Menu

Sie sind hier: Was erledige ich wo?

Immissionsschutzrecht

Das Immissionsschutzrecht ist wesentlicher Teil des Umweltrechtes und hat die Aufgabe, Emissionen von Anlagen auf das Maß zu reduzieren, das zum Schutz der Bevölkerung und wichtiger Rechtsgüter wie Boden, Wasser und Luft erforderlich ist.

Der Katalog der genehmigungsbedürftigen Anlagen umfasst vor allem industrielle Produktionsweisen, jedoch gibt es auch in unserer Region eine Vielzahl von Anlagen, die dem Genehmigungsvorbehalt unterliegen (z.B. Brauerei, Michverarbeitung, Steinbrüche, Steinbrechanlagen, Schlachtanlagen, große Tierhaltungen oder auch Windkraftanlagen).

Die nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) genehmigungspflichtigen Anlagen sind im Anhang 1 der Vierten Verordnung zur Durchführung des BImSchG einzeln aufgeführt. In Spalte c dieses Anhangs ist festgelegt, ob für die jeweilige Anlage ein förmliches Genehmigungsverfahren (mit Öffentlichkeitsbeteiligung) oder ein vereinfachtes Genehmigungsverfahren (grundsätzlich ohne Öffentlichkeitsbeteiligung) durchzuführen ist.

In vielen Fällen ist allerdings zu prüfen, ob eine Umweltverträglichkeitsprüfung erforderlich ist. Sollte dies der Fall sein, so muss auch für Anlagen, die eigentlich dem vereinfachten Verfahren unterliegen, ein förmliches Genehmigungsverfahren durchgeführt werden.

Weitere Informationen sowie Antragsformulare bietet die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord. Darüber hinaus informieren auch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten und das Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht über Immissionen.

Zuständig

  • Schons, Richard

    Immissionsschutz, Gewässerschutz

    Tel.: 06561 15-3160
    Kontaktformular
  • Reiffers, Daniela

    Gewässerschutz, Immissionsschutz

    Tel.: 06561 15-3191
    Kontaktformular

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel