffentliches Gesundheitswesen. Daneben ist der Befähigungsnachweis als Desinfektor während der Ausbildung zu erwerben.

Zu c):    Für das Kreisverwaltungsgebäude in Bitburg suchen wir eine/n engagierten und selbstständiges Arbeiten gewohnte/n Hausmeister/in, die/der über einen qualifizierten Abschluss in einem Handwerksberuf (bevorzugt: Elektroniker Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik) verfügt. Daneben werden Flexibilität, Eigeninitiative und vor allem Hilfsbereitschaft erwartet.

Von allen Bewerberinnen/Bewerbern wird der Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B, die Bereitschaft, den eigenen Pkw gegen Kostenerstattung für Dienstfahrten einzusetzen sowie ein sicherer Umgang mit Standard-Office-Programmen (Word, Excel, Outlook) erwartet.

Das Entgelt richtet sich bei allen Beschäftigungsverhältnissen nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD).

Wir sichern Chancengleichheit für weibliche und männliche Bewerber zu.

Aussagefähige Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 20. November 2010 an die Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm - Amt 01 "Personal, Büro des Landrats" - Postfach 1365 - 54623 Bitburg. Ihr Ansprechpartner ist Michel Brück, Telefon: 06561/15-2070, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .


Stellenausschreibung

Bei der Realschule plus in Prüm ist zum 01.01.2011 die Stelle einer teilzeitbeschäftigten

S c h u l s e k r e t ä r i n

zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt rd. 10 Stunden.

Zu den Aufgaben gehört vor allem
-    die Erledigung der anfallenden Sekretariatsarbeiten,
-    das Fertigen von Schriftgut nach Vorlagen,
-    die Pflege der Schülerdaten und
-    die Mitarbeit bei der Anmeldung und Aufnahme neuer Schüler/innen.

Gesucht wird eine einsatzfreudige Persönlichkeit, die in der Lage ist, zuverlässig und selbstständig zu arbeiten. Berufserfahrung, Flexibilität, gute Umgangsformen und die Kenntnisse in der Anwendung von Textverarbeitungsprogrammen und Datenbanken sind erwünscht.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Aussagefähige Bewerbungen richten Sie bitte bis 20. November 2010 an die Kreisverwaltung Bitburg-Prüm - Amt 01 "Personalwesen, Büro des Landrats"-, Postfach 1365, 54623 Bitburg. Ihr Ansprechpartner ist Michel Brück, den Sie unter der Rufnummer 06561/15-2070, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen.


Zensus 2011

Aufgrund einer EU Verordnung wird in 10-jährigen Abständen eine EU-weite Volks- und Wohnungszählung durchgeführt. Die letzte Volkszählung erfolgte in Deutschland 1987 (West) bzw. 1981 (Ost). Der Zensus wird benötigt als Fortschreibungsbasis für weitere Statistiken, die u. a. Einfluss auf den Finanzausgleich, kommunale Planungen, Einteilung der Wahlkreise, Sitzverteilung im Bundesrat sowie viele statistische Kennzahlen haben.

Der Zensus 2011 wird mit Stichtag 9. Mai 2011 durchgeführt. Es handelt sich hierbei um eine registergestützte und um eine zusätzliche Stichprobe ergänzte Volkszählung, einschließlich einer Gebäude- und Wohnungszählung. Zur Vorbereitung und Durchführung der auf die Landkreise übertragenen Aufgaben wurde in der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm zum 01.11.2010 die Erhebungsstelle zur Durchführung des Zensus 2011 eingerichtet. Telefonisch erreichen Sie die Erhebungsstelle dienstags bis freitags in der Zeit von 8:30-11:30 Uhr sowie mittwochs in der Zeit von 14:00-16:00 Uhr. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist eine persönliche Vorsprache in der Erhebungsstelle nur für Erhebungsbeauftragte und Auskunftspflichtige möglich. In diesen Fällen wird um vorherige Terminabsprache gebeten.


Öffentliche Bekanntmachung

Am Montag, 15.11.2010, 14:30 Uhr, findet in Bitburg, Sitzungssaal der Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm, eine Sitzung des Kreistages des Eifelkreises Bitburg-Prüm statt.

Tagesordnung:

Öffentlicher Teil

1. Einwohnerfragestunde; 2. Energieagentur Region Trier; Vorstellung des Energieberichts; 3. Feststellung des Jahresabschlusses 2009 der Wasserversorgung Eifelkreis Bitburg-Prüm und Beschlussfassung über die Entlastung des Landrates und der Kreisbeigeordneten; 4. Wirtschaftsplan des Eigenbetriebs Wasserversorgung Eifelkreis Bitburg-Prüm für das Wirtschaftsjahr 2011 einschließlich Finanzplan und Investitionsprogramm für die Jahre 2010 bis 2014; 5. Feststellung des Jahresabschlusses 2009 des Regiebetriebes Abfallwirtschaft und Beschlussfassung über die Entlastung des Landrates und der Kreisbeigeordneten; 6. Wirtschaftsplan des Regiebetriebes Abfallwirtschaft für das Wirtschaftsjahr 2011 einschließlich Finanzplan und Investitionsprogramm für die Jahre 2010 bis 2014; 7. Änderung der Betriebssatzung des Eifelkreises Bitburg-Prüm für den Regiebetrieb Abfallwirtschaft; 8. Vergabeverfahren Restabfallsammlung sowie Wertstoffe US ab dem 01.06.2013; Abstimmung Pflichtenheft; 9. Erhöhung der jährlichen Pauschale ''Konsumtive Kosten der KatS-Einsatzeinheiten mit den Modulen Führung, Sanität, Betreuung und Verpflegung sowie der Abschnittsleitung Gesundheit an den DRK-Kreisverband''; 10. Wahl einer Ersatzperson zum stellvertretenden Mitglied im Verwaltungsrat der Kreissparkasse Bitburg-Prüm; 11. Wahl einer Ersatzperson zum Mitglied im Aufsichtsrat der Strukturfördergesellschaft mbH; 12.Regulierung der Kreisgrenze; Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren Hinterhausen/Büdesheim; 13. Übergang des beweglichen und unbeweglichen Vermögens der ehemaligen Edith-Stein-Hauptschule Bitburg; 14. Kreisstraßeninvestitionsprogramm 2012 - 2016; 15. Kreisstraßenbauprogramm 2011/2012; 16. Haushaltssatzung und Haushaltsplan des Eifelkreises Bitburg-Prüm für das Haushaltsjahr 2011; 17. Mitteilungen und Anfragen.

Nichtöffentlicher Teil

18. Vergabe der Verwertung von Altpapier; 19. Bestellung eines Abschlussprüfers für die Prüfung der Jahresrechnung des Regiebetriebes Abfallwirtschaft für den Zeitraum 2011-2013; 20    Mitteilungen und Anfragen.


54634 Bitburg, 29.10.2010
Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm

Dr. Joachim Streit
Landrat


Entsorgungstermine

auch unter www.bitburg-pruem.de

Blaue Tonne, gelber Sack und raue Tonne

Verbandsgemeinde Arzfeld
Montag, 15. November: Dasburg, Preischeid
Dienstag, 16. November: Merkeshausen

Verbandsgemeinde Bitburg-Land
Montag, 15. November: Biersdorf am See, Echtershausen, Hamm, Hütterscheid, Koosbüsch, Wiersdorf
Dienstag, 16. November: Bickendorf, Ehlenz, Heilenbach, Ließem, Nattenheim, Niederweiler, Oberweiler, Schleid
Mittwoch, 17. November: Baustert, Brimingen, Enzen, Feilsdorf, Halsdorf, Hisel, Mülbach, Olsdorf, Stockem
Donnerstag, 18. November: Bettingen, Wettlingen
Freitag, 19. November: Birtlingen, Dockendorf, Ingendorf, Messerich, Niederstedem, Oberstedem, Wolsfeld

Verbandsgemeinde Irrel
Dienstag, 16. November: Wallendorf
Donnerstag, 18. November: Ernzen, Ferschweiler, Holsthum, Irrel, Peffingen, Prümzurlay, Schankweiler
Freitag, 19. November: Bollendorf, Echternacherbrück, Holsthumerberg, Menningen, Minden, Weilerbach

Verbandsgemeinde Neuerburg
Montag, 15. November: Affler, Altscheid, Bauler, Berscheid, Dauwelshausen, Fischbach-Oberraden, Gemünd, Herbstmühle, Hütten, Karlshausen, Keppeshausen, Koxhausen, Leimbach, Muxerath, Nasingen, Niederraden, Rodershausen,Scheitenkorb, Sevenig, Übereisenbach, Utscheid, Waldhof-Falkenstein, Weidingen
Dienstag, 16. November: Ammeldingen/Our, Biesdorf, Gentingen, Hommerdingen, Kruchten, Nusbaum, Roth a.d. Our
Mittwoch, 17. November: Burg, Geichlingen, Hüttingen, Körperich, Lahr, Mettendorf, Niedergeckler, Niehl, Obergeckler, Sinspelt


"Graue Tonne"

Verbandsgemeinde Arzfeld
Freitag, 19. November:
Euscheid, Strickscheid

Verbandsgemeinde Bitburg-Land
Dienstag, 16. November:
Fließem, Seffern, Sefferweich

Verbandsgemeinde Kyllburg
Montag, 15. November:
Badem, Gindorf, Gransdorf, Kyllburgweiler, Oberkail, Orsfeld, Pickließem, Seinsfeld, Steinborn
Dienstag, 16. November:
Etteldorf, Kyllburg, Malberg, Malbergweich, St. Thomas, Usch, Wilsecker, Zendscheid
Mittwoch, 17. November:
Balesfeld, Burbach, Erntehof, Neidenbach, Neuheilenbach, Waxbrunnen

Verbandsgemeinde Prüm
Mittwoch, 17. November:
Dingdorf, Giesdorf, Matzerath, Niederlauch, Nimshuscheid, Nimshuscheidermühle, Oberlauch, Orlenbach, Schönecken, Wawern, Winringen
Donnerstag, 18. November:
Büdesheim, Fleringen, Gondelsheim, Gondenbrett, Hermespand, Hersdorf, Rommersheim, Schwirzheim, Seiwerath, Walcherath, Wallersheim, Weinsheim
Freitag, 19. November:
Bleialf, Habscheid, Masthorn, Pittenbach, Pronsfeld, Winterscheid, Winterspelt

Verbandsgemeinde Speicher
Montag, 15. November
Spangdahlem


Sperrmüll

Verbandsgemeinde Arzfeld
Montag, 15. November: Krautscheid, Mauel, Niederpierscheid, Oberpierscheid, Ringhuscheid
Dienstag, 16. Nov.: Hölzchen, Langenfeld, Lauperath
Donnerstag, 18. November: Preischeid
Freitag, 19. Nov.: Jucken, Kickeshausen, Olmscheid

Verbandsgemeinde Neuerburg:
Montag, 15. November: Berkoth, Burscheid, Scheuern, Uppershausen
Dienstag, 16. November: Ammeldingen/Nbg., Emmelbaum, Daudistel, Heilbach, Plascheid, Weidendell, Zweifelscheid
Mittwoch, 17. November: Neuerburg
Donnerstag, 18. November: Affler, Bauler, Berscheid, Dauwelshausen, Gemünd, Herbstmühle, Keppeshausen, Koxhausen, Muxerath, Nasingen, Rodershausen, Sevenig b. Nbg., Übereisenbach, Waldhof-Falkenstein
Freitag, 19. November: Hütten, Karlshausen, Leimbach, Scheitenkorb


Im Vorgriff auf die in der Zeit vom 22.-26.11.2010 stattfindende Problemmüllsammlung bittet der Regiebetrieb um Beachtung:

Problemabfälle enthalten umweltbelastende und giftige Stoffe und müssen daher fachgerecht - ihrer speziellen chemischen Zusammensetzung entsprechend - entsorgt werden. Zur Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Entsorgung hat der Regiebetrieb Abfallwirtschaft des Eifelkreises Bitburg-Prüm eine viermal jährlich stattfindende Problemmüllsammlung eingerichtet. Im Rahmen dieser Sammlung ist ein Schadstoffmobil an bestimmten Standorten im Kreisgebiet im Einsatz. Hier können private Haushalte kostenfrei Problemabfälle abgeben.

Zu den Problemabfällen gehören:
- Akkus, Abbeizmittel, Abflussreiniger, Autowasch- und -flegemittel,
- Batterien, Bremsflüssigkeit, Backofenreiniger, Bleichbäder, Bleibatterien,
- Chemikalien,
- Desinfektionsmittel, Düngemittel, Dichtungsmassen,
- Entroster, Entkalker, Enthärter, Entwicklungsbäder,
- Fleckentferner, Fungizide (Pilzbekämpfungsmittel), Frostschutzmittel, Feuerlöscher
- Gifte, Grillreiniger, Geschirrspülmittel,
- Holzschutzmittel, Herbizide (Pflanzenschutzmittel),
- Imprägniermittel, Insektizide
- Kalkentferner, Kunstharze, Kanister mit gefährlichen Rückständen, Knopfzellen,
- Lacke, Lasuren, Lösungsmittel, Laugen,
- Mottenschutzmittel, Möbelpflegemittel,
- Nagellack, Nagellackentferner, Nitroverdünnung,
- Obstbaumkarbolineum, Ölfilter,
- Pestizide (Schädlingsbekämpfungsmittel), Politur, PUR-Schaumdosen
- Rohrreiniger, Rostschutzmittel,
- Säuren, Silberputzmittel, Spiritus, Spraydosen mit Restinhalt,
- Terpentin, Thermometer (mit Quecksilber),
- Verdünner,
- Waschbenzin, WC-Reiniger,

Nicht zu den Problemabfällen gehören hingegen Altöl, Asbest, Dispersionsfarben sowie Verpackungen schadstoffhaltiger Füllgüter.
Bitte die Problemabfälle unvermischt und nach Möglichkeit in der Originalverpackung abgeben!

Die genauen Standorte und -zeiten für die vom 22.11.2010 bis 26.11.2010 stattfindende Problemmüllsammlung finden Sie auf Ihrem Jahresentsorgungsplan sowie in der nächsten Ausgabe der Kreisnachrichten.


Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.