Menu

Sie sind hier: Was erledige ich wo?

Agrarförderung im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Die Agrarförderung ist ein wesentliches agrarpolitisches Instrument, um die Einkommen der landwirtschaftlichen Unternehmen in Rheinland-Pfalz zu stabilisieren und sie zugleich wettbewerbsfähig und damit existenzfähig für die Zukunft zu machen. Der Eifelkreis Bitburg-Prüm als flächenmäßig größter Landkreis in Rheinland-Pfalz ist nach wie vor durch die Landwirtschaft geprägt. Die Agrarförderung ist daher für unsere ländliche Region von besonderer Bedeutung.

Landwirte erfüllen heute Aufgaben, die weit über die eigentliche landwirtschaftliche Tätigkeit hinausgehen. Die gezahlten Beihilfen sind somit auch eine Entlohnung für Tätigkeiten, die der Allgemeinheit zu Gute kommen. Beispielhaft sei hier auf die Erhaltung der Kulturlandschaft hingewiesen. Die Finanzierung der Agrarförderung erfolgt überwiegend aus Mittel der Europäischen Union. In Teilbereichen ist eine Kofinanzierung des Bundes und / oder des Landes erforderlich.

Im Jahre 2005 wurde die Agrarförderung grundlegend reformiert. Diese Regelungen gelten für die Förderperiode 2005 – 2013. Zentrale Elemente dieser Reform der gemeinsamen Agrarpolitik sind:

  • Die Entkopplung der Direktzahlungen von der Produktion
  • Die Bindung der Direktzahlungen an Kriterien des Umwelt- und Naturschutzes sowie der Lebens- und Futtermittelsicherheit (Cross Compliance)
  • Die Verwendung eines einbehaltenen Teils der Direktzahlungen für die Entwicklung des ländlichen Raumes (Modulation)
     

Reform der gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) 2014 bis 2020


Zielvorgabe der EU-Kommission war eine gerechtere und umweltfreundlichere Agrarpolitik. Die Direktzahlungen (früher Betriebsprämie) wurden somit in einen wirtschaftlichen und einen ökologischen Teil aufgespalten. So sollen einerseits die Einkommen der Landwirte gestützt und andererseits die Erbringung ökologischer Leistungen entlohnt werden. Hierzu gliedert sich die Direktzahlungen in vier Bausteine, die diesem Ziel gerecht werden sollen. Mehr zu den Direktzahlungen finden Sie hier.  

 

 

Arbeitgebermarke Eifel Region Trier  Leader  Familienportal Eifelkreis  Zukunftsinitiative Eifel  Baukultur Eifel